AU MELDUNG ????

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

DEPRIMAN

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Januar 2013
Beiträge
31
Bewertungen
1
Liebe Forum Mitglieder,

mich würde mal interessieren wie ihr euere AU MELDUNG der KK zukommen lasst ?

Gebt ihr sie persönlich in der nächsten Filiale ab ?
Wenn ja, laßt ihr euch daß irgendwie quitieren ?

Wenn ihr sie per Post an die KK sendet, dann normal...oder per Einschreiben ?
Einschreiben mit Rückschein ?

Werde länger krank sein...psychische Sache bei mir...also laufen und sprechen geht meistens noch !
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
Liebe Forum Mitglieder,

mich würde mal interessieren wie ihr euere AU MELDUNG der KK zukommen lasst ?

Gebt ihr sie persönlich in der nächsten Filiale ab ?
Wenn ja, laßt ihr euch daß irgendwie quitieren ?

Wenn ihr sie per Post an die KK sendet, dann normal...oder per Einschreiben ?
Einschreiben mit Rückschein ?

Gemäß dem Urteil des 16. Senats des Landessozialgerichts Nordrhein-Westfalen vom 26. August 2004 (Az.: L 16 KR 324/03)[1] ist der Arzt verpflichtet, die Krankenkasse über die Arbeitsunfähigkeit zu informieren. Dem Arbeitnehmer kann diese Meldepflicht des Arztes nicht übertragen werden (auch nicht durch Aushändigung der ersten Seite des Formulars). Die darüber hinausgehende eigene Meldung kann der Arbeitnehmer zum einen auch mit Rückwirkung innerhalb einer Woche seit Eintritt der Arbeitsunfähigkeit erstatten, zum anderen ist die Meldung des Arbeitnehmers an keine Form gebunden und setzt nicht die Vorlage der Bescheinigung (mittels der ersten Seite) voraus, so dass der Versicherte die Arbeitsunfähigkeit auch mündlich oder telefonisch mitteilen kann.
Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung
 

DEPRIMAN

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Januar 2013
Beiträge
31
Bewertungen
1
Gemäß dem Urteil des 16. Senats des Landessozialgerichts Nordrhein-Westfalen vom 26. August 2004 (Az.: L 16 KR 324/03)[1] ist der Arzt verpflichtet, die Krankenkasse über die Arbeitsunfähigkeit zu informieren. Dem Arbeitnehmer kann diese Meldepflicht des Arztes nicht übertragen werden (auch nicht durch Aushändigung der ersten Seite des Formulars). Die darüber hinausgehende eigene Meldung kann der Arbeitnehmer zum einen auch mit Rückwirkung innerhalb einer Woche seit Eintritt der Arbeitsunfähigkeit erstatten, zum anderen ist die Meldung des Arbeitnehmers an keine Form gebunden und setzt nicht die Vorlage der Bescheinigung (mittels der ersten Seite) voraus, so dass der Versicherte die Arbeitsunfähigkeit auch mündlich oder telefonisch mitteilen kann.


Also wenn daß stimmt, dann frage ich mich weshalb mir mein Doc immer 2 gelbe Scheine gibt ???
Den Kleinen für den Arbeitgeber.
Den Großen für die KK.

Wo liegt der Sinn drin, daß ich die KK benachrichtige, wenn ich AU bin, wenns der Doc bereits macht....hmmm :confused:
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
Also wenn daß stimmt, dann frage ich mich weshalb mir mein Doc immer 2 gelbe Scheine gibt ???
Den Kleinen für den Arbeitgeber.
Den Großen für die KK.

Das machen viele Ärzte.

Der Arzt ist dafür verantwortlich, dass der große Schein bei der KK ankommt. Deshalb ist es wenig relevant, ob Einschreiben oder nicht. Am Besten aber FAX vorab, es ist schwer nach zu weisen, dass Du mündlich oder telefonisch mitgeteilt hast.
 

DEPRIMAN

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Januar 2013
Beiträge
31
Bewertungen
1
Der Arzt ist dafür verantwortlich, dass der große Schein bei der KK ankommt

Dann werde ich in Zukunft am Besten direkt hier zur Filiale laufen und der KK den GROSEN GELBEN persönlich übergeben.

Sollte ich mir die Übergabe dann bestätigen lassen oder ist sowas lächerlich ?
Z.B. ne Kopie der AU MELDUNG abstempeln lassen ??

Wie geht ihr damit um ?
 

pete49

Neu hier...
Mitglied seit
3 Februar 2013
Beiträge
5
Bewertungen
1
Ich versende auch nur normal, bisher auch noch nie was passiert.

Dass der Arzt den großen weiterschickt ist KK-abhängig, ich bin bei der TKK und muss den selber absenden, wäre ich jetzt bei der AOK würde das der Arzt tun.........
warum auch immer, mir isses wurscht.

Moin,
stimmt. Ich muss meine auch immer selber schicken(TK).

Gruß,

Pete49
 

DEPRIMAN

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Januar 2013
Beiträge
31
Bewertungen
1
Jedenfalls hab ich meine AU MELDUNG letzten Donnerstag per Einschreiben an meine KK geschickt und heute mal da angerufen....ist noch nix bei denen eingegangen...hmmm :confused:

Werde mal morgen Mittag zu der Filiale hier in meiner Stagt hinlaufen und denen die Kopie vorlegen....noch ist keine Woche rum, also dürfte es keinen Ärger geben.

Deutsche Post...tzzzz :icon_motz:
 

DEPRIMAN

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Januar 2013
Beiträge
31
Bewertungen
1
Hallo,

war gerade bei meiner KK Filiale persönlich...habe da die Kopie von meiner AU Meldung vorgelegt und die Kundenbetreuerin hat mir die Kopie mit Datum unterschrieben und abgestempelt :icon_knutsch:

Zur Info für alle hier....wenn ihr Arbeitsunfähig seit, dann müßt ihr es der Krankenkasse innerhalb von 7 Tagen mitteilen (falls es euer Arzt nicht tut..also abklären !)....am Besten die AU MELDUNG persönlich abgeben...oder von Freunden/Familie da abgeben lassen.

Ob ihr euch wie ich, eine Kopie abstempeln und unterschreiben lässt, bleibt euch überlassen.
 

DEPRIMAN

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Januar 2013
Beiträge
31
Bewertungen
1
Hallo,

wer von euch ist schon länger krank geschrieben ???
Bin jetzt knapp 4 Wochen krank und meine KK hat sich noch nicht bei mir gemeldet.
Werde jetzt noch 2 Wochen abwarten :icon_pfeiff:
Soweit ich weiß bekommt man ja spätestens nach 6 Wochen Krankheit von der KK einen Schrieb und einen Auszahlschein zugeschickt wo der Arzt eintragen soll was man hat, und wie lange man vorraussichtlich noch krank sein wird.

Befristet euer Arzt die AU..oder schreibt er "bis auf weiteres" auf den Zettel ?
In welchem Turnus gebt ihr eueren Auszahlschein bei der KK ab ?
 
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
Hallo,

wer von euch ist schon länger krank geschrieben ???
Bin jetzt knapp 4 Wochen krank und meine KK hat sich noch nicht bei mir gemeldet.
Werde jetzt noch 2 Wochen abwarten :icon_pfeiff:
Soweit ich weiß bekommt man ja spätestens nach 6 Wochen Krankheit von der KK einen Schrieb und einen Auszahlschein zugeschickt wo der Arzt eintragen soll was man hat, und wie lange man voraussichtlich noch krank sein wird.

Befristet euer Arzt die AU..oder schreibt er "bis auf weiteres" auf den Zettel ?
In welchem Turnus gebt ihr eueren Auszahlschein bei der KK ab ?


Die KK meldet sich bei dir schon noch......
Auszahlschein, manche schreiben Datum rein und manche "bis auf weiteres" aktuell ist mein Arzt drauf hingewiesen worden Datums einzutragen, wohl aber von der AOK wo ich nicht bin....
Auszahlscheine weiss ich von der AOK 14 täglich, bei mir monatlich (TKK)
und Wenn KK Krankengeld zahlt musst du damit rechnen zum MDK zu gehen müssen, und/oder nen Antrag auf Reha/LTA stellen MUSST, du bist dann dazu verpflichtet innerhalb 10 Wochen, das ganze kommt per PZU.


Wenn du allerdings ALGII beziehst ( weiss ich grad nicht bei dir) dann bekommst du keine Auszahlscheine und ALGII läuft einfach weiter.
 

DEPRIMAN

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Januar 2013
Beiträge
31
Bewertungen
1
Hallo Kaffeesäufer,

nein werde erst ab dem 1. April arbeitslos sein.
Und wenn ich nicht krank wäre, würde mir 1 Jahr lang Alg 1 zustehen.
Bin aber seit dem 31.1 AU geschrieben.
Und werde noch länger krank sein :icon_sad:

Werde jetzt noch 2 Wochen abwarten und falls sich die KK nicht bei mir meldet, werde ich die mal anrufen und fragen wie es weiter geht.


Ich weiß nicht ob eine Reha für mich in Frage kommen wird....abwarten ob ich zum MDK muß, und was der dann vorschlägt.
Jedenfalls arbeiten kann in meinem Zustand nicht....
Meine Krankheit hat auch nichts mit meinem Beruf oder der jetzigen Firma zu tun !

Bin seit meiner Jugend schon krank....allerdings habe ich mich erst im Juli letzten Jahres zum Psychiater gemacht, da meine Depressionen stärker geworden sind.. mit dem Alter.
Meine Krankheit: BIPOLAR 2 Mischzustände
Nehme Medis, aber die wirken nicht, außer daß ich morgens extrem müde bin und jeden Tag so starken Hunger habe daß ich ein Ferkel essen könnte :icon_motz:

Mach mir täglich Gedanken über die Zukunft....
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten