Aufforderung zu Mitwirkung - Betreibskosten und Heizkostenabrechnung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, GĂ€ste: 1)

matrix86

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Mai 2013
BeitrÀge
22
Bewertungen
4
Hallo, ich habe eine Frage.
Ich habe meine Betriebskostenabrechnung und die Heizkostenabrechnung dem Jobcenter per Email eingereicht.
Guthaben Betriebskosten: 13,16 Euro
Guthaben Heizkostenabrechnung: 131,43 Euro.

Folgendes habe ich geschrieben:


Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit reiche ich die Betriebskostenabrechnung und Heizkostenabrechnung vom 02.12.2016 ein.

Die Betriebskostenabrechnung hat ein Guthaben in Höhe von 13,16 Euro das laut den Unterlagen des Vermieters Direkt an Sie ĂŒberwiesen wird.

Die Heizkostenabrechnung hat ein Guthaben in Höhe von 131,34 Euro.

Ich bitte Sie sich mit meinem Vermieter in Verbindung zu setzen zwecks Guthaben RĂŒckforderungen da ein Guthaben nie an mich ausgezahlt wird.

Im Anhang befindet sich eine PDF mit allen Unterlagen meines Vermieters.

Die Originale Heizkostenabrechnung und Betriebskostenabrechnung können Sie falls erforderlich
auf Nachfrage als Original erhalten.

Mit freundlichen Gruß



Heute erhalte ich Post...
Ich Frage mich warum die jetzt wirklich einen Kontoauszug aus dem die Auszahlung des Guthabens aus der Heizkostenabrechnung und Betriebskostenabrechnung hervorgeht haben wollen wenn die doch wissen das ich niemals das Guthaben auf mein Konto oder in Bar erhalte.

WĂŒrdet Ihr zum Vermieter gehen und eine Schriftliche BestĂ€tigung holen das ich kein Guthaben aus den Abrechnungen erhalten habe und diese an das Jobcenter schicken?
Irgendwie habe ich das GefĂŒhl das Jobcenter macht das um mich zu Ă€rgern....


Viele GrĂŒĂŸe
Markus
 

AnhÀnge:

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
BeitrÀge
7.806
Bewertungen
6.773
Und wieso bekommst du das Guthaben nicht? Du bist der Mieter, dir steht es zu.
 

matrix86

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Mai 2013
BeitrÀge
22
Bewertungen
4
Weil das Jobcenter die Volle Miete Direkt an den Vermieter zahlt. Ich sehe die Miete nicht auf meinem Konto.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
BeitrÀge
7.806
Bewertungen
6.773
Hat doch damit nichts zu tun. Du bist der Mieter und damit der Vertragspartner des Vermieters. Und daher hat er an dich auszuzahlen, es sei denn, du hÀttest das Guthaben an einen Dritten abgetreten.
 

matrix86

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Mai 2013
BeitrÀge
22
Bewertungen
4
Wird die Mietzahlung vom Jobcenter oder der Stadt direkt an uns geleistet, sind wir verpflichtet, das Abrechnungsergebnis dorthin zu melden.
Eine Auszahlung des Guthabens ist in diesen Fall erst möglich, wenn der Betrag von dort nicht beansprucht wird.

So steht es in den Abrechnungen...und in der Vergangenheit war es einfach so das die Behörde das Guthabe. zurĂŒck ĂŒberwiesen hat.. oder der Vermieter aufgefordert wurde es zurĂŒck zu ĂŒberweisen.
 

matrix86

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Mai 2013
BeitrÀge
22
Bewertungen
4
Deswegen wundert mich das Schreiben vom Jobcenter. Das war nie so. Wahrscheinlich ist da ein neuer Mitarbeiter.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
BeitrÀge
7.806
Bewertungen
6.773
Der Vermieter wĂŒrde ohne Abtretung ans JC noch nichtmal schuldbefreiend auszahlen. Nochmal: du bist der Mieter, du hast den Anspruch. Egal, ob du das Geld fĂŒr die Miete nun vom Amt bekommst oder nicht.

Was auch immer der Vermieter da schreibt: das ist rechtswidrig.
 

matrix86

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Mai 2013
BeitrÀge
22
Bewertungen
4
Werde Morgen mal zum Vermieter gehen und das klÀren....
 
Oben Unten