• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Auff. z. Mitw. § 60 SGB I - Vorlage Gehaltsabrechnungen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

64erin

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Jan 2006
Beiträge
11
Bewertungen
0
Hallo zusammen,
wir haben heute den 10.01.07 und ich habe heute endlich meinen Bewilli-
gungsbescheid vom 01.01. bis 30.06.07 erhalten, Geld aber noch nicht.
Nur zu Eurer Info.
Desweiteren bekam ich ein Brief, dass ich die Gehaltsabrechnungen Mai bis
Dezember 2006 von meinem Lebensgefährten vorlegen soll. Wir sind eine BG. Zur Vorlage von Gehaltsabrechnungen bin ich bis heute, nie aufgefor-
dert worden. Was steckt dahinter?
Habe mir für Freitag einen Termin bei der zust. SBin geholt.
Meine Frage ist diese Vorlageaufforderung okay? Reicht eine Vorlage zur Einsichtnahme oder darf die SBin die Gehaltsabrechnungen kopieren.
Wer hat von Euch schon Erfahrungen diesbezüglich gemacht?
Ist die Mitwirkung nach § 60 SGB I !!!! rechtlich begründet?
Habt Ihr einen Rat?

Viele Grüße

die 64erin
 
E

ExitUser

Gast
§ 60 SGB 1
Angabe von Tatsachen

(1) Wer Sozialleistungen beantragt oder erhält, hat

1. alle Tatsachen anzugeben, die für die Leistung erheblich sind, und auf Verlangen des zuständigen Leistungsträgers der Erteilung der erforderlichen Auskünfte durch Dritte zuzustimmen,

2. Änderungen in den Verhältnissen, die für die Leistung erheblich sind oder über die im Zusammenhang mit der Leistung Erklärungen abgegeben worden sind, unverzüglich mitzuteilen,

3. Beweismittel zu bezeichnen und auf Verlangen des zuständigen Leistungsträgers Beweisurkunden vorzulegen oder ihrer Vorlage zuzustimmen.

Satz 1 gilt entsprechend für denjenigen, der Leistungen zu erstatten hat.

(2) Soweit für die in Absatz 1 Satz 1 Nr. 1 und 2 genannten Angaben Vordrucke vorgesehen sind, sollen diese benutzt werden
Die brauchen es vielleicht um zu sehen das Du/Ihr keine Sozialleistungen "zu unrecht" bezogen habt.

Sofern die Gehaltsabrechnungen zur Überprüfung dienen, darf der/die SB diese auch kopieren.

Lasse es Dir aber auch noch genauer vom SB erklären, denn darauf hast Du auch einen Anspruch bzw. Recht.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Desweiteren bekam ich ein Brief, dass ich die Gehaltsabrechnungen Mai bis
Dezember 2006 von meinem Lebensgefährten vorlegen soll.
Wenn Ihr eine BG seid, dann müssten diese Angaben doch auch schon gemacht worden sein?

Das heisst habt Ihr die Unterlagen schon vorgelegt? Und Dein Lebensgefährte bezieht Gehalt, bekommt also kein ALG I oder II?
 

64erin

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Jan 2006
Beiträge
11
Bewertungen
0
Hallo Arania,

mein Lebensgefährte steht seit April letzten Jahres in einem unbefristeten
Arbeitsverhältnis (nach einer Umschulung). Dieses wurde dem Arbeitsamt unverzüglich von mir gemeldet, Änderungsmitteilung + Zusatzblatt 2.1. + Zusatz-blatt 2.2. (Einkommensbescheinigung des AG).
Also ich bin in der Hinsicht meiner Mitwirkungspflicht voll nachgekommen.
Deshalb verstehe ich ja diese Aufforderung auch nicht.

die 64erin
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Da kann man jetzt leider nichts weiteres zu sagen, ich denke Du schaust mal bei dem Termin was sie wirklich wollen, vielleicht wollen sie nur sehen ob sich bei dem Gehalt etwas geändert hat, ob das so rechtens ist weiss ich leider nicht
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten