auf das Arbeitslosengeld II verzichten

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

mattusch

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2012
Beiträge
180
Bewertungen
9
Hallo,
Ich wollte für eine Weil nach England. Ich habe von dem Antrag E303 gehört, aber soweit ich verstanden habe, gilt das nur für das Arbeitslosengeld I und nicht II. Oder?
Wenn das also nicht möglich ist und will man aber trozdem ausreisen und man ist sogar bereit auf das Arbeitslosengeld I zu verzichten, weil man in England Kontakte hat und es besteht die Möglichkeit dort eine Arbeit zu finden,
MUSS MAN DEM JOBCENTER ES ERZÄHLEN?
oder reicht, wenn man sagt:
"ok, das E303 kommt für mich leider nicht in Frage, ich möchte aber trozdem dahin. Ich kenne jemanden, der mir dort helfen könnte UND BASTA", ohne etwas beweisen zu müssen?

Wenn man dann zurückkehrt und angenommen will man das Arbeitslosengeld II wieder beantragen, was muss man dann sagen / vorlegen?

Danke im Voraus
Grüße
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
§46 SGB I
(1) Auf Ansprüche auf Sozialleistungen kann durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Leistungsträger verzichtet werden; der Verzicht kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.
Hallo,
Ich wollte für eine Weil nach England. Ich habe von dem Antrag E303 gehört, aber soweit ich verstanden habe, gilt das nur für das Arbeitslosengeld I und nicht II. Oder?
Wenn das also nicht möglich ist und will man aber trozdem ausreisen und man ist sogar bereit auf das Arbeitslosengeld I zu verzichten, weil man in England Kontakte hat und es besteht die Möglichkeit dort eine Arbeit zu finden...

Fall 1: Sie sind in der Bundesrepublik Deutschland arbeitslos geworden und wollen nach Großbritannien reisen, um dort Arbeit zu suchen.
In diesem Fall können Sie das deutsche Arbeitslosengeld bis zur Dauer von höchstens 3 Monaten vom Versicherungsträger des Landes der Arbeitsuche beziehen, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen (Art. 69 Abs. 1 der EWG-Verordnung Nr. 1408/71):
https://www.arbeitsagentur.de/zentr...ung/Publikation/Alg-Int-Info-E303-deutsch.pdf
 

mattusch

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2012
Beiträge
180
Bewertungen
9
Danke Leute. Ihr seid Profies in sowas und deswegen antwortet ihr auch entsprechend, nämlich gleich mit Paragraphen, Gesetzen usw.
Ich bin leider nicht so gut in sowas.
Daher bitte ich euch, mit mir ein wenig einfacher zu sprechen :icon_rolleyes:

Also wenn ich nach England will und auf das Arbeitslosengeld II verzichte, Muss ich NIX BEWEISEN, VORLEGEN
und auch wenn ich zurück komme und den Antrag wieder stelle,
MUSS ICH NIX BEWEISEN, VORLEGEN?

Hartzeola, ich kannte schon diese PDF-Datei,
so wie es klingt, habe ich doch die Voraussetzung, denn ich beziehe Arbeitslosengeld II, aber es ist mir noch nicht super klar, ob das E303 wirklich 100%ig nur für das Empfänger von ARbeitsoldengeld I gilt.

Vielen Dank und Grüße
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.611
Bewertungen
4.296
Mit dem Haushaltsbegleitgesetz, dass zum 1.1.2011 in Kraft getreten ist wurde die Regelung des Zuzschlages vom ALG 1 abgeschafft und damit die Voraussetzungen für E 303. Somit besteht über E 303 keine Möglichkeit. Aber die Jobcenter haben aber über Eingleiderungsleistungen ganz andere Möglichkeitne. DAs wird nicht einfach, aber wir haben hier Bonn schon ein mehrwöchiges Praktikum in Mexiko für eine Biologin durchbekommen. Das war allerdings einiges an Argumenten und Gesprächen auf zufahren.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449

Piedro

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
1.090
Bewertungen
342
Hallo,
Ich wollte für eine Weil nach England. Ich habe von dem Antrag E303 gehört, aber soweit ich verstanden habe, gilt das nur für das Arbeitslosengeld I und nicht II. Oder?
Wenn das also nicht möglich ist und will man aber trozdem ausreisen und man ist sogar bereit auf das Arbeitslosengeld I zu verzichten, weil man in England Kontakte hat und es besteht die Möglichkeit dort eine Arbeit zu finden,
MUSS MAN DEM JOBCENTER ES ERZÄHLEN?
oder reicht, wenn man sagt:
"ok, das E303 kommt für mich leider nicht in Frage, ich möchte aber trozdem dahin. Ich kenne jemanden, der mir dort helfen könnte UND BASTA", ohne etwas beweisen zu müssen?

du musst dich nicht dafür rechtfertigen, dass du keine leistung beziehst.

vielleicht kannst du schon von hier aus einen arbeitsvertrag klar machen und dir die arbeitsaufnahme im ausland fördern lassen. da gibbet watt.

Wenn man dann zurückkehrt und angenommen will man das Arbeitslosengeld II wieder beantragen, was muss man dann sagen / vorlegen?

das gleiche wie alle anderen. einkommensnachweise, kontoauszüge der letzten drei monate, in dem fall von der ausländischen bank, und das beiwerk. du musst dich dann auch nicht dafür rechtfertigen, dass du nicht im ausland geblieben bist, als deutscher staatsbürger darfst du jederzeit in den schoss des heimatlandes zurückkehren.
 

mattusch

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2012
Beiträge
180
Bewertungen
9
Danke Piedro,
du hast genau meine Fragen beantwortet.
Aber was ist, wenn man z.b. (obwohl das sicher nicht der Fall sein wird), kein Konto im England eröffnet? Muss man dan die Kontosauszüge des Kontos in Deutschland zeigen?
Und WENN MAN KEIN EINKOMMEN GEHABT HAT? Sagen wir, man kenn dort jemanden, der sooooo herzlich ist und mich umsonst für die ganze Zeit bei sich wohnen lies usw?
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.275
Bewertungen
26.798
Danke Piedro,
du hast genau meine Fragen beantwortet.
Aber was ist, wenn man z.b. (obwohl das sicher nicht der Fall sein wird), kein Konto im England eröffnet? Muss man dan die Kontosauszüge des Kontos in Deutschland zeigen?
Und WENN MAN KEIN EINKOMMEN GEHABT HAT? Sagen wir, man kenn dort jemanden, der sooooo herzlich ist und mich umsonst für die ganze Zeit bei sich wohnen lies usw?

Das macht keinen Unterschied. Wovon du dort gelebt hast ist egal.
Du solltest dich nur nicht arm rechnen bevor du zurück kommst, also kontobewegungen haben die aufzeigen, dass du bis kurz vorher reich warst.


Was machst du mit der KK?
 

mattusch

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2012
Beiträge
180
Bewertungen
9
Das macht keinen Unterschied. Wovon du dort gelebt hast ist egal.
Du solltest dich nur nicht arm rechnen bevor du zurück kommst, also kontobewegungen haben die aufzeigen, dass du bis kurz vorher reich warst.


Was machst du mit der KK?


wieso ist es nötig solche kontobewegungen zu haben? verstehe ich das richtig? wenn ich nicht beweisen kann, wei ich in england gelebt habe, kriege ich kein arbeitslosengeld II mehr?

und ja, was macht man mit der kk? ich bin nicht verpflichtet, hier in deutschland weiter bei der kk zu bleiben - und wie ich dies in england kläre ist doch ach nicht wichtig für das jc, oder wie?
 

mattusch

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2012
Beiträge
180
Bewertungen
9
@ZynHH,
ich habe das von dir nicht verstanden:


Du solltest dich nur nicht arm rechnen bevor du zurück kommst, also kontobewegungen haben die aufzeigen, dass du bis kurz vorher reich warst.
 

mattusch

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2012
Beiträge
180
Bewertungen
9
sorry, aber ich habe es wirklich nicht verstanden.
Was hast du damit gemeint?
ABer was ist, wenn ich kein Konto in England haben werde, also wenn ich nichts zu zeigen habe?
Wie ist die Rechtlage, was muss ich denn zeigen,wenn ich zurück aus England komme und eventuell wieder Sozialleistung beantrage?
 

alexander29

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
1.527
Bewertungen
373
Er meinte damit, dass du keine Kontobewegungen haben solltst, aus denen hervorgeht, dass in den vergangenen Monaten zigtausend Euro Guthaben drauf war und 1 Monat vor Antragstellung das Konto plötzlich leer ist.
Sprich, dass du viel Geld hattest, aber dann vor Antragstellung plötzlich nichts mehr.

Du musst natürlich nichts nachweisen, wenn du kein Konto hattest.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten