• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Aufgabe der Selbstständigkeit

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Nisi2010

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Jan 2009
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
Hallo zusammen,
ich hab schonmal in anderen Foren gepostet und bin leider immer noch kein Stück weiter!

Also ich hab mich 2005 nach 11Monaten Bezug Alogeld 1 selbstständig gemacht.
Ich war damal so stolz und alles war so toll (rosa rote brille)

Jetzt haben mri alle Auftraggeber der Rücken zugedreht.
In absehbarer Zeit ist kein Auftrag in Sicht.

Bei dem letzten Auftraggeber war es so das die mich so massiv unter Druck gesetzt haben das ich seid ca 6 Monaten Schlafstörungen und Depressionen habe. Dazu kam dann noch die schöne Zahlungsmoral so einmal im Monat Geld wobei einem 6 mal zustand ... hm

Erstmal bin ich zwar jetzt froh das sich der Auftrag dann erledigt hat, denn für mich hört der Phsychoterror auf, aber anderer seits frage ich mich wie geht es weiter?

Ich bin bestimmt nicht zu faul zum Arbeiten, meine Bewerbungen laufen jetzt seid ca 6 Monaten aber bis jetzt blieb es immer nur bei Gesprächen und leider noch keine neue Anstellung.

Kann ich das Gewerbe abmelden und Hartz 4 beantragen? Habe ich überhaupt einen Anspruch?

Weil wie soll ich von 0 Euro Einkommen meine ganzen Abgaben zahlen?
Vllt hat ja einer einen Rat und vorallem kann mir sagen wo ichhin muss ARGE oder Agentur für Arbeit....

Danke schonmal im Voraus
 
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Gefällt mir
108
#2
Du kannst ja ALG2 beziehen und das Gewerbe daneben weiterbetreiben wenn du mal wieder Aufträge reinbekommst.
 
B

Bopfel

Gast
#3
Hast Du dazu noch ein paar Infos mehr?
Wie sieht es generell aus, glaubst Du mit etwas Überbrückung durch ALGII wieder aus dem Tal kommen zu können?
Kannst Du Dein Tätigkeitsfeld erweitern?

Grundsätzlich kannst Du selbstverständlich ALGII beziehen, allerdings kann damit eine Menge weiterer Stress auf Dich zukommen, je nachdem ob Du bei der zuständigen ArGe einen fähigen, oder wie die meisten, einen unfähigen SB erwischst.
 

Nisi2010

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Jan 2009
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#4
Also am liebstenwürde ich das ganze Gedöhns abmelden und wieder in eine Festanstellung....
Weil ich zur zeit keinen weiteren weg sehe wie das ganze weiter laufen soll :(

Ich denke wohl das mal der ein oder andere Einsatz möglich ist, aber ich will halt von diesem Hauptberuflich Selbstständig sein weg.....

Naja das es stressig mit den Ämtern wird war mirklar... So ist es ja leider immer, zum Glück hab da noch die Familie die dasvllt etwas abfängt....

Mir fehlt auch leider derzeit der Kopf zum denken ich hab soviele Gedanken im Kopf, Existenzängste allsowas....

Ich denke schon das ich nach kurzer Zeit den Kopf hoffentlich frei bekomme um klar zu denken wo mein Weg hinführen soll...

Nur leider macht es davon die Auftragslage auch nciht besser....
Ich hoffe die Infos reichen?
 
B

Bopfel

Gast
#5
Ich sehe das auch so, dass Du im Moment erst einmal den Kopf frei bekommen solltest.

Wenn es dann keine Aussicht auf Fortführung Deiner Selbstständigkeit gibt würde auch ich mein Gewerbe abmelden, ALGII beantragen und eine Festanstellung anstreben. Du kannst Dein Gewerbe im Übrigen auch nebenher weiter fortführen!

Wichtig, sehr wichtig ist allerdings nun den Kopf frei zu bekommen und vor allem Deine Ängste abzubauen!
Ängste und der damit verbundene Stress ziehen Dich nur immer weiter herunter, obwohl so oder so kommt, was kommen muss. Ohne Dir allerdings allzugrosse Sorgen zu machen hast Du viel mehr Kraft das Kommende positiv zu meistern!

So wie Geld Geld anzieht, zieht Positives, immer mehr Positives an, das auch dann, wenn dennoch hin und wieder ein Rückschlag eingesteckt werden muss.
 

altfreak45

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Jan 2009
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#6
Hallo mein Freund,
wenn man sich selbstständig macht heisst das auch, das man selbstständig sein sollte. Dies bezieht sich jetzt nicht auf den Verdienst, sondern darauf, das es keinen mehr gibt ( Arbeitgeber), der Deine Fehler ausbügelt und für Dich mitdenkt, um z. B. neue Aufträge reinholen zu können.

Entscheide Dich, was Du willst.

Schau Dich nach neuen Kunden um ( persönlicher gemachter Aussendienst führt meistens zum Erfolg! ) und lass Dich von nix und niemanden unter Druck setzen. Was Du willst, willst Du !!!
Micha
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten