• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Aufhebungbescheid u. Anhörung wegen Arbeitsaufnahme

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

azrailDO

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Okt 2009
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

heute erhielt ich 2 Schreiben der ARGE Dortmund. Zum einen einen Aufhebungsbescheid und eine Anhörung inklusive Rückforderung von zu viel gezahlter Leistung.

Also ich muss da jetzt etwas weiter ausholen:
-ich habe am 3.11.09 einen Bescheid zu ALG2 erhalten, darin wurde mir Leistung gewährt.

-am 22.11.09 habe ich wieder angefangen zu arbeiten.

-am 13.11.09 erhielt ich einen Änderungsbescheid, in der mein Einkommen berücksichtigt wurde und ich eine zusätzliche Leistung von 148€ zu meinem Gehalt von ca 890€ Netto bekomme. Ich bekomme bei ca 150Std lt. Vertrag bei, 7,80€ und StKl 1 ca 1200€ brutto.

Soweit war das ja alles O.K. Ich musste bis jetzt monatlich meine Verdienstabrechnung einreichen und den Zufluss des Geldes auf mein Konto nachweisen.
Hat im Januar 2010 auch alles geklappt.

Im Dezember bekam ich ein durch die Feiertage und den gesetzkichen Zulagen bedingtes hohes Nettogehalt.

Als folge daraus wird mir anscheinend die gesamte Leistung mit der Begründung:
Sie erzielen ein Einkommen aus einer Tätigkeit bei der Fa XXX seit dem 22.11.09
aufgehobenund ein Betrag von ca. 35€ zurückgefordert.

Nur war das im Dezember die Ausnahme durch die hohe Stundenzahl und den Zulagen.

Im Februar arbeite ich wieder ca 150Std und wäre damit wieder in der Berechnung vom 13.11.09.

Ist das so korrekt was die ARGE macht und was kann ich tun??

(Hoffe das war jetzt nicht zu kompliziert formuliert :icon_smile: )

Gruß,
Andreas
 

azrailDO

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Okt 2009
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#3
"Sie haben Einkommen oder Vermögen erzielt, das zum Wegfall oder Minderung Ihres Anspruchs geführt hat(§48 Abs 1 Satz 2 Nr 3 SGB X)

und

Unabhängig davon wussten sie auch bzw. hätten wissen müsen, das der ihnen zuerkannte Anspruch zum Ruhen gekommen oder ganz oder teilweise weggefallen ist(§48 Abs. 1 Satz 2 Nr 4 SGB x)

und

Die aufgeführten Leistungen sind gem. §50 SGB x zu erstatten."

Auch gut:
"Sollten sie bis zum 8.2.2010 keine Erklärung abgegeben haben, werde ich nach Aktenlage entscheiden müssen"

Gruß,

Andreas
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten