Auch mal Inkasso - bitte Hilfe

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Manu

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Februar 2007
Beiträge
37
Bewertungen
0
Hallo !

Ich weiss, zu dem Thema gibt es schon etliche Beiträge.
Aber ich möchte jetzt mal genau wissen, ob ich in diesem Fall eine Chance habe.

Heute bekam ich einen Inkasso Brief, HF ist knapp 13 Euro inkl. Mahngebühren, Inkasso kommen nochmal 35 Euro dazu.

Am liebsten würd ich nun, nachdem ich hier einige Beiträge gelesen habe, sofort heute die HF an die Abo-Firma überweisen und dort dann am Montag direkt anrufen, um zu hoffen, dass die das einstellen.

Aber hat dann nicht die Inkasso das recht, die restliche Kosten einfordern zu können ?
Ich bin da jetzt echt unsicher, ich bin nämlich noch in der Wohlverhaltenszeit. Und möchte da keine Probleme.

(Aufrgund meiner Angst-Erkrankung konnte ich die Briefe der Abo-Firma nicht öffnen. Das hat heute mein Mann getan. Nur zur Erklärung.)

Viele Grüsse
Manu
 

Hetman

Elo-User*in
Mitglied seit
15 November 2006
Beiträge
333
Bewertungen
4
Wohlverhaltenszeit ?
dh. du bist im insolvenzverfahren ?
dann dürfen die dich gar nicht anschreiben, sie müssen sich an den insolvenzverwalter wenden.
allerdings sollte sich dann die forderung auch in der aufstellung befinden (dürfen also keine neuen schulden sein).
wenn es neue schulden sind, dann würde ich sie an deiner stelle lieber bezahlen (die hauptforderung, aber direkt an den gläubiger. es besteht sonst die gefahr, das du aus dem insolvenzverfahren fliegst.
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
Wohlverhaltensperiode hat nichts damit zu tun das Du jeden Geldwunsch der an Dich herangetragen wird zu erfüllen hast.
ICH würde den Inkassobrief in die Tonne drücken bzw als nicht existent erachten und die unstrittige Hauptforderung von 13 € direkt auf das Konto des Ursprungsgläubiger unangekündigt überweisen.
Und dann erst wieder reagieren wenn das Inkassobüro sich wg der Gebühren bei Dir meldet.
Am Besten nochmal posten
In den 13 sind wieviel interne Mahngebühren enthalten ?

p.s
mir ist bisher kein einziges erfolgreich durchgezogenes Gerichtsverfahren
expl wg Inkassogebühren eines extern beauftragten IBs bekannt
 

Manu

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Februar 2007
Beiträge
37
Bewertungen
0
Hallo !

Ich denke, es kommt wohl nichts mehr.
Ich hatte die Hauptforderung inkl. Mahngebühr am 22.2. an den Gläubiger gezahlt und bisher kam nichts mehr.
Ich sollte ja am 19.2. innert 7 Tagen zahlen.

Viele Grüsse
Manu
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten