• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Aufrechnung von Schulden rechtens?

HerbertK

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
7 Mrz 2010
Beiträge
178
Bewertungen
5
Guten TAg,, ich habe Schulden beim Jobcenter und die SB will das jetzt mit dem Regelsatz verrechnen. Über 117 pro Monat wollen die einbehalten. Ist das rechtens? Ich habe diesbezüglich auch einen Fragebogen erhalten. Bald benötige ich ein Darlehen für eine Mietkaution. Dann bleibt ja kaum noch was .

Was kann man tun ? Danke euch .
 

insolaner

Elo-User*in
Mitglied seit
3 Apr 2013
Beiträge
75
Bewertungen
17
Guten Morgen ,

Kannst du mit deinem SB nicht reden das ihr die zu zahlende Summe gemeinsam festlegt , auch unter dem Aspekt das dir ja noch genügend bleiben muß um die Grundbedürfnisse zu decken.


Grüße aus Berlin
 

HerbertK

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
7 Mrz 2010
Beiträge
178
Bewertungen
5
Also unter Punkt6 auf dem Fragebogen steht: Ich erkläre mich freiwillig bis auf Widerruf damit einverstanden, dass monatlich .... Euro von meinem Leistungsanspruch gekürzt werden.

Also ich wollte 60 € eintragen. Was meint ihr?
 

insolaner

Elo-User*in
Mitglied seit
3 Apr 2013
Beiträge
75
Bewertungen
17
In dem Link ist alles gesagt prüf doch mal ob du bei 10 %
Tilgung liegst , oder ob dein Tilgungsbetrag höher ist , wobei noch die Frage im Raum steht warum du bereits tilgst war das eine Überzahlung oder ein Darlehen
 

HerbertK

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
7 Mrz 2010
Beiträge
178
Bewertungen
5
Also ich glaub , das Thema ist erledigt. Danke euch .
 

HerbertK

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
7 Mrz 2010
Beiträge
178
Bewertungen
5
Thema hat sich wohl erledigt. Danke euch.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Bewertungen
7.417
Und das Ergebnis lautet wie?

Interessiert ja andere mit aehnlicher Fragestellung auch.
 

Charlot

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Also unter Punkt6 auf dem Fragebogen steht: Ich erkläre mich freiwillig bis auf Widerruf damit einverstanden, dass monatlich .... Euro von meinem Leistungsanspruch gekürzt werden.

Also ich wollte 60 € eintragen. Was meint ihr?
Es entscheidest ganz allein Du, ob Du Dich freiwillig dazu bereit erklärst.
 

50GdB23

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Sep 2011
Beiträge
1.883
Bewertungen
353
Hier wäre doch sehr Hilfreich wenn du noch mitteilen könntest wie es denn nun aussieht.

Kann später anderen Soforthilfe bieten.
 
Oben Unten