• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Aufforderund zur Senkung der Miete

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

saugutePerson

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Jun 2005
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

gestern hatte ich mit der Post meinen neuen Bewillignungsbescheid der ab 1 Januar gilt bekommen. Es werden nicht mehr die vollen Mietkosten meiner 53m² Wohnung übernommen.

Das kann ich nicht verstehen.

Nun zur Vorgeschichte:
Ich beziehe seit Januar 05 ALg2 mit voller Miete. Für den Zeitraum Juni bis
Dezember o5 habe ich gearbeitet und mehr als das ALG2 erhalten über 1300 Euro im Monat.( kein ALG2 erhalten) Es war ein befristete Stelle, die ich der Arge auch mitteilte.Dann habe ich im Dezember ALG2 für Januar beantragt
undgestern der Bescheid.

Irgendwo habe ich gelesen die Arge muß mindestens ein halbes Jahr die Wohnung bezahlen. da ich der Meinung bin, das ich einen neuen Antrag gestellt habe für Januar fängt das halbe Jahr doch wieder bei Null an?

Oder was ist eure Meinung

Klaus
 
E

ExitUser

Gast
#2
Widerspruch einlegen mit Fristsetzung 10 Tage und nach § 22 SGB II bei Ablehnung der vollen Übernahme Klage (EA) einreichen beim zuständigen Sozialgericht.

:daumen:
 

saugutePerson

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Jun 2005
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#3
hallo Janchen,

verstehe ich das so,dass die Arge 6 Monate die volle Mite Zahlen muß und bei jeder unterbrechnung die 6 Monate neu beginnen?

Beispiel:
Januar bis April bekomme ich ALG2 Miete wird gezahlt 4 Monate.
Im Mai einen Zufluss von 1300 Euro durch Arbeit( aus Mai).
Im Mai kein ALg2 Empfänger. Im Juni wieder ALg2
dann neue 6 Monate oder nur 2 Monat

Klaus
 
E

ExitUser

Gast
#4
Eine Aufforderung = eine Aufforderung und nicht eine Senkung. Wenn du also keine Aufforderung bekommen hast, sondern eine Senkung zeitgleich, dann verstößt dies gegen § 22 SGB II und dem Mietvertragsrecht (Kündigungsfristen nach Zusicherung der Kostenübernahme einer neuen "angemessenen" Bude)

Sie muss in deinem Fall volle 6 Monate oder wenn deine Kündigungsfrist länger geht diese Kosten weiter zahlen und sogar doppelte Mietkosten tragen. Ich würde dir vorschlagen, anwaltliche Hilfe zu suchen, denn hier sehe ich Klage auf dich zukommen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten