Aufforderung zur Mitwirkung §§ 9 , 11, 11b SGB

id126

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
5 Juli 2013
Beiträge
11
Bewertungen
0
Hallo Community,

ich hatte im Jahr 2011 ein Gewerbe angemeldet. Für das Jahr 2011 habe ich für Oktober, November und Dezember Steuern bezahlt. Ich habe am 10.01.2014 eine Erstattung i.H.v. 27,15€ vom Finanzamt bekommen.

Nun möchte mein JC meinen Lohnsteuerjahresausgleichbescheid für 2011, siehe Anhang.

Ich habe den Bescheid vom FA nicht. Muss ich diesen überhaupt vorzeigen? Ich habe Zweifel:

- handelt es sich um zu viel gezahlte Steuern, die ich, weit bevor ich ALG II bekam, bereits gezahlt habe.
- handelt es sich um zu viel gezahlte Umsatzsteuer. Ich werde aufgefordert, einen Lohnsteuerbescheid abzugeben
- beträgt die Rückzahlung gerade mal 27,15€

Für eure Hilfe bedanke ich mich.

Gruß
 

Anhänge

Oben Unten