Aufforderung zur Senkung der KDU zurück genommen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Haben diese Aufforderung schon durchs Sozialamt bekommen. Konnte das aber eine Zeitlang abwehren,weil man Mann krank war und sein Arzt bestätigt hat, daß ein Umzug nicht zumutbar wäre.

Als ich mich dann von meinem Mann trennte, mußte ich meine Bemühungen der Wohnungssuche erstmals nachweisen... man akzeptierte sie und ich bekam die KDU weiter...

Dann hab ich es geschafft, meine Kinder aus der BG zu holen, die ausreichend eigenes Einkommen haben...

und danach hab ich die ARGE aufgefordert, die Aufforderung zur Senkung der KDU zurück zu nehmen.

Folgender Stand der Dinge zu dem Zeitpunkt: Das Amt hat weiter gemeint, ich müsse mit den Kindern umziehen,und uns dreien stände nur die angemessenen KDU für 3 zu. (die die Kinder ja aus ihrem Unterhalt zahlten)

Das habe ich anders gesehen: , denn meine Kinder wären natürlich nicht mit mir umgezogen (16+18)... und somit habe ich darauf hingewiesen, daß das Amt nur von den KDU für die eine Person in der BG, nämlich mich, ausgehen darf.

Nach einigem Zögern wurde das dann akzeptiert...

hab noch nachgeschoben, meine Kinder könnten sich ja problemlos nen Untermieter als Ersatz für meinen Mietanteil suchen :biggrin:

...und da die angemessenen Kosten für eine Person sogar leicht höher waren als mein Mietanteil, habe ich das Schreiben bekommen: die Aufforderung zur Kostensenkung wird bis auf Weiteres zurück genommen :)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten