• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Attest?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Sally

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Mai 2006
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Hallo!

Ich hätte eine generelle Frage. :)

Es ist nicht akut, dennoch würde mich sehr interesieren ob ihr mir weiterhelfen könnt.

Durch den neuen Gesetzesentwurf ist die Warscheinlichekeit höher geworden, das mir Jobs angeboten werden, die ich gesundheitlich nicht schaffen werde. Ich habe Probleme beim Stehen und habe nun warscheinlich die berechtigte Befürchtung das mir Kellnerinnen oder Verkäuferjobs angeboten werden. Da ich kaum mehr als 4 Stunden am Tag stehen kann, habe ich diese Arts Berufe ausgeschlagen und mich weiterhin auf die Büroschiene beworben. (Bin Kauffrau, 25)
Bis jetzt waren meine Arbeitsberater sehr hilfbereit, wenn es darum ging mir mit Vermittlung in solche Tätigkeiten zu helfen, damit ich erste Berufserfahrung sammeln kann. (Bin zB zur Zeit noch bis August in einem 1 Euro Verwaltungs Job)
Doch was danach?
Würde es etwas bringen wenn ich ein Attest vorlege, das ich für stehende Tätigkeiten nicht geeignet bin? Würde das überhaupt anerkannt werden? Bzw Weiß ich gar nicht ob mir ein Arzt so etwas verschreiben kann. Ich habe einen Knick in der Wirbelsäule und mittleres Übergewicht.

Ist jemand ein einer ähnlichen Lage und kann mir Ratschläge geben wie er/sie die Situation gelöst hat?

Bitte keine Vorschläge wie, mache Sport, festige deinen Rücken. Das habe ich schon mehrere Jahre lang versucht...
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Sicher würde Dir ein Attest oder eine amtsärztliche Untersuchung weiterhelfen, ich kann solche Jobs auch nicht machen und ich bekomme auch keine Vorschläge in der Hinsicht.
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#3
Sicherlich solltest Du Atteste vorlegen. Die können ja auch nicht medizinissch hellsehen. Und auch einen Antrag auf Überprüfung der erwerbsfähigkeit solltest Du stellen. der ist nicht nur dazu da, um erwerbsunfähig zu werden, sondern uauch um die Möglichkeiten auszuloten, was Du noch arbeiten kannst. Und daran sollten sich dann die arge-SB halten.

Aber bei einem Knick in der Wirbelsäule würde sich auch ein Antrag auf Schwerbehindertenausweis lohnen. Dann können die nämlich auch Zuschüsse für einen Arbeitgeber zahlen.
 

Sally

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Mai 2006
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#4
Danke für eure beiden Antworten.
Ich werde das mit dem Attest auf jeden Fall versuchen. Und falls ich es durch eine normale Untersuchung nicht bekomme, es mir der Arzt nicht einfach so ausstellen kann, dann werde ich einen Antrag auf Prüfung der Erwerbsfähigkeit stellen. Danke für den Tip.
Was nützt es mir eine Stelle anzunehmen in der ich mich täglich quäle? Ich freue mich über jedes Arbeitsangebot, dann aber bitte doch eins, das ich schmerzfrei ausführen kann.
 

Vera....ter

Elo-User/in

Mitglied seit
12 Apr 2006
Beiträge
110
Gefällt mir
0
#5
Ich würde aus meiner Erfahrung sagen:

Nur mit einem Attest läßt sich da was machen. Alles andere interessiert die nicht.

Ich war zwar schon beim Amtsarzt, der ebenfalls gesagt hat, daß ich nicht schwer heben und tragen darf, aber zur Erdbeerernte muß ich mich doch melden ...
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#6
Sorry aber das muß Blödsinn sein, entweder warst Du nicht beim Arzt sondern beim Metzger oder da stimmt etwas anderes nicht, der Amtsarzt schreibt ein Gutachten und wenn da drin steht "nichts schweres heben oder tragen"- so auch bei mir- dann musst Du Dich sicher nicht zur Erdbeerernte melden, ansonsten den SB verklagen , wegen Leseschwäche
 

marpi

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Apr 2006
Beiträge
240
Gefällt mir
1
#7
da hab ich doch glatt auch ein paar Fragen zu..

bei mir wurden vor einigen Jahren amtsärztliche Untersuchungen gemacht und es wurde festgestellt, das ich u.a. Bandscheibenvorfall habe, HWS (Halswirbel-Schultersyndrom) und LWS (Lendenwirbelsyndrom), chronische Bronchitis, schwere körperliche Arbeit auf Grund der Tests ausgeschlossen (ich darf nur noch 7 Kilo tragen) u.U. nervlich keine Belastung haben darf u.s.w.

das ist nun schon ein paar Jahre her, nun habe ich im April 2006 einen Antrag auf ALG II abgegeben und denen aber, aufgrund der fehlenden Unterlagen bei meinem Hausarzt, in der ARGE noch nichts mitgeteilt weil ich erst meine Unterlagen vom damaligen Hausarzt bei meinem jetzigen Hausarzt wissen möchte....

kann oder muß ich jetzt einen neuen Antrag auf Untersuchungen stellen um nachzuweisen das die damaligen Test noch gültig sind? um sie dann in der ARGE abzugeben? Wo muß ich den Antrag stellen ,beim Hausarzt oder ARGE? :kratz:


gruß marpi
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#8
Siehe meine vorhergehenden Beitrag, ansonsten sagst Du Deinem SB Deine Schwierigkeiten, der schickt Dich zwecks Überprüfung zum Amtsarzt!
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#10
Jawoll :daumen: :daumen:

Der ARGE alles melden was Du nicht kannst, die schicken Dich zur Überprüfung zum Amtsarzt, da bekommst Du dann das Attest und das wars
 

marpi

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Apr 2006
Beiträge
240
Gefällt mir
1
#11
danke Arania, das werd ich dann wohl schnellstens erledigen müssen :)
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#12
Du kannst aber auch schriftlich, formlos einen Antrag bei der Arge stellen auf Überprüfung Deiner Erwerbsfähigkeit.
Solltest da aber natürlich auch Deine Probleme ausführlich schildern.

Denn die Arge nimmt Dich solange als voll erwerbsfähig an bis sie über Deine Probleme wissen. Auch schon mal über einen Schwerbehindertenausweis nachgedacht?

Übrigens: Du kannst bei einer Überprüfung auch Deinen früheren Hausarzt angeben. Die holen sich dann die Unterlagen von Amts wegen.
 

marpi

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Apr 2006
Beiträge
240
Gefällt mir
1
#13
danke kalle, aber ich bin nicht mal sicher ob alle Unterlagen bei den Hausärzten sind, die Hausärzte haben getrennte *Gutachten und Diagnosen gemacht und sind letztendlich auf das selbe Ergebnis gekommen, denke die Unterlagen der Amtsärzte von damals sind hauptsächlich im Computer gespeichert wo ich ich einst gemeldet war, kann die hiesige ARGE dann Kontakt mit dem ehemaligen AA aufnehmenund von da die Unterlagen anfordern?

Thema Schwerbehindertenausweis:
muß ich den beantragen oder macht das dann der Amtsarzt, bisher hat mich keiner der Ärzte darauf hingeweisen das ich das eventuell beantragen könnte oder ich bin noch nicht krank genug dafür :kratz:

gruß marpi
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten