• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Aufgabe Selbständigkeit

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Mario69

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Sep 2006
Beiträge
53
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

vielleicht kann mir jemand hier helfen? Bin seit etwa 1,5 Jahren selbständig. Nach guten Zahlen zu Beginn, schreibe ich seit ca. 6 Monaten nach der Insolvenz meines Hauptauftraggebers nur noch rote Zahlen, was voraussätzlich auch noch weitere Monate andauern wird. Daher habe ich überlegt die Selbständigkeit aufzugeben, und mich bei der ARGE arbeitssuchend zu melden. AlG II beziehe ich schon seit einigen Monaten.

Ist bei der Aufgabe der Selbständigkeit mit Sanktionen der ARGE zu rechnen hinsichtlich der selber verursachten Arbeitslosigkeit?

Für Eure Meinungen bzw. Erfahrungen wäre ich sehr dankbar.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#2
Hi,

wenn Du Verluste hast (also negatives Einkommen) können dir keine Nachteile entstehen. Niemand kann gezwungen werden, auf eigenes Risiko in eine Insovenz zu rutschen.
Also Firma abmelden un d gut ist es.
 

Mario69

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Sep 2006
Beiträge
53
Gefällt mir
0
#3
Vielen Dank für die Info. Dann werden wir es mal angehen.

vg
Mario
 

DJL-HH

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Dez 2005
Beiträge
143
Gefällt mir
10
#4
Moinsen :)

habe hierzu mal eine Frage:

Da Insolvenz angemeldet wurde, ist es also sehr wahrscheinlich, dass Schulden vorhanden sind.

Vermutlich hast Du, Mario69, ein gewerbliches Kleinunternehmen??, und haftest demzufolge sowohl mit Deinem Privat- wie auch mit dem Geschäftsvermögen.

Sagen wir mal...es bestehen noch 5.000 € Schulden... Unternehmung wurde beendet, Gewerbe abgemeldet, AlgII beantragt und nach Regelsatz bewilligt... wie stottert man nun aber noch diese Schulden ab? Ist der Ex-Unternehmer immer noch haftbar und wenn ja, wie lange? Privatinsolvenz beantragen und welche zukünftigen Konsequenzen würde dies bedeuten?
Mario69... ich schliesse mal daraus, das 69 Dein Jahrgang ist, ergo bist Du noch jung ;), was wäre, wenn Du nun einen durchschnittlich-bezahlten unbefristeten Job annehmen würdest...Pfändung zur Schuldenregulierung?

Ops... :? ist doch mehr als eine Frage geworden :mrgreen:

LG aus dem sonnig-warmen Hamburg
Dirk
 

Mario69

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Sep 2006
Beiträge
53
Gefällt mir
0
#5
Hallo Dirk,

schöne Argumentation. Jedoch - was willst du mir damit sagen? Diese Dinge sind alle geklärt, und war daher auch nicht Bestandteil meiner Fragestellung.

Schöne Grüße
 

DJL-HH

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Dez 2005
Beiträge
143
Gefällt mir
10
#6
Moin,

ich wollte damit nichts sagen, sondern lediglich ganz allgemein die Verfahrensweise bzw. die Abwicklungsweise in meinem Beispielfall etwas näher erläutert wissen...

Dass die Dinge bereits bei Dir geregelt sind... umso besser, aber gerade anhand genanntem Beispiel wären die Folgen doch sicher interessant, was für Konsequenzen man zu erwarten hat.

Wobei ich mich heute etwas kundig gemacht habe, und weitestgehend meine Fragen diesbezüglich beantwortet wurden.

Sonniges WE
Dirk
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten