• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Aufklärungsarbeit an Schulen gegen die Linke

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

druide65

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
#1
Da scheint der Journalist ja die Linke zu fürchten wie der Teufel das Weihwasser.
Dieses ewig gestrige Denken aus der Zeit des Kalten Krieges ist schon mehr als befremdlich.

Aber jetzt da schon Aufklärungsarbeit an den Schulen zu fordern(Vorsicht vor den Roten Horden oder wie?) ist schon ziemlich dreist.
 

Anhänge

galadriel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Feb 2007
Beiträge
1.519
Gefällt mir
56
#2
Das ist wirklich ein starkes Stück, aber die E-Mailadresse steht darunter.
 
E

ExitUser

Gast
#3
Hi Druide :icon_smile:

(...)
Die erneut stark gesunkene Wahlbeteiligung begünstigte die Linke, deren wohlfeile Parolen und unbezahlbare Versprechungen auf einen zu großen Teil der Bevölkerung anziehend wirken – im Westen sogar bei alarmierend vielen Jungwählern. Hier muss dringend Aufklärungsarbeit geleistet werden, vor allem in den Schulen.

Den Autor erreichen Sie unter Seelheim@infoautor.de
Quelle
 

fritzi

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2007
Beiträge
489
Gefällt mir
2
#4
Ich las gerade, daß Herr Seelheim Chefredakteur der Nordwest-Zeitung ist, welche bereits vom Presserat gerügt und mißbilligt wurde. Außerdem beschäftigt der Verlag der NWZ Leiharbeiter, die unter Tarif bezahlt werden. Da wundern mich solche Artikel nicht.
 
E

ExitUser

Gast
#5
Wer schützt unsere Kinder vor solchen Indoktrinationen? Er ganz bestimmt nicht, dafür muss man sich nur seine überaus unkritische Meinung gegenüber der FDP ansehen. Die FDP die durch ihre Politik ursächlich für die Verluste von vielen, vielen Arbeitsplätzen steht und wie keine andere Partei ihre kapitalfaschistische Meinung auch mittels Unterdrückung und Krieg durchsetzt.
 
E

ExitUser

Gast
#9
Magst du das mal konkretisieren und z. B. an Beispielen festmachen?

Mario Nette
nein mag ich nicht. Nur so viel. Die ideologische Linie (Marktwirtschaft ohne oder viell. mit viel weniger Sozial) die eine FDP verfolgt, hat die SPD Stimmen gekostet. Da könnte ich jetzt sagen: die SPD hätte nun auch Arbeitslose zu verzeichnen, dank der FDP Stimmung. Doch das wäre Satire... der bösesten Sorte. Eben eine kapitalistische Sorte.

Denn es wäre mir egal was aus den Menschen mit Familie (und nicht nur die!!) innerhalb der SPD geworden ist, Hauptsache der Betrieb geht weiter wie bisher. Mir ist es aber nicht egal und das zählt. Wo waren die Liberalen als die vielen Menschen entlassen wurden? An ihrer Seite, oder hinter den Machthebeln?

Es geht nicht um ein konkretes Beispiel, sondern darum das die FDP eine kalte Stimmung erzeugt. Nach dem Motto: es ist uns doch egal was aus euch wird.

Und das macht auch die Betriebe stumpfer. Betriebe in denen mit Sicherheit FDP und CDU Funktionäre an den Töpfen und an der Macht sitzen. Ihre Politik wird nicht(!) im Parlament sondern in den Betrieben gemacht. Dort entlässt die FDP Menschen und lächelt dabei. Motto: Du willst nicht für 4 Euro dann geh! Das ist es was ich meine.

Aber was ich auch noch damit meine ist, Arbeitsplätze die krank machen, sind auf Dauer hoher Arbeitlsosigkeit (Achtung) zuträglich.

Es macht doch keinen Sinn auf egal welche Arbeit zu setzen. Es macht nur Sinn Arbeitsplätze zu schaffen, die auch gehalten werden können. Mit denen man eine Familie ernähren kann. Und ich sage: der Einfluß der Opposition ist enorm auf die Tagespolitik. Ist doch auch klar, weil sonst keine ablesbare Stimmung vorhanden wäre.
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#10
Alleine schon wenn ich von der "bürgerlichen Mehrheit"lese bewegen sich meine Fussnägel nach oben.

Wer soll das sein,und wer sind dann die anderen die "unbürgerlichen"?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten