Aufforderung beim Arbeitgeber anzurufen trotz schriftlicher Bewerbung

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

PeterZ

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juli 2014
Beiträge
31
Bewertungen
3
Hallo, hätte mal eine kurze Frage.

Habe vor kurzem ein VV mit Rfb erhalten, mich schriftlich oder per Mail zu bewerben. Ich habe daraufhin eine schriftliche Bewerbung ohne Angabe meiner Telefonnummer oder E-Mail Adresse abgeschickt, worauf ich noch keine Antwort erhalten habe.

Jetzt kam ein einfaches Schreiben vom SB (ohne Rfb, oder der gleichen), das ich mich doch bitte mit dem Arbeitgeber telefonisch in Verbindung setzen soll.

Nun meine Frage:

Bin ich dazu verpflichtet?
Ich meine: nein, da ich denke, ich bin meiner Mitwirkungspflicht durch die schriftliche Bewerbung auf den VV nachgekommen.
Der Arbeitgeber hat ja meine Adresse und kann mich ja zu einem VG per Post einladen, oder?

Wie seht ihr das?

Danke schon mal im voraus
 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
Beiträge
2.601
Bewertungen
2.154
Du hast deine Mitwirkungspflicht mit der Bewerbung erfüllt und auf den weiteren Verlauf hast du keinen Einfluss.

Bist du u25 oder ü25?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten