"Auf Menschenjagd" in Köln - Gewalttäter verletzen mehrere Ausländer

Martin Behrsing

Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.173
Köln kommt einfach nicht aus den Schlagzeilen heraus: Nach den schockierenden Vorfällen in der Silvesternacht scheint eine Gruppe von Unbekannten den Spieß umdrehen zu wollen - und greift in einer großen Gruppe am Hauptbahnhof Ausländer an.


"
Nach Informationen des Kölner "Express" hatte sich eine Gruppe aus Rockern, Hooligans und Türstehern über Facebook verabredet, "um in der Kölner Innenstadt "auf Menschenjagd" zu gehen". Nach den Übergriffen in der Silvesternacht wolle man "ordentlich aufräumen", zitierte das Blatt aus einer nicht-öffentlichen Facebook-Gruppe. Ob zwischen dem Aufruf und den Angriffen ein Zusammenhang besteht, war zunächst unklar."
Ein Blick auf Twitter gestern nachmittag und am frühen abend hätte auch der Polizei reichen zu können, um zu sehen wer da zu Gange war.
 
E

ExitUser

Gast
AW: "Auf Menschenjagd" in Köln Gewalttäter verletzen mehrere Ausländer

Guten Morgen!

Danke für das Einstellen dieser Information!

Dieses Ereignis beweist, dass die Gewaltbereitschaft nicht auf Ethnien oder Religionszugehörigkeiten beschränkt ist, sondern auf das Vorhandensein von krimineller Energie zurückzuführen ist!

Grüße

Lucy Jordan
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.017
AW: "Auf Menschenjagd" in Köln Gewalttäter verletzen mehrere Ausländer

wie kommt denn "das Blatt" in eine nicht-offizielle facebook-Gruppe?

Der Verweis von Claudia Roth auf Menschenwürde und Art. 1 GG scheint hier wohl nicht angekommen zu sein :confused:

Solche Verabredungen werden aus den unterschiedlichsten (emotionalen) Gründen getroffen. Und sei es Beschützerinstinkt gegenüber Frauen? :confused:

Oder Hilflosigkeit, angesichts der Geschehnisse denen man gerne Herr werden möchte, ohne zu wissen wie? Dann eben mit der Keule? Unter Umständen, weil man nicht kapiert, was los ist?

Weil man nur sieht, das was geschieht, aber nicht weiß, warum es geschieht und wie nun ohne steinzeitliche Methoden damit umgegangen werden soll?
 

HartzVerdient

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 August 2012
Beiträge
4.329
Bewertungen
4.014
AW: "Auf Menschenjagd" in Köln Gewalttäter verletzen mehrere Ausländer

Nicht nur das: Zahlreiche Islamverbände erhielten Hassbriefe und Drohungen. Der Zentralrat der Muslime hat sogar die Telefone abgestellt, um Ruhe zu bekommen.

Ich habe bereits mehrfach Kriton zitiert. Man kann ein Unrecht nicht mit einem anderen Unrecht bekämpfen. Daher erwarte ich, dass die Justiz sich dieser Täter annimmt und entsprechend Recht spricht.
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.328
Bewertungen
840
AW: "Auf Menschenjagd" in Köln Gewalttäter verletzen mehrere Ausländer

Wir können nur hoffen das aus sogenannten Bürgerwehren kein Bürgerkrieg entsteht ?

Woran aber versch. Leitmedien, sowie die Minister de Maiziere und Jäger nicht so ganz unschuldig sind !
 
Mitglied seit
25 Januar 2013
Beiträge
1.561
Bewertungen
271
AW: "Auf Menschenjagd" in Köln Gewalttäter verletzen mehrere Ausländer

Ich erwarte das man in diesem Lande endlich anfängt alleProbleme
beim Namen zu nennen und die Dinge nicht mehr Schleifen läßt wie all die Jahre zuvor !
Die Ereignisse der Sylvesternacht die sich in vielen deutschen Städten gleichzeitig ereigneten , genauso wie die jetzigen Vorkomnisse in Köln sind im Grunde nichts weiter als das Resultat einer Politik mit ideologischen Scheuklappen vor den Augen.
 

Nimschö

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 August 2007
Beiträge
2.070
Bewertungen
832
AW: "Auf Menschenjagd" in Köln Gewalttäter verletzen mehrere Ausländer

Weia, da startet der Kreislauf der Gewalt, Gegengewalt, Gewalt, Gegengewalt...

Ich wollte mir heut nen Fahrrad holen, vielleicht sollte ich mich doch besser nach nem gebrauchten Panzer umschauen, wenn das so weiter eskaliert.
 
D

Don Vittorio

Gast
AW: "Auf Menschenjagd" in Köln Gewalttäter verletzen mehrere Ausländer

Gegen diese Idioten muss mit der gleichen Härte des Gesetzes vorgegangen werden, wie gegen die Täter, die in der Sylvesternacht auffällig wurden.....und natürlich jeden anderen, der gegen unsere Gesetze verstößt.
 
Mitglied seit
25 Januar 2013
Beiträge
1.561
Bewertungen
271
AW: "Auf Menschenjagd" in Köln Gewalttäter verletzen mehrere Ausländer

Es ist vor allen Dingen, und da bin ich mir sicher das sich in Deutschland in dieser Richtung etwas ändern wird,wichtig das es keine Verbote mehr gibt den Finger in die Wunde zu legen. Die Leute merken das und es tut der allgemeinen Stimmung ganz sicher nicht gut.

Es stellt sich die Frage was alles dazu beigetragen hat die Situation dermaßen eskalieren zu lassen vielleicht war es ja auch der Maulkorb den man der Polizei angelegt hat ?
Es ist sicher besser das Gespräch zu suchen als irgendwelche Diskusionsverbote zu verhängen.



Gewalttäter gehören in jedem Falle bestraft!
 

BonoboBert

Elo-User*in
Mitglied seit
16 November 2014
Beiträge
478
Bewertungen
137
AW: "Auf Menschenjagd" in Köln Gewalttäter verletzen mehrere Ausländer

Solche Verabredungen werden aus den unterschiedlichsten (emotionalen) Gründen getroffen. Und sei es Beschützerinstinkt gegenüber Frauen? :confused:
Na sicher, der Rechtsradikale Pöbel ist ja auch für die Verteidigung von Frauenrechten bekannt! Das wirds sein und nicht bloß nackte Gewaltbereitschaft und Hass!

Hier muss die Polizei nun beweisen, dass sie doch in Köln präsent ist. Sofort Razzien in sämtlichen rechten Szenelokalen und ein Zeichen setzen ist angebracht! Nach den Krawallen der PEGIDA-Demo ein Verbot von Pegida und allen Ablegern fordern!
 
Mitglied seit
21 Dezember 2014
Beiträge
513
Bewertungen
32
AW: "Auf Menschenjagd" in Köln Gewalttäter verletzen mehrere Ausländer

Ich erwarte das man in diesem Lande endlich anfängt alleProbleme
beim Namen zu nennen und die Dinge nicht mehr Schleifen läßt wie all die Jahre zuvor !
...

Korrekt. Dabei ist die Frage zu klären, ob man Aggresions- und Gewaltphänomene
generelll analysieren, diskutieren und angehen will und sollte oder differenziert. Diesbezüglich scheint es in diesem Land keinen Konsens zu geben.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
4.992
Bewertungen
7.336
AW: "Auf Menschenjagd" in Köln Gewalttäter verletzen mehrere Ausländer

Hier muss die Polizei nun beweisen, dass sie doch in Köln präsent ist. Sofort Razzien in sämtlichen rechten Szenelokalen und ein Zeichen setzen ist angebracht! Nach den Krawallen der PEGIDA-Demo ein Verbot von Pegida und allen Ablegern fordern!
Ein Zeichen setzen schon, aber in alle Richtungen.
Ich halte wenig von Parteiverboten. Dies darf immer nur "Ultima Ratio" sein ,denn auch "missliebige" Parteien muss eine Demokratie aushalten können.
 

HartzVerdient

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 August 2012
Beiträge
4.329
Bewertungen
4.014
AW: "Auf Menschenjagd" in Köln Gewalttäter verletzen mehrere Ausländer

In den von mir konsultierten Newsseiten nehme ich eine gezielte "in den Hintergrund stellen" dieses aktuellen Themas wahr. Konnte man vormittags noch darüber lesen, muss man nunmehr gezielt im Labyrinth der Links danach suchen. Dominiert werden die Titelsweiten weiterhin mit dem Ausschlachten der Ereignisse der Sylvesternacht. Das seitens Hooligans, Skinheads und Türstehern nun unschuldige Ausländer paar aufs Maul bekommen, scheint den Medien offenkundig genehm zu sein.
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.218
Bewertungen
1.576
AW: "Auf Menschenjagd" in Köln Gewalttäter verletzen mehrere Ausländer

Gegen diese Idioten muss mit der gleichen Härte des Gesetzes vorgegangen werden, wie gegen die Täter, die in der Sylvesternacht auffällig wurden.....und natürlich jeden anderen, der gegen unsere Gesetze verstößt.

Da zwei der Sextäter ja zu einer Woche Jugendknast verurteilt wurden und nach ihrer Untersuchungshaft, die genau diese eine Woche gedauert hat, wieder frei sind, kann da ja auch nicht viel an Strafe für die Prügelfreunde kommen.

Ich habe absolut kein Verständnis für diese laschen Strafen! Ist doch klar, dass das keinen Sextäter von einer Folgestraftat abhalten wird. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wenn nicht bald klare Handlungen Seitens des Staates erfolgen werden, dass es dann eskalieren wird. In meinem Stadtteil hat sich schon eine Art "Bürgerwehr" zuammengefunden. Allerdings keine Hools und keine Rocker, sondern ganz normale Familienväter/Mütter/Brüder/Schwestern, die mit ihren Hunden verstärkt die Kinder zur Schule etc. begleiten. Traurig, dass es dazu überhaupt kommt und normale Menschen schon das Gefühl bekommen sich selber verteidigen zu müssen.
 
Mitglied seit
25 Januar 2013
Beiträge
1.561
Bewertungen
271
AW: "Auf Menschenjagd" in Köln Gewalttäter verletzen mehrere Ausländer

Da zwei der Sextäter ja zu einer Woche Jugendknast verurteilt wurden und nach ihrer Untersuchungshaft, die genau diese eine Woche gedauert hat, wieder frei sind, kann da ja auch nicht viel an Strafe für die Prügelfreunde kommen.

Echt jetzt die sind schon wieder draußen ?
Unsere Justiz ist ganz offenbar nicht lernfähig!!



In meinem Stadtteil hat sich schon eine Art "Bürgerwehr" zuammengefunden. Allerdings keine Hools und keine Rocker, sondern ganz normale Familienväter/Mütter/Brüder/Schwestern, die mit ihren Hunden verstärkt die Kinder zur Schule etc. begleiten. Traurig, dass es dazu überhaupt kommt und normale Menschen schon das Gefühl bekommen sich selber verteidigen zu müssen.

Leider , leider verständlich die Leute haben einfach das Gefühl das man ihre Besorgnis unter den Teppich kehrt.
 
E

ExitUser

Gast
AW: "Auf Menschenjagd" in Köln Gewalttäter verletzen mehrere Ausländer

[...] mit der gleichen Härte des Gesetzes vorgegangen werden
...dann "bimmeln" die die "ganze Härte" der Strafe ab und beginnen von vorne.

Eindimensionales nur-strafen-wollen bringt keine langfristigen Lösungen. (Ich denke dabei an meine Erlebnisse aus der Kindheit, was hat mich zum Nachdenken gebracht?)

Langfristige Lösungen können nur erreicht werden, wenn man Menschen aus der Isolation ihrer Lebenssituation heraushilft und ihnen, z. B. Dinge wie sexuelle Selbstbestimmung und Werte unserer Gesellschaft erklärt.

Wir haben in Deutschland offenbar zu viele Subkulturen, denen zu lang keinerlei Beachtung geschenkt wurde.

Deshalb lautet mein Motto, neben der Bestrafung, auch Integration! (wie Martin neulich fragte: wie integriert sind die Deutschen? Darüber bitte mal nachdenken)

Wenn wir hier vorgehen, wie in anderen Ländern, mit regideren Gesetzen, haben wir demnächst einen Polizeistaat! Wer will soetwas wieder? Finger hoch!
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.218
Bewertungen
1.576
AW: "Auf Menschenjagd" in Köln Gewalttäter verletzen mehrere Ausländer

Langfristige Lösungen können nur erreicht werden, wenn man Menschen aus der Isolation ihrer Lebenssituation heraushilft und ihnen, z. B. Dinge wie sexuelle Selbstbestimmung und Werte unserer Gesellschaft erklärt.
Träum weiter!
 

Jiyan

Elo-User*in
Mitglied seit
30 Oktober 2014
Beiträge
467
Bewertungen
181
AW: "Auf Menschenjagd" in Köln Gewalttäter verletzen mehrere Ausländer

Ob harte Strafen allein die Lösung sind bezweifele ich sehr stark, nicht das ich eine Verschärfung bei gewissen Straftaten begrüssen würde. Schaut man sich aber Länder bei denen die Strafen extremer im Vergleich zu uns sind, wird man feststellen, die Täter hält das nicht auf. Umso wichtiger ist also den Menschen sozialen Wohlstand zu schaffen, wenn man das Gefühl hat, man kann viel durch seine Handlung verlieren, wird man doch sich die Sache nochmal überlegen, als jemand der so arm ist, das er sich dann denkt, so wie jetzt oder Gefängnis macht keinen Unterschied.
 
Mitglied seit
25 Januar 2013
Beiträge
1.561
Bewertungen
271
AW: "Auf Menschenjagd" in Köln Gewalttäter verletzen mehrere Ausländer

Wenn wir hier vorgehen, wie in anderen Ländern, mit regideren Gesetzen, haben wir demnächst einen Polizeistaat! Wer will soetwas wieder? Finger hoch!
Vor allen Dingen will ich das Frauen in unserem Land nicht wieder in den Rechten eingeschränkt werden , welche sie nur in einem leidvollen Kampfe erreichen konnten.

Das will ich !!!
 
Oben Unten