Aufforderung zur Mitwirkung Jobcenter (Androhung Geldleistungen werden ganz versagt)

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Automatix

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 August 2016
Beiträge
36
Bewertungen
5
Hallo und guten Abend,

Nach über vier Wochen Bearbeitungszeit warte ich immer noch auf den Bewilligunsbescheid für ALG2.
Ich habe einen vollständigen Mietvertrag übersendet sowie Kopien meiner Kontoauszüge der letzten 3 Monate. Nun habe ich einen Brief bekommen in dem folgende Unterlagen verlangt werden:

Kopie von letzter Betriebskostenabrechnung der Wohnung
Kopie von vollständiger Stromabrechnung von 2015 bis 2016
Kopie von Bewilligungs und Aufhebungsbescheid von der Agentur für Arbeit
Kopien der Kontoauszüge (die vorliegenden Kopien sind nicht vollständig)
Mietbescheinigung vom Vermieter vollständig ausgefüllt

Bis zum 30.3.2017 wird verlangt alle Unterlagen nachzureichen. Ansonsten: Haben Sie bis zum genannten Termin nicht reagiert oder die erforderlichen Unterlagen nicht eingereicht, können die Geldleistungen ganz versagt werden (§60, 66, 67 SGB1)

Jetzt muss ich innerhalb von 14 Tagen sämtliche Unterlagen nachreichen, umgekehrt warte ich über vier Wochen und dann sowas. Wie soll das in so einer kurzen Zeit möglich sein, da jetzt komplett neue Unterlagen angefordert werden müssen. Sollte ich es innerhalb dieser Frist nicht schaffen, welche Möglichkeiten habe ich? Sind die oben genannten Unterlagen wirklich alle notwendig?

Liebe Grüße und vielen Dank!
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.411
Bewertungen
27.080
Witzig wäre zu wissen, seit wann du dort wohnst.

Liegen die die Unterlagen Vor? Müssten sie ja eigentlich, wenn du schon länger dort wohnst.

Die mietbescheinigung ist überflüssig, da du deinem Vermieter nicht mitteilen musst, das du alg II beziehst.

Wird die Wohnung mit Strom beheizt oder das Warmwasser über Strom Erzeugt? Ansonsten verstehe ich nicht, was man mit den Strom Abrechnungen will.
 

Automatix

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 August 2016
Beiträge
36
Bewertungen
5
Ja ich wohne schon länger da, was ich auch seltsam finde.
Das Warmwasser sowie Heizung wird über Strom erzeugt.
Allerdings zahle ich den Strom separat über einen Stromanbieter, der Vermieter hat damit überhaubt nichts zu tun. Wenn die Mietbescheinigung überflüssig ist, und diese trotzdem verlangt wird auf was berufe ich mich da? Bis zum 30.03.2017 soll ja alles vorliegen...
 
G

Gast1

Gast
Die mietbescheinigung ist überflüssig, da du deinem Vermieter nicht mitteilen musst, das du ALG II beziehst.

Wird die Wohnung mit Strom beheizt oder das Warmwasser über Strom Erzeugt? Ansonsten verstehe ich nicht, was man mit den Strom Abrechnungen will.

Vielleicht will das Jobcenter wissen, ob sein Warmwasser dezentral (also z.B. per Durchlauferhitzer) erzeugt wird oder nicht. Falls ja, gewährt das Jobcenter einen Mehrbedarf in Höhe von ca. 10 €.

Mein Jobcenter wollte von mir eine entsprechende Bescheinigung des Vermieters, die habe ich beigebracht, danach erhielt ich diesen Mehrbedarf.
 

Cha

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
27 Juni 2006
Beiträge
869
Bewertungen
547
Jetzt muss ich innerhalb von 14 Tagen sämtliche Unterlagen nachreichen, ...

14 Tage reichen doch.
Die Unterlagen hat man üblicherweise zuhause und muss sie nur noch raussuchen.
Ich denke, auch der Vermieter ist kurzfristig wegen der Mietbescheinigung erreichbar.

....., umgekehrt warte ich über vier Wochen und dann sowas.

Möglicherweise hat das JC viel zu tun und kann deshalb nicht alle Anliegen sofort erledigen.

Sollte ich es innerhalb dieser Frist nicht schaffen, welche Möglichkeiten habe ich?

Man kann dem JC mitteilen, welche Unterlagen man innerhalb der Frist nicht beschaffen kann.
Diese Unterlagen kann man später nachreichen.

Sind die oben genannten Unterlagen wirklich alle notwendig?
Das lässt sich ohne Akteneinsicht nicht beurteilen.

Kopie von letzter Betriebskostenabrechnung der Wohnung
Stimmen die in dem Mietvertrag vereinbarten Betriebskosten mit den aktuellen Zahlungen und den Angaben in der Mietbescheinigung überein?

Kopie von vollständiger Stromabrechnung von 2015 bis 2016
Heizstrom wird gezahlt, Haushaltsstrom nicht.
Die Anteile lassen sich nur aus einer vollständigen Jahresabrechnung feststellen.

Kopie von Bewilligungs und Aufhebungsbescheid von der Agentur für Arbeit

Du hast vermutlich angegeben, dass du kein Arbeitslosengeld mehr bekommst.
Das JC möchte nun den Nachweis zu dieser Angaben.

Mietbescheinigung vom Vermieter vollständig ausgefüllt
Eine Mietbescheinigung ist grundsätzlich nicht notwendig.
Jedoch sind in einer solchen Bescheinigung Angaben enthalten, die auf andere Art und Weise wesentlich umständlicher nachzuweisen sind, wie z.B. Bedarf für eine dezentrale Warmwassererzeugung, Kosten für einen Stellplatz usw.

Viele Grüße

Cha
 

arbeitsloskr

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Januar 2017
Beiträge
1.622
Bewertungen
1.013
Jetzt muss ich innerhalb von 14 Tagen sämtliche Unterlagen nachreichen, umgekehrt warte ich über vier Wochen und dann sowas. Wie soll das in so einer kurzen Zeit möglich sein, da jetzt komplett neue Unterlagen angefordert werden müssen.

Hallo Automatix,

ist das ein Erstantrag oder ein WBA? Für mich hört sich das eher wie ein Erstantrag an, von daher kann es schon von Bedeutung sein, dass JC diese Unterlagen erstmalig sehen möchte.

Wie bereits von Cha erwähnt hat man diese Unterlagen sowieso zu Hause. Ansonsten kannst du eine Fristverlängerung für bestimmte Unterlagen beantragen.

Dazu noch ein kleiner Hinweis, sofern es dir nicht schon bekannt ist, von Gesetzes wegen kann sich JC leider bis zu 6 Monate Zeit für die Bearbeitung von Anträgen nehmen. Erst nach 6 Monaten kannst du eine Untätigkeitsklage gegen das JC erheben.
 

Automatix

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 August 2016
Beiträge
36
Bewertungen
5
Ja, ist ein Erstantrag. Finde es Wahnsinn, man fühlt sich wie ein Schwerstkrimineller.
Das würde also im Extremfall bedeuten dass man erstmal bis zu 6 Monate keine Leistungen bekommt?
Hierfür muss es doch eine Sonderreglung geben, viele Antragsteller würden doch nach so einer langen Zeit auf der Straße landen.
 

Cha

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
27 Juni 2006
Beiträge
869
Bewertungen
547
... wie ein Schwerstkrimineller.

Das JC macht nur seine Arbeit - wie bei allen Anderen auch:
Es versucht einen leistungserheblichen Sachverhalt klären.
Hier sind wohl noch die tatsächlich zu zahlenden Betriebskosten, die Heizkosten sowie die Höhe und das Ende des Arbeitslosengeldes unklar.

....erstmal bis zu 6 Monate keine Leistungen bekommt?

6 Monate wird es sicher nicht dauern.
Wenn alle Unterlagen da sind, wird die Sache üblicherweise recht schnell entschieden.

Viele Grüße

Cha
 

nightangel

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juli 2005
Beiträge
1.727
Bewertungen
655
Eine Mietbescheinigung ist grundsätzlich nicht notwendig.
Jedoch sind in einer solchen Bescheinigung Angaben enthalten, die auf andere Art und Weise wesentlich umständlicher nachzuweisen sind, wie z.B. Bedarf für eine dezentrale Warmwassererzeugung, Kosten für einen Stellplatz usw.

Viele Grüße

Cha

Dezentrale Wassererwärmung (z.B. Durchlauferhitzer) steht üblicherweise im Mietvertrag.
Stellplatz steht üblicherweise auch im Mietvertrag und die Kosten dafür sind meist über die Nebenkostenabrechnung ersichtlich wenn sie nicht in der Wohnungsmiete enthalten sind. Oder wenn man die separat zahlt kann man die mit dem Kontoauszug noch nachweisen, wobei die dann eh nicht übernommen werden. Ausser der Stellplatz gehört zur Wohnung und man hätte diese nicht ohne Stellplatz kriegen können, dann ist das aber alles auch über den Mietvertrag und der NK Abrechnung ersichtlich.

Bei mir steht der Duchrlauferhitzer im Mietvertrag und Kopie der einen Seite wo das steht hat völlig ausgereicht um den Mehrbedarf dafür zu bewilligen, da braucht es nicht noch eine extra Bescheinigung vom Vermieter.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten