Au und Aufforderung

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Schwarzarbeiter

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Juli 2009
Beiträge
2
Bewertungen
0
Wenn man Arbeitsunfähig erkrankt ist, mit AU, und bekommt eine Aufforderung von der ARGE zu einem Gespräch um die Berufliche Situation zu klären, muss man dieser folge leisten.

Als Entschuldbare Gründe, bei dem Begleitschreiben ist einer dieser, das man Ankreuzen kann das man ein AU hat. Wenn man dieses Schreiben dann absendet reicht das aus.

Natürlich steht nirgends geschrieben Bettlägerig u.s.w. solche Einzelheiten gehen der ARGE auch nichts an, finde ich. Sonder es steht da nur, wenn AU dann ist das ein Entschuldbarer Grund.

Mfg
 

Linchen0307

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.166
Bewertungen
67
Hast du die AU der ARGE zugesandt?
Wenn dies der Fall ist, ruf doch einfach dort an und schildere ihnen, das du krank bist.
Das Schreiben, in dem steht, das ein entschuldbarer Grund die AU ist, würde ich kopieren und die Kopie mit besagtem Kreuzchen zurück schicken.
 
E

ExitUser

Gast
hallo

wenn du AU bist dann musst Du nicht hin. Das Thema wurde gestern auch schon behandelt.

Wichtig, die ARGE geht es nichts an was Du hast, lasse Dich da auf nix ein.

Die AU musst du denen schon schicken, ratsam ist es sie einzuscannen und vorab per Telefax zu senden, dann hast auch immer einen Nachweis

Schicke das formular dorthin und verweise auf deine AU und wann Du die gesendet hast.

Merke Dir nur das ein SB nicht befugt ist zu entscheiden , ob Du trotz AU kommen kannst oder nicht. Zweifeln die das an, dann müssen die Dich zum Amtsarzt schicken. Auf keinen Fall aber solltest Du dinen Arzt von der Schweigepflicht befreien.
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.632
Bewertungen
148
Hast du die AU der ARGE zugesandt?
Wenn dies der Fall ist, ruf doch einfach dort an und schildere ihnen, das du krank bist.
Das Schreiben, in dem steht, das ein entschuldbarer Grund die AU ist, würde ich kopieren und die Kopie mit besagtem Kreuzchen zurück schicken.

aber bitte per einschreiben mit rückschein,und zu der antwort auf der
rückseite der einladung zusätzlich noch ein schreiben das der ARGE am
....... die AU zugesand wurde.
ich sage immer wider alles bei den lu..en nur per einschreiben mit rückschein.
und damit kann er dich mal gern haben.
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.632
Bewertungen
148
hallo

wenn du AU bist dann musst Du nicht hin. Das Thema wurde gestern auch schon behandelt.

Wichtig, die ARGE geht es nichts an was Du hast, lasse Dich da auf nix ein.

Die AU musst du denen schon schicken, ratsam ist es sie einzuscannen und vorab per Telefax zu senden, dann hast auch immer einen Nachweis

Schicke das formular dorthin und verweise auf deine AU und wann Du die gesendet hast.

Merke Dir nur das ein SB nicht befugt ist zu entscheiden , ob Du trotz AU kommen kannst oder nicht. Zweifeln die das an, dann müssen die Dich zum Amtsarzt schicken. Auf keinen Fall aber solltest Du dinen Arzt von der Schweigepflicht befreien.

eine AU schickt man am besten auch nur per einschreiben mit rückschein zu auch wenn es kosten verursacht aber man erspart sich damit eine menge ärger und schont sein nerven.
kommt dieser SB dann nochmal angeschi...n mit einer einladung kann man ihm getrost darauf hinweisen das die AU der ARGE am ...zugegangen ist ob er diese tatsache nicht mal axeptieren möchte.
 
E

ExitUser

Gast
Nun per Fax vorab mit Faxbericht hast Du aber einen besseren Beweis, denn da sieht man was geschickt wurde.

Es gab schon den Fall das die ARGE meinte das in dem Brief per Einschreiben und Rückschein ein leeres Blatt war und dann biste wiede rin der Beweispflicht.

Also laut Anwalt, vorab per Telefax, geht via Internet billig und schnell und dan per normaler Post. Sollte der Brief verloren gehen , hast Du den Nachweis das Du die AU gesendet hast und es wird Dir niemand wirklich unterstellen dann den Brief nicht verschickt zu haben.
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.632
Bewertungen
148
Nun per Fax vorab mit Faxbericht hast Du aber einen besseren Beweis, denn da sieht man was geschickt wurde.

Es gab schon den Fall das die ARGE meinte das in dem Brief per Einschreiben und Rückschein ein leeres Blatt war und dann biste wiede rin der Beweispflicht.

Also laut Anwalt, vorab per Telefax, geht via Internet billig und schnell und dan per normaler Post. Sollte der Brief verloren gehen , hast Du den Nachweis das Du die AU gesendet hast und es wird Dir niemand wirklich unterstellen dann den Brief nicht verschickt zu haben.

na und da für hat man ja seine AU vorher im PC gesichert mit scanner am besten noch in farbe.
dann bekommt er es in kopie nochmal zugeschickt mit dem spruch die AU doch mal zu axeptieren.
einschreiben werden von dem arbeitsamt der agentur für arbeit angenommen und geöffnet da wird sich die arbeitsgemeinschaft in der agentur als partener kaum wagen zu behaupten die AU währe nicht angekommen es währe nur ein weiße blatt papier im umschlag.
 
E

ExitUser

Gast
na und da für hat man ja seine AU vorher im PC gesichert mit scanner am besten noch in farbe.
dann bekommt er es in kopie nochmal zugeschickt mit dem spruch die AU doch mal zu axeptieren.
einschreiben werden von dem arbeitsamt der agentur für arbeit angenommen und geöffnet da wird sich die arbeitsgemeinschaft in der agentur als partener kaum wagen zu behaupten die AU währe nicht angekommen es währe nur ein weiße blatt papier im umschlag.


das ist schon an ganz anderen orten vorgekommen. klar kannst du die erneut senden, aber dann sagen die gerne mal zu spät angekommen und schwups haste den ärger. wenn du schon einscannst dann kannste auch vorab faxen und einschreiben mit rückschein ist schweineteuer
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.632
Bewertungen
148
das ist schon an ganz anderen orten vorgekommen. klar kannst du die erneut senden, aber dann sagen die gerne mal zu spät angekommen und schwups haste den ärger. wenn du schon einscannst dann kannste auch vorab faxen und einschreiben mit rückschein ist schweineteuer

das muß der ARGE mensch aber erst mal nachweisen das es zu spät angekommen ist.
wenn es dann richtig zur sache geht mit dem sozialgericht ziehen sie doch immer den schwanz ein.
bei einer AU auch wenn sie später ankommt könne die garnichts nichts machen
z,b. hast keine angehörigen wirst auf der straße überfahren und liegst im krankenhaus und die AU von dort kommt später an.
möcht ich mal sehen wie die rechtfertigung nacher vor gericht von der ARGE zu der sanktion ausehen soll.
also bei einer AU locker bleiben das gebrabbel am telefon sie würden sanktionieren zählt nicht und wenn das schriftlich kommt kann man sich
doch sehr gut mit dem sozialgericht wehren.
 
E

ExitUser

Gast
das muß der ARGE mensch aber erst mal nachweisen das es zu spät angekommen ist.
wenn es dann richtig zur sache geht mit dem sozialgericht ziehen sie doch immer den schwanz ein.
bei einer AU auch wenn sie später ankommt könne die garnichts nichts machen
z,b. hast keine angehörigen wirst auf der straße überfahren und liegst im krankenhaus und die AU von dort kommt später an.
möcht ich mal sehen wie die rechtfertigung nacher vor gericht von der ARGE zu der sanktion ausehen soll.
also bei einer AU locker bleiben das gebrabbel am telefon sie würden sanktionieren zählt nicht und wenn das schriftlich kommt kann man sich
doch sehr gut mit dem sozialgericht wehren.

das ist nicht so. ich meine wenn du überfahren im koma im krankenhaus liegst kommst damit durch, aber nicht anders und ndie beweislast liegt in diesem falle bei dir und nicht bei denen das ist der kleine aber schwerwiegende unterschied.

sozialgerichte hin und her, immer dran denken wielange das dauern kann, denn die sind nunmal überlastet weil die ARGE Hippies ihren Job nicht wikrlich beherrschen und das tun wozu das eigentlich gedacht ist, nämlich fordern und FÖRDERN , letzteres kenne die wohl nur aus dem Lexikon und wissen es n icht anzuwenden. :icon_klatsch:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten