Aufrechnung von Zusatzeinkommen aus selbstständiger Tätigkeit

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

jeppchen

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 April 2009
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo.

ich mache eine Umschulung und habe Übergangsgeld bei der Deutschen Rentenversicherung bentragt. Im Vorfeld habe ich den Leistungsträger hingewiesen das ich Zusatzeinkommen in Form von Werbeinnahmen aus Internetprojekten habe. Diese Einnahmen sind minimal und dienen zur Deckung der Unkosten wie Server etc.

Die Deutsche Rentenversicherung schreibt nun zurück das dass Übergangsgeld erst berechnet werden kann wenn die Einahmen definiert worden sind!

Folgendes schreibt die deutsche Rentenversicherung:

Nach $ 52 Abs. 1 SGB ist anzurechnendes Erwerbseinkommen bei Selbstständigen insbesondere das Arbeitseinkommen im Sinne § 15 SGB 4, das während einer des Anspruches auf Übergangsgeld ausgübten Tätigkeit erzielt wird um 20 v. H..

Gem. § 15 Abs. 1 SGB 4 ist das Arbeitseinkommen der nach der allgemeinen Gewinnermittlungsvorschriften ermittelte Gewinn aus einer selbstständigen Tätigkeit. Einkommen ist als solches zu werten, wenn es als solches nach dem Einkommensteuerrecht zu werten ist.

1 SGB 9 ist also der steuerliche Gewinn.

Ist jemand so freundlich und kann mir das anders interpretieren, da ich so nicht ganz verstehe? Besten Dank :icon_klatsch:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten