• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Atomgefahr in Japan - Kernschmelze droht

Scoopi

Elo-User/in

Mitglied seit
12 Mrz 2011
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Japan wird untergehen !

Erst ein Erdbeben , dann der Tsunami , dann das Akw´s ( bzw mehrere ) die Radioaktive Strahlung austreten lassen , dann die Kernschmelze jetzt ein weiteres akw ohne strom , und noch ein drohender bzw sicherer Vulkanausbruch !!

Das wars mit Japan !
 
Mitglied seit
8 Okt 2009
Beiträge
927
Gefällt mir
282
Japan wird untergehen !

Erst ein Erdbeben , dann der Tsunami , dann das Akw´s ( bzw mehrere ) die Radioaktive Strahlung austreten lassen , dann die Kernschmelze jetzt ein weiteres akw ohne strom , und noch ein drohender bzw sicherer Vulkanausbruch !!

Das wars mit Japan !
So schnell geht Japan bestimmt nicht unter,aber die Folgen werden wohl sehr lange zu spüren sein,in manchen Gegenden sogar vielleicht auf Jahrtausende.
Aber die Japaner sind mehr noch als die Deutschen voller Disziplin und Fleiss,sie werden wieder aufbauen.Und ihre Wirtschaft hat,so makaber es klingt,dann genug mit der Beschaffung von Ersatz für all die zerstöten Dinge zu tun.
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Gefällt mir
35
AKW Nr. 5

Merkel sagte was von Demut. Demut würde ich jetzt mit Rücktritt erklären.
 

Scoopi

Elo-User/in

Mitglied seit
12 Mrz 2011
Beiträge
15
Gefällt mir
0
So schnell geht Japan bestimmt nicht unter,aber die Folgen werden wohl sehr lange zu spüren sein,in manchen Gegenden sogar vielleicht auf Jahrtausende.
Aber die Japaner sind mehr noch als die Deutschen voller Disziplin und Fleiss,sie werden wieder aufbauen.Und ihre Wirtschaft hat,so makaber es klingt,dann genug mit der Beschaffung von Ersatz für all die zerstöten Dinge zu tun.
Das Zweifle ich an , das japan nicht untergeht ;)
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
tja man hat die gefahren ignoriert und in deutschland läuft es ebenso ab, wenn ich wurschtels gelappe heute wieder gehört habe, weis ich das sich hier nichts ändert, so lange nicht, bis es hier so ein scheißteil zerlegt.

mfg physicus
 

Scoopi

Elo-User/in

Mitglied seit
12 Mrz 2011
Beiträge
15
Gefällt mir
0
tja man hat die gefahren ignoriert und in deutschland läuft es ebenso ab, wenn ich wurschtels gelappe heute wieder gehört habe, weis ich das sich hier nichts ändert, so lange nicht, bis es hier so ein scheißteil zerlegt.

mfg physicus
Stimme dir voll zu ...

durch die entscheidungen unserer regierung müssen immer die bürger leiden , die ersten die sich verkriechen wenns einen atomaren unfall gibt sind doch die regierung !
 
Mitglied seit
8 Okt 2009
Beiträge
927
Gefällt mir
282
Das was dort geschieht ist nicht mehr in Worte *schnieff* zu fassen
Ich habe ehrlich gesagt schon länger mit einem verheerenden Erdbeben in Japan gerechnet.
Allerdings an die vielfältigen Folgen wie Tsunmai oder AKW Explosion hab ich nicht in meinen schlimmsten Träumen gedacht.
Ich rechne übrigens auch in nicht ferner Zeit damit,dass der Vesuv mal wieder ordentlich spuckt und Neapel und andere Städte zudeckt.
Auch dort lebt man auf einem Pulverfass und das sogar ziemlich unbeschwert.
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
Ich rechne übrigens auch in nicht ferner Zeit damit,dass der Vesuv mal wieder ordentlich spuckt und Neapel und andere Städte zudeckt.
Auch dort lebt man auf einem Pulverfass und das sogar ziemlich unbeschwert.
Die Befürchtung habe ich auch. Ich war schon mal da, und habe mir die Ruinen von Pompeji angeschaut, beeindruckend und faszinierend zugleich. Aber irgendwie auch bedrohlich.
 

Piccolo

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Jun 2010
Beiträge
1.587
Gefällt mir
726
tja man hat die gefahren ignoriert und in deutschland läuft es ebenso ab
das läuft überall so. in kalifornien steht ein akw direkt über einer verwerfung, in den niederlanden sind zig qkm dem meer abgetrotzt und liegen weit unterm meeresspiegel, in italien wurde die hänge und die umgebung des vesus stark bebaut, wir bauen häuser in alte trockene flussläufe usw.
es gibt etliche beispiele menschlicher unvernunft oder besser gesagt überheblichkeit.
überheblich deswegen weil wir menschen meinen die natur beherrschen zu können oder weil wir denken, och...das wird schon alles gut gehen.
weil das aber nicht so ist, ist das geschrei und der schaden im fall x dann gross.

wir leben nicht mit der natur, sondern eindeutig gegen sie.
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
wir leben nicht mit der natur, sondern eindeutig gegen sie.
Sehe ich auch so. Warum das eigentlich so gekommen ist, weiß ich auch nicht. Es hätte ja auch jemand mal erkennen können, was die Natur leistet, was für Vorteile es bringt, wenn man mit und nicht gegen die Natur entwickelt, forscht und produziert. Irgendwas ist da mächtig schief gelaufen mit der Industrialisierung. Falsche Vorbilder.
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
Das was dort geschieht ist nicht mehr in Worte *schnieff* zu fassen
Mittlerweile sollen drei AKWs ernsthafte Probleme haben:

  1. AKW Fukushima:
    Explosion Reaktor Nr. 1, Überhitzung mit erwarteter Explosion in Reaktor Nr. 3 (Plutonium-Reaktor) laut Betreiber TEPCO. Reaktor Nr. 2 auch ohne Kühlung. Die Reaktoren sollen mit Meerwasser geflutet werden.
  2. AKW Onagawa:
    überhöhte Radioaktivitätswerte, Betreiberfirma Tohoku behauptete, es liegt nicht an ihnen. Es liegt ca. 100 km nördlich von AKW Fukushima. Soweit wäre die Strahlung dann schon, wenn es nicht doch am AKW Onagawa liegt.
  3. AKW Tokai:
    Ausfall des Kühlsystems aufgrund zwei kaputter Dieselgeneratoren (von insgesamt drei verfügbaren) und einer defekten Kühlpumpe. Das von der Japan Atomic Power Company betriebene AKW liegt südlich vom AKW Onagawa und nur 120 km von Tokio entfernt.
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
... Es hätte ja auch jemand mal erkennen können, was die Natur leistet, was für Vorteile es bringt, wenn man mit und nicht gegen die Natur entwickelt, forscht und produziert. Irgendwas ist da mächtig schief gelaufen mit der Industrialisierung. Falsche Vorbilder.
Die, die sowas begriffen haben, wurden schon immer drangsaliert, masakriert, in Reservate oder in Alkoholabhängigkeit gedrängt, oder, oder, oder...

Geld regiert die Welt, ein uraltes Dilemma!
 

Chor

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Feb 2011
Beiträge
119
Gefällt mir
6
Entschuldigt bitte , schaue schon seit heute früh die Berichte über Japan und da ich keinen zum Reden habe ,musste ich aus lauter Mitleid dieser Menschen weinen.


Oh stier2004,
wenn ich Zahnschmerzen habe, dann kann ich keinen Zahnarzt in meiner Nähe ertragen der mit mir Leidet und mag Er noch so lange
weinen.
Wenn ich Zahnschmerzen habe, dann kann ich keine netten Nachbarn neben mir ertragen, die mir dann erzählen das Sie noch schlimmere Zahnschmerzen haben.

Das was Geschieht ist mehr als Schlimm, das bedarf keiner ERklärung.
Die Frage jedoch auf die ich geantwortet habe, lautet doch wohl eher - warum immer wieder, gibt es das Individuum und woran erkennt man dieses, sind wir Eintagsfliegen und muss Jeder geachtet werden usw.?

Irgendwie funktioniert das hier wohl nicht, oder ich bin völlig verblödet.
So jetzt kann ich Hingehen und die Angst weiter schüren oder ich teile mich mit.
Ich kann nun mal nicht nach Japan reisen und denen Helfen.
Aber wenn ich für mich mit Gefühl schaue, dann kann ich mir und den Menschen die ich erreiche helfen, das die Angst mit den
Begleiterscheinungen nicht zu einer

Alles Beherrschenden Angst

wird, ohne das diese in Selbstmitleid und um sich schlagenden Tätersuche endet.
 
Mitglied seit
31 Jul 2010
Beiträge
1.384
Gefällt mir
24
Das wird sich mit Sicherheit verteilen.

Der Golfstrom beeinflusst das ganze Klima auf der Erde usw usw ich wills mir gar nicht weiter ausmahlen.




Dann können unsere Supermärkte ja demnächst ihr Sortiment erweitern:

Strahlende Fischstäbchen :icon_idee:

Na dann, Mahlzeit!
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
Die, die sowas begriffen haben, wurden schon immer drangsaliert, masakriert, in Reservate oder in Alkoholabhängigkeit gedrängt, oder, oder, oder...

Geld regiert die Welt, ein uraltes Dilemma!
Das Schlimme ist ja, dass es sich so entwickelt hat, das nur noch das Geld bringt, was gegen die Natur gerichtet ist. Wenn die Wirtschaft zu einem gewissen Zeitpunkt ja mal angefangen hätte, sich anders zu entwickeln und zwar so, das man mit der Natur, den Tieren, den wirklichen Bedürfnissen der Menschen Geld verdienen könnte, Produkte herstellen könnte - je mehr Einklang mit den verfügbaren Resourcen, desto mehr Geld oder Anerkennung oder Lebensglück oder ...

Aber das ist Theorie, Wunschdenken - eben unrealistisch nach jetzigem Stand der Dinge und für die nahe Zukunft.
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
Ein bisschen faul von denen, das nicht einzeln aufzulisten. Wenn Du Dir allein den Standort Fukushima anschaust, dort sind allein vier Reaktoren, die immer mal in der Presse auftauchen (Reaktoren 1-4). Dann noch Onagawa und Tokai, dann biste bei sechs AKWs (an drei Standorten).

Aber irgendwie ist mir schleierhaft, wieso Reaktor Fukushima 4 manchmal erwähnt wird. Der war doch laut dem Interview mit der deutschen Firma sowieso nur in Wartung, also nicht hochgefahren.

Naja, wir werden die volle Wahrheit dann in ein paar Monaten erfahren.
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
Inwieweit man dem Betreiber glauben kann, weiß ich nicht. Aber hier sind Ausschnitte der letzten Pressemitteilung von TEPCO (betrifft also nur den Standort Fukushima):

Unit 1(Shut down)

  • Reactor has been shut down. However, the unit is under inspection due to the explosive sound and white smoke that was confirmed after the big quake occurred at 3:36PM.
  • We have been injecting sea water and boric acid which absorbs neutron into the reactor pressure vessel.
Unit 2(Shut down)

  • Reactor has been shut down and Reactor Core Isolation Cooling System has been injecting water to the reactor. Current reactor water level is lower than normal level, but the water level is steady. After fully securing safety, measures to lowering the pressure of reactor containment vessel has been taken, under the instruction of the national government.
Unit 3(Shut down)

  • Reactor has been shut down. However, as High Pressure Core Injection System has been automatically shut down and water injection to the reactor was interrupted, following the instruction by the government and with fully securing safety, steps to lowering the pressure of reactor containment vessel has been taken. Spraying in order to lower pressure level within the reactor containment vessel has been cancelled.
  • After that, safety relief valve has been opened manually, lowering the pressure level of the reactor, which was immediately followed by injection of boric acid water which absorbs neutron, into the reactor pressure vessel.
Unit 4 (shut down due to regular inspection)

  • Reactor has been shut down and sufficient level of reactor coolant to ensure safety is maintained.
  • Currently, we do not believe there is any reactor coolant leakage inside the reactor containment vessel.
Unit 5 (outage due to regular inspection)

  • Reactor has been shut down and sufficient level of reactor coolant to ensure safety is maintained.
  • Currently, we do not believe there is any reactor coolant leakage inside the reactor containment vessel.
Unit 6 (outage due to regular inspection)

  • Reactor has been shut down and sufficient level of reactor coolant to ensure safety is maintained.
  • Currently, we do not believe there is any reactor coolant leakage inside the reactor containment vessel.

Dann werden Verletzte aufgelistet. Unter anderem wurde ein AKW-Mitarbeiter innerhalb des Reaktors verstrahlt, andere AKW-Mitarbeiter, die im Kontrollraum tätig waren, fühlten sich schlecht, was auf hohe Radioaktivität hindeutet.

Casualty

  • 2 workers of cooperative firm were injured at the occurrence of the earthquake, and were transported to the hospital.
  • 1 TEPCO employee who was not able to stand by his own with his hand holding left chest was transported to the hospital by an ambulance.
  • 1 subcontract worker at important earthquake-proof building was unconscious and transported to the hospital by an ambulance.
  • The radiation exposure of 1 TEPCO employee, who was working inside the reactor building, exceeded 100mSv and was transported to the hospital.
  • 2 TEPCO employees felt bad during their operation in the central control rooms of Unit 1 and 2 while wearing full masks, and were transferred to Fukushima Daini Power Station for consultation with a medical advisor.
  • 4 workers were injured and transported to the hospital after explosive sound and white smoke were confirmed around the Unit 1.
  • Presence of 2 TEPCO employees at the site are not confirmed

Others

  • We are currently coordinating with the relevant authorities and departments as to how to secure the cooling water to cool down the water in the spent nuclear fuel pool.
  • We measured radioactive materials inside of the nuclear power station area (outdoor) by monitoring car and confirmed that radioactive materials level is higher than ordinary level. Also, the level at monitoring post is higher than ordinary level. We will continue to monitor in detail the possibility of radioactive material being discharged from exhaust stack or discharge canal. The national government has instructed evacuation for those local residents within materials are discharged. 20km radius of the periphery because it's possible that radioactive
  • We will continue to take all measures to restore the security of the site and to monitor the environment of the site periphery.
aus TEPCO : Press Release | Plant Status of Fukushima Daiichi Nuclear Power Station (as of 9pm March 13th)
 
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Gefällt mir
356
Es hätte ja auch jemand mal erkennen können, was die Natur leistet, was für Vorteile es bringt, wenn man mit und nicht gegen die Natur entwickelt, forscht und produziert.

Irgendwas ist da mächtig schief gelaufen mit der Industrialisierung.

Falsche Vorbilder.
... und, Stefan oder Andere, `ne Idee, was das hätte sein können? ... in den falschen VorBildern ...

Es sollte doch wohl "etwas untertan" gemacht werden ... seit langer, langer, langer Zeit.
>Selbst Zeiten davor.

Was mag denn das wohl gewesen sein? ... am Anfang dieser ¿Zivilisation?

Mann möge sprechen ... drüber ...
Der definierte Rest soll`s Maul halten.

:cool:

.
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
... und, Stefan oder Andere, `ne Idee, was das hätte sein können? ... in den falschen VorBildern ...
Das läuft leider immer so: Irgendein Denker hat ne gute Idee, dann kommen weitere nicht so gute dazu und weil das "Werk" dann fertig werden muß, kommen noch ein paar ganz blöde Ideen mit rein.

Das Schreckliche ist, dass Menschen hinter solchen "Werken" hinterher laufen. Ob nun Bibel, Koran, sozialistische oder gar nationalsozialistische Denkschrift - es gibt immer welche, die solchen Schriften in aller Konsequenz folgen wollen. Und dann fangen sie auch noch an, Andere bekehren zu wollen. Wenn das dann klappt, dann läuft es eben so, wie es bisher gelaufen ist. Und dummer Weise wird es auch weiterhin so laufen. Weil so isser nunmal, der Mensch an sich, das hochintelligente Wesen, welches er von sich selbst denkt, zu sein (oder so).

:icon_pause:
 
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Gefällt mir
356
Weil so isser nunmal, der Mensch an sich, ...
Never. Und selbst wenn ich dazu behaupten müßte:

1 + 1 = 3.

Ich behalte Recht.

Berufe mich damit unmanierlich auf
mein dialektisches Verständnis

... was aber hier nebensächlich
und egal sein soll.

Wo wurde unsere Zivilisation erkoren
... und warum?


Meine bescheidene SonntagsFrage:
¿Natürlich? ... nur an uns Herren gerichtet ...

.
 

stier2004

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Apr 2008
Beiträge
446
Gefällt mir
33
In Berlin wurden heute ein paar Indiskretionen veröffentlicht. Es handelt sich dabei wohl um illegale Mitschnitte der gestrigen Krisensitzung bei Bundeskanzlerin Merkel:

  • Angela Merkel: "Jungs, ihr wißt worum es geht. Wir müssen die AKWs jetzt mal überprüfen."
  • Norbert Röttgen: "Ähm, ich hab in allen AKWs angerufen. Da ist nirgendwo ein Erdbeben!"
  • Guido Westerwelle: "Und nach mir vorliegenden Berichten gibt es keine aktiven Vulkane."
  • Angela Merkel: "Gut, dann ist die Überprüfung abgeschlossen."
  • Angela Merkel: "Guido, was willst Du Morgen in der Pressekonferenz sagen?"
  • Guido Westerwelle: "Bla, bla, bla?"
  • Angela Merkel: "Gut, dann nochmal zu Dir, Norbert. Wie sieht Dein Notfallplan aus?"
  • Norbert Röttgen: "Ähm, alle kriegen eine Jodtablette und werden 30 km weit weggeschafft?"
  • Angela Merkel: "Was brauchen wir dafür?"
  • Norbert Röttgen: "Öhm, 200.000 Jodtabletten und die Deutsche Bahn."
  • Angela Merkel: "Hm, wir machen das mit den Fähnchen!"


Angelehnt an Zwitschermeldungen :icon_smile:
neueste Meldung von Ferkel : Hallo Hallo AKW Biblis , neuer Befehl,
ab sofort verbiete ich eine Kernschmelzung weil die GDL nächste Woche wieder streikt.Hugh , ich habe gebrochen
 
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Gefällt mir
356
Keine Ahnung.
Sag Du mir, was Du meinst bzw. worauf Du hinaus möchtest.
Blättern wir doch mal in feinen GeschichtsBüchern, erkunden wir das Entstehen von Ansammlungen, vor-städtischen Gefilden, Urbanität ... von HERRschaft ... Kontrolle ... auch wenn da manchmal merkel-haftes passierte.

Brüche bei Kulturen.
Von FrauenGesellschaften hin zu MännerGesellschaften ...
Welcher Knacks mag da gewesen sein ... warum ging es mit einem Male um Stärke, Kontrolle, mechanische Produktion, what ever?

.
 
E

ExitUser

Gast
03.23 Uhr: Im japanischen Unglückskraftwerk Fukushima I hat sich nach offiziellen Angaben erneut eine Wasserstoffexplosion ereignet. Betroffen sei der Reaktor 3 der Anlage, teilte die Atombehörde mit. Zuvor war einem Fernsehbericht zufolge Rauch aus dem Reaktor aufgestiegen.

03.17 Uhr: Nach einem starken Nachbeben ist erneut eine Tsunamiwarnung ausgerufen worden. Bereits in Kürze werde ein Tsunami von bis zu fünf Metern Höhe die Küste Japans erreichen, warnte die Regierung nach Angaben des Fernsehsenders NHK. Bis zu fünf Meter hohe Wellen werden in Ofunato in der Präfektur Iwate erwartet und drei Meter hohe Wellen in Fukushima.
...
Atomkatastrophe in Japan - Kernschmelze in Reaktoren - RTL.de
owt
 

Chor

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Feb 2011
Beiträge
119
Gefällt mir
6
Jetzt sind es gleich 10.000.

Ist übrigens auch ein schönes Beispiel, wie man einen Appell

  1. per Internet organisiert
  2. kurz und bündig hält, ohne viel überflüssiges Geschwafel und allzusehr persönliches Geplänkel, was Andere dann doch nur davon abhält, mit zu unterzeichnen.


Ich beantworte Alles, was sonderbar und als Geschwafel bezeichnet wird.

Nun ich habe mir meine frühkindlichen Gefühle angeschaut, und mit dem Heute gelebten verknüpft und ich habe erkannt was die Angst in mir, mit mir macht.
Wenn ich Angst habe dann mache ich mich entweder zu oder ich verfalle in blindem Aktionismus.
Außer in wie in meinen Beiträgen #130 und #140 beschriebener Scham und Schuld bleibt dann nur, für mich spürbar, die ERkenntnis meiner Unzufriedenheit mit mir, neben dem Ohnmachtsgefühl zurück.
Als ich vor 30 Jahren meine Tochter suchte, die sich unter Ihr Bett gelegt hatte und dort eingeschlafen war, als ich voller Scham und Schuld war, ich habe in der Badewanne gesessen und zu wenig auf meine Tochter geachtet und was werden die Leute sage, was wird mit mir geschehen weil ich ja eine so unachtsame Mutter bin, als ich diese Gefühle in mir hochkommen ließ, ohne Angst, ohne Angst weil mein Körper keine Reaktionen wie Erregung zeigte, damals haben alle meine Zellen alle Infos an mich gegeben, damals konnte ich die Infos empfangen weil mein Gehirn diese aufnehmen konnte. Mein Gehirn war nicht mit anderem, wie das Losschicken von Botenstoffen beschäftigt, Botenstoffe zur Unterdrückung, zum ruhig stellen meiner Zellen.
Damals lief in Sekundenschnelle mein ganzes bis dahin gelebtes Leben an mir vorbei.
30 Jahre lang konnte ich dieses Erlebnis nicht vergessen, ohne es einordnen zu können.
Angst bremst, meine Angst erweist sich für mich als meine Mauer
Mit meiner Mauer halte ich meine Informationen vor mir verborgen.
Ich hasse es bewertet zu werden.

Beiläufig erwähntes Missfallen, mit dem Hinweis auf die einzige richtige Handlung.
Das Bewertet werden verhindert mit der Angst, oder geschieht das Bewerten aus der Angst heraus, es reduziert jedoch die Gemeinschaft,

Ich fühle mich Ausgegrenzt wenn ich mich Mit-teile.
Ich bin Ausgegrenzt
 

michel73

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
12 Feb 2006
Beiträge
1.287
Gefällt mir
118
03.17 Uhr: Nach einem starken Nachbeben ist erneut eine Tsunamiwarnung ausgerufen worden. Bereits in Kürze werde ein Tsunami von bis zu fünf Metern Höhe die Küste Japans erreichen, warnte die Regierung nach Angaben des Fernsehsenders NHK. Bis zu fünf Meter hohe Wellen werden in Ofunato in der Präfektur Iwate erwartet und drei Meter hohe Wellen in Fukushima.
2011-03-14 06:12:35.9 UTC

Stärke : 6.0 - 6.1


 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
Bei dem zweiten explodierten Reaktor 3 von Fukushima handelt es sich um den mit MOX geladenen Reaktor (hochgefährliches Plutonium neben Uran). Der Kontrollraum soll noch intakt sein, aber wer da noch ist und nicht irgendeinen funktionierenden Schutzanzug trägt, der ist leider dem Tod geweiht.

Was sagt TEPCO, der Betreiber, dazu?

  • Die Explosion wird zugegeben (die Fernsehbilder zeigten sowieso die hochfliegende und wieder herunterkommende Decke des Reaktors, also keine Möglichkeit, das zu dementieren). TEPCO "glaubt", dass es eine Wasserstoffexplosion war.
  • Aber die Reaktorhülle sei noch intakt (naja, ob's stimmt?). TEPCO beruft sich dabei auf die gemessenen Werte des Reaktors ("According to the parameter, it is estimated that the reactor containment vessel remains intact").
  • Es wurden wieder sechs Arbeiter verletzt, die ins Krankenhaus kamen. Im Fernsehen wird von elf verletzten Mitarbeitern berichtet. Hoffentlich gibt es dort überhaupt noch genügend Menschen, um noch zu retten, was vielleicht noch zu retten ist.
Infos aus http://www.tepco.co.jp/en/press/corp-com/release/11031402-e.html
 

stier2004

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Apr 2008
Beiträge
446
Gefällt mir
33
Ich beantworte Alles, was sonderbar und als Geschwafel bezeichnet wird.

Nun ich habe mir meine frühkindlichen Gefühle angeschaut, und mit dem Heute gelebten verknüpft und ich habe erkannt was die Angst in mir, mit mir macht.
Wenn ich Angst habe dann mache ich mich entweder zu oder ich verfalle in blindem Aktionismus.
Außer in wie in meinen Beiträgen #130 und #140 beschriebener Scham und Schuld bleibt dann nur, für mich spürbar, die ERkenntnis meiner Unzufriedenheit mit mir, neben dem Ohnmachtsgefühl zurück.
Als ich vor 30 Jahren meine Tochter suchte, die sich unter Ihr Bett gelegt hatte und dort eingeschlafen war, als ich voller Scham und Schuld war, ich habe in der Badewanne gesessen und zu wenig auf meine Tochter geachtet und was werden die Leute sage, was wird mit mir geschehen weil ich ja eine so unachtsame Mutter bin, als ich diese Gefühle in mir hochkommen ließ, ohne Angst, ohne Angst weil mein Körper keine Reaktionen wie Erregung zeigte, damals haben alle meine Zellen alle Infos an mich gegeben, damals konnte ich die Infos empfangen weil mein Gehirn diese aufnehmen konnte. Mein Gehirn war nicht mit anderem, wie das Losschicken von Botenstoffen beschäftigt, Botenstoffe zur Unterdrückung, zum ruhig stellen meiner Zellen.
Damals lief in Sekundenschnelle mein ganzes bis dahin gelebtes Leben an mir vorbei.
30 Jahre lang konnte ich dieses Erlebnis nicht vergessen, ohne es einordnen zu können.
Angst bremst, meine Angst erweist sich für mich als meine Mauer
Mit meiner Mauer halte ich meine Informationen vor mir verborgen.
Ich hasse es bewertet zu werden.

Beiläufig erwähntes Missfallen, mit dem Hinweis auf die einzige richtige Handlung.
Das Bewertet werden verhindert mit der Angst, oder geschieht das Bewerten aus der Angst heraus, es reduziert jedoch die Gemeinschaft,

Ich fühle mich Ausgegrenzt wenn ich mich Mit-teile.
Ich bin Ausgegrenzt
Ich sage : Die einzigen Atomkraftwerke die sicher sind , sind die , die nicht da sind
Äh Merkel , für wie doof hälst du uns und deine Wähler
 
E

ExitUser

Gast
08.20 Uhr: Die Betreiberfirma Tepco hat die Regierung der Präfektur Fukushima über den Ausfall der Kühlung im Reaktor 2 des Kernkraftwerks Fukushima informiert. Das berichtet die Nachrichtenagentur Jiji Press.

08.14: Bei einem Wärmekraftwerk in der Erdbebenregion Fukushima ist ein Öltank explodiert. Über mögliche Verletzte und Schäden an der Anlage war zunächst nichts bekannt, wie die Nachrichtenagentur Kyodo meldete.
...
Neue Explosion in Unglücks-AKW - Kernschmelze droht - RTL.de
Ich denke die internationale Gemeinschaft kann sich schon mal Gedanken machen, welches Land jeweils wievielen Menschen aus Japan Asyl anbietet und unterbringen wird
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
Ich denke, es ist unmöglich, so viel Menschen von der Insel zu bringen. Außerdem hören die Japaner wohl zu sehr auf ihre beschwichtigende Regierung, als das sie sich um ihre Flucht kümmern.

Wasser von oben könnte ggf. helfen, damit die Radioaktivität nicht ganz Japan verseucht. Aber die Menschheit hat dafür noch keine passenden Techniken entwickelt (auch nicht für Deutschland).
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
Die Berichterstatterin Ellen Frauenknecht von Phoenix meinte gerade, dass die Bauindustrie von der Katastrophe in Japan "profitieren" könne, weil Aufbauarbeit geleistet werden müßte. Das würde die Kurse für die Baubranche steigern. :icon_kotz:

Auch Solarwerte machen Gewinn. Ein perverses System.
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
Die Mahnwachen gegen Atomkraft heute Abend sind bundesweit von 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr. Ich habe Zeit und gehe dort hin.

Die tageszeitung unterstützt den Aufruf ebenfalls in ihrer Rubrik "Aktionen": bewegung.taz - Bundesweit Mahnwachen für den Atomausstieg - Über die Aktion

Der Webserver von ausgestrahlt.de ist ein wenig überlastet: http://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/fukushima.html

Alternativ gibt es hier die Liste der bundesweiten Aktionen, wo jeder auch seinen eigenen Ort selbst hinzufügen kann: http://antiatompiraten.piratenpad.de/demotermine?
 
E

ExitUser

Gast
Ich denke, es ist unmöglich, so viel Menschen von der Insel zu bringen. Außerdem hören die Japaner wohl zu sehr auf ihre beschwichtigende Regierung, als das sie sich um ihre Flucht kümmern.

Wasser von oben könnte ggf. helfen, damit die Radioaktivität nicht ganz Japan verseucht. Aber die Menschheit hat dafür noch keine passenden Techniken entwickelt (auch nicht für Deutschland).
Regen wäre alles andere als gut

aber früher oder später wird es dazu kommen :icon_sad:
 
E

ExitUser

Gast
Die Mahnwachen gegen Atomkraft heute Abend sind bundesweit von 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr. Ich habe Zeit und gehe dort hin.

Die tageszeitung unterstützt den Aufruf ebenfalls in ihrer Rubrik "Aktionen": bewegung.taz - Bundesweit Mahnwachen für den Atomausstieg - Über die Aktion

Der Webserver von ausgestrahlt.de ist ein wenig überlastet: http://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/fukushima.html

Alternativ gibt es hier die Liste der bundesweiten Aktionen, wo jeder auch seinen eigenen Ort selbst hinzufügen kann: http://antiatompiraten.piratenpad.de/demotermine?
Ich auch - ganz in schwarz :icon_sad:
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
Also zur Zeit wird radioaktive Strahlung in die Luft abgelassen, weil der Druck im Reaktor 2 zu hoch ist. Das war auch bei Reaktor 1 der Fall und beim heute explodierten Reaktor 3. Das Problem ist wohl der hohe Druck aufgrund des verdampfenden Wassers.

Jetzt ist also genau in dieser Region bereits Radioaktivität in der Luft und wenn es regnen würde, dann werden zumindest diese radioaktiven Partikel auf den Boden gedrückt. D.h. dann kommen die nicht bis in die Metropolen mit Millionen von Menschen (Tokio mit 13 Millionen Menschen, aber auch die umliegenden größeren Regionen Fukushima mit ca. 2 Millionen Einwohnern, Yamagata nördlich mit ca. 1,2 Millionen Einwohnern und Akita auch mit ca. 1,1 Millionen Einwohnern).
 
E

ExitUser

Gast
Zwei vorerst gute Nachrichten (hoffe jetzt mal dass das stimmt)

....
09:30 Die Einleitung von Meerwasser hat eine Überhitzung des Reaktors 2 im Kernkraftwerk Fukushima Eins verhindert, teilte die Betreiberfirma Tepco mit. Die Temperatur im Reaktor sei auf unter 100 Grad Celsius abgesunken, berichtete die Nachrichtenagentur Jiji Press.
09:23 Die Nachrichtenagentur Jiji berichtet, dass die Reaktoren 1 und 2 des Atomkraftwerkes Fukushima II erfolgreich abgekühlt worden seien.
...
Live-Ticker zum Erdbeben in Japan: +++Betreiber meldet erfolgreiche Kühlung des Reaktors 2+++ | FTD.de
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
in der 2 ist laut N24 auch die kühlung ausgefallen oder zumindest instabil, also hier ist noch garnichts ausgestanden....
die amis sind mit einem flugzeugträöger durch eine radioaktive wolke geschippert und haben innerhalb einer stunde die dosis eines monats abbekommen.

der wind soll auch drehen, dann geht die wolke übers festland, dann wird tokio betroffen sein etc. erst dann wird wohl das gejammer richtig losgehen.

mfg physicus
 

stier2004

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Apr 2008
Beiträge
446
Gefällt mir
33
in der 2 ist laut N24 auch die kühlung ausgefallen oder zumindest instabil, also hier ist noch garnichts ausgestanden....
die amis sind mit einem flugzeugträöger durch eine radioaktive wolke geschippert und haben innerhalb einer stunde die dosis eines monats abbekommen.

der wind soll auch drehen, dann geht die wolke übers festland, dann wird tokio betroffen sein etc. erst dann wird wohl das gejammer richtig losgehen.

mfg physicus
ich halte die ganze Berichterstattung für ungenügend weil keiner genau weiß was Sache ist.Ich denke das alles viel viel schlimmer ist.
 

a f a

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
23 Nov 2006
Beiträge
1.159
Gefällt mir
2
ich halte die ganze Berichterstattung für ungenügend weil keiner genau weiß was Sache ist.Ich denke das alles viel viel schlimmer ist.
Aber Hallo,

die Konzern und Politmafia, dort genau wie hier, lügt, täuscht und verharmlost doch, dass die Schwarte nur so kracht. Zur Hölle mit der Mischpoke. Zieht euch das mal rein:

Die deutschen Energiekonzerne haben sich in dem Vertrag mit der Regierung über längere Atomlaufzeiten massive Schutzklauseln zusichern lassen. Besonders heikel: Für alle Nachrüstkosten, die 500 Millionen Euro pro Reaktor überschreiten, zahlt indirekt der Staat. Die Energieversorger dürfen nämlich das Geld von ihren vertraglich zugesagten Zahlungen für den Ausbau der Öko-Energien in Deutschland abziehen. Ordnet die Bundesregierung nach der Katastrophe von Japan nun also neue Investitionen in die AKW-Sicherheit an, zahlt dafür schnell der Steuerzahler.
Nach dem Atomunfall in Japan: Zweifel an der Sicherheit deutscher AKW | Politik*- Frankfurter Rundschau
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
neuste nachrichten die amerikaner hauen ab ihr flugzeugträger und das personal haben zuviel strahlung abbekommen.
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
Auch die deutschen Helfer haben sich zurückgezogen. Sie sind wieder zurück in Deutschland.

http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Einsatz-abgebrochen-Deutsche-Helfer-kehren-aus-Japan-zurueck-id14278546.html sagte :
Einsatz abgebrochen: Deutsche Helfer kehren aus Japan zurück

Ein Team der Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica hat seinen Einsatz in Japan vorzeitig abgebrochen und ist nach Deutschland zurückgekehrt
Einsatz abgebrochen: Deutsche Helfer kehren aus Japan zurück
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
Eine Flucht per Flugzeug wird bestimmt auch nicht mehr endlos lang möglich sein. Fluggesellschaften werden weder ihr Personal, noch ihre Flieger verstrahlen lassen wollen.
 

Chor

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Feb 2011
Beiträge
119
Gefällt mir
6
Ich sage : Die einzigen Atomkraftwerke die sicher sind , sind die , die nicht da sind
Äh Merkel , für wie doof hälst du uns und deine Wähler


Woher Du deine Weisheit nimmst ist mir ein Rätsel.
Ich bin gegen blinden Aktionismus und ich begründe meine ERfahrung(#130,#140 und #235. Das ist für mich immer der erste Schritt.

Bald ist bestimmt wieder so eine tolle Gala Sendung im Fernsehen zu sehen, dann können die öffentliche erlaubten Heulbojen ja
laut mitweinen.
 

desmona

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Sep 2007
Beiträge
1.126
Gefällt mir
398
in der 2 ist laut N24 auch die kühlung ausgefallen oder zumindest instabil, also hier ist noch garnichts ausgestanden....

mfg physicus
...jetzt sind die Brennstäbe komplett trocken...es ist nur noch eine Frage von sehr kurzer Zeit...:eek:
 

Eagle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Okt 2005
Beiträge
1.500
Gefällt mir
482
Urplötzlich ist die Forderung da - Sofort alle AKWs abschalten.
Urplötzlich werden die Sicherheitsstandards bei den Deutschen AKWs überprüft
Urplötzlich erwägt die Regierung sogar die Aussetzung der AKW Verlängerung

Warum das alles erst jetzt und nicht schon vorher? Muss erst so ein Unglück wie in Japan passieren?

2ter und 3ter Punkt eh nur um die Bürger zu beruhigen - Stehen ja Wahlen an :icon_neutral:
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
Urplötzlich ist die Forderung da - Sofort alle AKWs abschalten.
Urplötzlich werden die Sicherheitsstandards bei den Deutschen AKWs überprüft
Urplötzlich erwägt die Regierung sogar die Aussetzung der AKW Verlängerung

Warum das alles erst jetzt und nicht schon vorher? Muss erst so ein Unglück wie in Japan passieren?

2ter und 3ter Punkt eh nur um die Bürger zu beruhigen - Stehen ja Wahlen an :icon_neutral:

weil einige wahlen anstehen den schwarz gelben kam
japan ungelegen.

die schwarz gelben werden viele wähler verlieren.
 

faultier

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Okt 2010
Beiträge
43
Gefällt mir
2
Dramatische Lage in AKW Fukushima
Die Ereignisse in Japan überschlagen sich. Auch im Reaktor 2 des beschädigten Atomkraftwerks Fukushima Eins sank das Kühlwasser zwischenzeitlich ab - nach Angaben der Betreiberfirma Tepco wurde mit der Einleitung von Meerwasser eine Überhitzung zunächst verhindert.

Nach einem heftigen Nachbeben und einer neuen Tsunami-Warnung war das Unglücks-Atomkraftwerk in Fukushima von einer zweiten Explosion - diesmal in Reaktor 3 - erschüttert worden. Unterdessen brach der US-Flugzeugträger USS Ronald Reagan laut Medienberichten seinen Hilfseinsatz ab. Zuvor soll er durch eine Strahlenwolke gefahren sein.

Quelle:
Dramatische Lage in AKW Fukushima - volksfreund.de

das Faultier
 

stier2004

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Apr 2008
Beiträge
446
Gefällt mir
33
Woher Du deine Weisheit nimmst ist mir ein Rätsel.
Ich bin gegen blinden Aktionismus und ich begründe meine ERfahrung(#130,#140 und #235. Das ist für mich immer der erste Schritt.

Bald ist bestimmt wieder so eine tolle Gala Sendung im Fernsehen zu sehen, dann können die öffentliche erlaubten Heulbojen ja
laut mitweinen.
du scheinst ja nur noch blind zu sein.Hast du die Rede von Westerwelle heute mitverfolgt ? Mit meiner Weißheit kam ich nicht mehr mit .
Leg mir die Rede bitte mal auseinander.Danke dir jetzt schon
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
...jetzt sind die Brennstäbe komplett trocken...es ist nur noch eine Frage von sehr kurzer Zeit
damit ist eine kernschmelze nicht nur wahrscheinlich, sondern unumgänglich, wenn die stäbe einmal trocken liegen ist eine kühlung, wenn sie nicht direkt anläuft, aussichtslos, das wasser würde explosionsartig verdampfen.

das gelaber der betreiber von einer möglichen kernschmelze ist humbuck, wenn die dinger wirklich frei liegen sollten und das schon seid heute morgen, ist die sache gegessen.

japan sollte sich mal auf einen sarkophark einrichten, der dann locker paar tausend jahre rumstehen wird.
bei mox anlagen reichen 10.000 jahre nicht, weil plutonium 24.000 jahre für seinen zerfall braucht.
davon abgesehen ist es auch überaus giftig, 1 millionstel gramm eingeatmet reicht aus um lungenkrebs bzw. knochenmarkskrebs aus zulösen.

5 Kg hat jeder moxstab, wieviele stäbe haben die?, dann kann man hochrechnen wieviele leute der dreck vergiften wird.

jetzt noch überhaupt über einen ausstieg zu debattieren ist quark und entspringt kranken, geldgeilen hirnen, hier muss der stecker direkt gezogen werden.

mfg physicus
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
So sehe ich das auch Physicus. Die reden überall nur um den heißen Brei herum. Ich gehe davon aus, dass eine Kernschmelze schon in vollen Gange ist. Bei der Katastrophe in Tschernobyl wurde das ganze auch erst vertuscht, und in Japan ist das nicht anders. Ich habe ordentlich Schiss, das gebe ich zu.:redface:
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
kernschmelze droht nun in 3 von 4 reaktoren von fukuschima, das würde russland um längen schlagen und wie einen tropfen auf dem heißen stein erscheinen lassen.

was passiert eigentlich wenn der kram schmilzt und von einem erneuten tsunamie weit ins landesinnere getragen wird?

es käme durch das meerwasser in verbindung mit dem flüssigen radioaktiven material zu enormen explosionen.

wenn mal jemand versucht hat wasser, was ich jedem abrate, auf siedendes öl zu gissen, der weis was ich meine und worauf ich hinaus will.

dann hat japan bald einen sarkopharg nötig der den gesamten norden abdecken müsste.

mfg physicus
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
es wird immer bösartiger,
sollte der wind drehen und es dabei regenen muß in tokio mit einer schweren atomaren verstrahlungen gerechnet werden , was das heißt kann sich jeder denken.

:icon_kotz:
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
So sehe ich das auch Physicus. Die reden überall nur um den heißen Brei herum. Ich gehe davon aus, dass eine Kernschmelze schon in vollen Gange ist. Bei der Katastrophe in Tschernobyl wurde das ganze auch erst vertuscht, und in Japan ist das nicht anders. Ich habe ordentlich Schiss, das gebe ich zu.:redface:
der licht blitz ist eine kernfusionsexplosion der reaktorbehälter ist offen.
sollte es anfangsprobleme mit den video geben oder werbung davor sein
einfach mal wiederholen dann kann man die explosion sehen manschmal glaub ich das der lichtblitz ausgeblendet werden soll
YouTube - Fukushima: Explosion in Reaktor 3, Kühlungsausfall in...
 
Mitglied seit
8 Okt 2009
Beiträge
927
Gefällt mir
282
Da hier immer gerne wenn es um Proteste geht,nach Frankreich verwiesen wird,wo ist die Franz.Anti AKW Bewegung bei immerhin 58 AKWs?
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
der licht blitz ist eine kernfusionsexplosion der reaktorbehälter ist offen.
hm nein das glaube ich nicht, dazu sind die kameras glaube zu weit dran gewesen, die bilder wären anders, auch die tüpische wolke fehlt, ich halte das "nur" für den zündungsblitz, den jede explosion mit sich bringt, auch wasserstoffexplosionen, der rauch war zu hell.

mfg physicus
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
Da hier immer gerne wenn es um Proteste geht,nach Frankreich verwiesen wird,wo ist die Franz.Anti AKW Bewegung bei immerhin 58 AKWs?
wird von den deutschen medien immer schön unterdrückt,
genau so wie es gegen atomkraft schon im januar und februar hier in deutschland demos gegeben hat die nur nicht gezeigt wurden und jetzt doch noch im TV kamen, sind ja wahlen so etwas passt den schwarz gelben nicht ins konzept.
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
hm nein das glaube ich nicht, dazu sind die kameras glaube zu weit dran gewesen, die bilder wären anders, auch die tüpische wolke fehlt, ich halte das "nur" für den zündungsblitz, den jede explosion mit sich bringt, auch wasserstoffexplosionen, der rauch war zu hell.

mfg physicus
Klassische Kernexplosion


 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
eben diesen blitz hast du am anfang von vielen filmchen bei youtube, der hat mit dem eigentlichen film nichts zu tun, schau dir doch mal den film von meinem link an...;)

bei deinem bild ist auch der level des blitzes viel zu hoch, das ist schließlich keine atombombe die wegen des größeren wirkungsbereiches in größerer höhe gezündet wird, die kernexplosion würde hier am boden stattfinden nicht 200 meter über den gebäuden. ;)
 
Mitglied seit
8 Okt 2009
Beiträge
927
Gefällt mir
282
wird von den deutschen medien immer schön unterdrückt,
genau so wie es gegen atomkraft schon im januar und februar hier in deutschland demos gegeben hat die nur nicht gezeigt wurden und jetzt doch noch im TV kamen, sind ja wahlen so etwas passt den schwarz gelben nicht ins konzept.
Von den französischen auch?

Google

Viel ist da nicht los.
 

Sam1974

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Aug 2010
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Habe gerade die neusten News gelesen ...Hilfe mir läuft es eiskalt den Rücken runter... :icon_dampf:
 

michel73

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
12 Feb 2006
Beiträge
1.287
Gefällt mir
118
Merkel will die Laufzeitverlängerungen für drei Monate aussetzen und erst mal Analysieren, und AKW´s bleiben Brückentechnologie.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
hohles gelappe vor den wahlen, mappus ist am absaufen, da erzählt man gerne was aus den märchenbüchern....
ich hoffe dennoch das die haushoch abfahren zur wahl.
 

Tarps

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Apr 2008
Beiträge
726
Gefällt mir
31
Merkel will die Laufzeitverlängerungen für drei Monate aussetzen und erst mal Analysieren, und AKW´s bleiben Brückentechnologie.
Ist denn die Laufzeitverlängerung nicht schon Gesetz? :confused:
Kann die das eigenmächtig einfach so aussetzen?
 

Rote Socke

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Sep 2005
Beiträge
1.035
Gefällt mir
62
Merkel will die Laufzeitverlängerungen für drei Monate aussetzen und erst mal Analysieren, und AKW´s bleiben Brückentechnologie.
Fehler in der Überschrift.
Richtig:
Merkel will die Laufzeitverlängerungen für drei Monate aussitzen und erst mal Analysieren, und AKW´s bleiben Brückentechnologie.
..... bis nach den Wahlen.
 

mischief

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Mai 2008
Beiträge
109
Gefällt mir
12
Fehler in der Überschrift.
Richtig:
Merkel will die Laufzeitverlängerungen für drei Monate aussitzen und erst mal Analysieren, und AKW´s bleiben Brückentechnologie.
..... bis nach den Wahlen.
hart rautiert

es gibt keine friedliche nutzung der kernenergie.

bin mal gespannt, ob merkel und die atomlobby+ konsorten es auch dieses mal schaffen, das thema auszusitzen um dann nach dem motto "business as usual" weiter zu machen.
weil unsere AKW's sind doch sicher!!!!
wahrscheinlich muss ihnen erst ein atomkraftwerk im eigenen land um die ohren fliegen, damit sich in deren hirn mal was bewegt.


mischief
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
bin mal gespannt, ob merkel und die atomlobby+ konsorten es auch dieses mal schaffen, das thema auszusitzen um dann nach dem motto "business as usual" weiter zu machen.
Dann wird eben der Strom billiger gemacht, und schon hält der Verbraucher das Maul.
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Gefällt mir
35
Aussetzen. So ein Schwachsinn. Laufzeitverlängerung ist schon so ein unsinniger Begriff, den sich niemand vorstellen kann. Da werden von einem alten AKW die Tage, Wochen, Monate, die es noch betrieben werden könnte, den anderen geliehen. Und wenn das jetzt ausgesetzt wird, dann dürfen jetzt die anderen AKWs dafür um so länger laufen.

Was ist denn daran ein Moratorium?

Und das alles vor dem Hintergrund mehrerer weiterer Feuerbälle an japanischen Himmeln.
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
514
Bild von oben:

http://www.facebook.com/photo.php?fbid=10150106688152061&set=a.10150106688057061.279900.59306617060&pid=6978235&
id=59306617060

Bei WGX gibt es auch ein zwei Bilder, die nichts gutes vermuten lassen:

http://www.weissgarnix.de/2011/03/14/zwei-fotos-zu-einem-traurigen-tag/

Schwarz/Geld macht derweil Wahlkampf:

Atompolitik

Neckarwestheim und Isar I sollen vom Netz

"Im Zweifel für die Sicherheit": Die Bundesregierung reagiert auf die Katastrophe in Japan. Kanzlerin Merkel hat ein Moratorium von drei Monaten angekündigt. In dieser Zeit wird die geplante Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke ausgesetzt. Die AKW Neckarwestheim I und Isar I sollen vom Netz.
Atompolitik: Neckarwestheim und Isar I sollen vom Netz - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
Den Sendern n24 und n-tv ist am dritten Tag der Katastrophe scheinbar das Geld für den Einkauf neuer Bilder ausgegangen. CNN sendet Bilder von ihren Kamerateams vor Ort oder von Augenzeugen. Allerdings ist CNN nicht so kritisch, was die Atomkraftwerke betrifft (und die ständigen Selbst-Weihberäucherungs-Clips nerven).
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Gefällt mir
35
Das ist mir auch aufgefallen. Sie zeigten immer die selbe Frau mit den Schwarzen Locken und die selbe schaukelnde Tafel an der Decke.
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
Aber das Internet schläft nicht (auch, wenn die CDU-Politiker es bestimmt zensiert sehen würden).

Meldung vom AntiAtomPiraten-Ticker:

http://www.anti-atom-piraten.de/ sagte :
Über 110.000 Menschen haben heute in Deutschland in über 450 Städten für die Abkehr von der Atompolitik demonstriert.
Die Termine und Veranstaltungsorte wurden auch von den AntiAtomPiraten gesammelt und verbreitet.
Die nächste Mahnwache findet am Montag, den 21. März statt.
Die AntiAtomPiraten sammeln diese Termine wieder hier. Dort kann man auch den eigenen Termin eintragen.
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
Wenn die bei Twitter verbreiteten Meldungen stimmen, soll in Block 2 nun die dritte Explosion stattgefunden haben.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
So sehe ich das auch Physicus. Die reden überall nur um den heißen Brei herum. Ich gehe davon aus, dass eine Kernschmelze schon in vollen Gange ist. Bei der Katastrophe in Tschernobyl wurde das ganze auch erst vertuscht, und in Japan ist das nicht anders. Ich habe ordentlich Schiss, das gebe ich zu.:redface:
In Bochum stehen doch wohl noch keine Atommeiler?

Merkel: Atommeiler kommen auf den Prüfstand | MDR.DE

Das Ruhrgebiet hat ein anderes Problem, da es unterirdisch zerlöchert ist wie ein Schweizer Käse - Bodensenkungen durch einstürzende Strebe.

Zeitung: Studie zeigt 60 mögliche Standorte für Atommeiler | 01.07.2006

01.07.2006

Berlin (dpa) - Für den Bau von Atomkraftwerken eignen sich einem Zeitungsbericht zufolge in Deutschland 60 Standorte. Das gehe aus einer Studie hervor, die Union und FDP im Bundestag bereits 2002 in Auftrag gegeben hätten, schreibt die "Welt am Sonntag". Im Westen seien unter anderem Gelsenkirchen-Scholven, Hamburg, Leverkusen, Ludwigshafen, Paderborn, Philippsburg, Regensburg oder Pfaffenhofen geeignet, im Osten Fürstenwalde, Greifswald, Pirna, Rostock und Stendal. Als Kriterium gilt unter anderem gute Anbindung zum Brennstäbetransport.

Die große Koalition hat sich darauf verständigt, dass der noch von der rot-grünen Regierung vereinbarte Atomausstieg bis 2020 umgesetzt wird. Die CDU-Umweltpolitikerin Katherina Reiche betonte, der Neubau von Kernkraftwerken stehe in Deutschland nicht auf der Tagesordnung. Dies lasse das Atomgesetz nicht zu.
Mehrere Unions-Politiker wie Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) sprechen sich für eine längere Nutzung der Atomkraft aus. Bei einem Verzicht auf die Kernenergie drohten höhere Strompreise. Die Laufzeiten neuerer Kernkraftwerke können nach Zustimmung auf ältere Meiler übertragen werden. Medienberichten zufolge prüfen die Stromkonzerne, über einen Ringtausch Restlaufzeiten des bereits stillgelegten Meilers Mülheim-Kärlich untereinander auf andere Kraftwerke zu übertragen, die bis 2009 abgeschaltet werden müssten.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
kernschmelze droht nun in 3 von 4 reaktoren von fukuschima, das würde russland um längen schlagen und wie einen tropfen auf dem heißen stein erscheinen lassen.

was passiert eigentlich wenn der kram schmilzt und von einem erneuten tsunamie weit ins landesinnere getragen wird?

es käme durch das meerwasser in verbindung mit dem flüssigen radioaktiven material zu enormen explosionen.

wenn mal jemand versucht hat wasser, was ich jedem abrate, auf siedendes öl zu gissen, der weis was ich meine und worauf ich hinaus will.

dann hat japan bald einen sarkopharg nötig der den gesamten norden abdecken müsste.

mfg physicus
Es langt schon ein heißer Dampfkessel, wo an Stellen das dampfende Wasser fehlt. Der Kessel fliegt einem um die Ohren.

Bitterfeld (Deutsche Demokratische Republik) – Kesselzerknall

Am 27. November 1977 kam es wegen eines Bedienfehlers zu einem Kesselzerknall der Dampflok 01 1516 in Bitterfeld. Es handelte sich um den letzten Kesselzerknall einer Dampflokomotive in Deutschland. Auf der Fahrt eines D-Zuges nach Berlin hatte das Personal einer 03 versäumt, Wasser zu nehmen. Der Zug wurde dann mit einer Diesellok der Baureihe 118 nach Berlin geschleppt. Die Feuerbüchse der 03 war ausgeglüht und das Personal erhielt leihweise die Berliner 01 1516, die erst wenige Tage zuvor aus dem RAW Meiningen von einer Hauptuntersuchung zurückgekehrt war, als Ersatzmaschine. Auch dieses Mal vergaß das Personal, Wasser zu nehmen. In Bitterfeld sollte dies nachgeholt werden, nachdem ein Wasserhalt in Lutherstadt Wittenberg abgelehnt worden war. Doch der Wasserstand im Kessel war so tief gesunken, dass beim Bremsen das restliche Wasser gegen die freiliegende, überhitzte Strahlungsheizfläche schwappte. Das Wasser verdampfte schlagartig, Der Kessel der Maschine zerknallte und schleuderte das Führerhaus weg. Dann drehte sich der Kessel und schleuderte Glut auf einen auf dem Nachbargleis einfahrenden Reisezug, von dem zwei Wagen in Brand gerieten. Der Kessel landete zirka 40 Meter vor der Lok. Dabei wurden das Bahnsteigdach und 60 m Fahrleitung beschädigt. Das Lokpersonal und sieben Reisende auf dem Bahnsteig starben bei diesem Unglück.

Nur sind die Ausmaße einer Kernschmelze unvergleichlich größer. Wenn die Katastrophe vorbei sein wird, werden reihenweise Köpfe in Politik und Wirtschaft rollen für soviel Verantwortungslosigkeit - AKW in Erdbebengebieten und in hoher Siedlungsdichte und keine Alternativen in regenerativer Energieerzeugung und -versorgung. Der wirtschaftliche Schaden für die japanische Volkswirtschaft ist nicht absehbar.

Die Welt braucht keine Kriege, sondern nur profitgierige Politiker und Unternehmer, die alles sich Bietende ausbeuten wollen. So richtet man ganze Völker zugrunde. Der Mensch braucht die Natur, aber die Natur nicht den Menschen.

Wir brauchen dringend sehr kurze oder keine Restlaufzeiten von Politiker und Unternehmern, die den Volkswillen nicht achten.
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
TEPCO Pressesprecher: Ja, die Explosion war zu hören. Wir prüfen gerade die Meßwerte. Mitarbeiter, die nicht unbedingt mit der Rettung zu tun haben, werden nun vom AKW-Standort evakuiert.
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
Die fragenden Reporter sind (zu Recht) ziemlich unnachgiebig bei ihren Fragen. Sie wollen konkrete Antworten. Der Pressesprecher von TEPCO weicht aus.

Der Überdruck soll nach der Explosion zurück gegangen sein.

Es verbleiben nur 15 Mitarbeiter am AKW, der Rest wird evakuiert.
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
Wenn ich es richtig gehört habe, wurden die Operatoren von Block 1 und Block 3 abgezogen.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
Merkel will die Laufzeitverlängerungen für drei Monate aussetzen und erst mal Analysieren, und AKW´s bleiben Brückentechnologie.
Nur solange die Wahlen laufen. Danach treten die Laufzeitverlängerungen wieder in Kraft mit Segen vom Ratzinger - urbi et orbi.

Danach macht man wieder Profite, so wie auch es bei der Kirche in der Kollekte klingeln muß. Geschäftemacherei mit Gottes Segen um jeden Preis in Wirtschaft und Kirche. Soviel Heuchelei, Zynismus und Verlogenheit auf einem Haufen ist nicht auszuhalten.

YouTube - "Money" - Liza Minnelli, Joel Grey
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
Bei Reaktor 2 soll wohl auch der innere Stahlbehälter beschädigt sein. Es gibt eine extrem erhöhte Radioaktivität.

Reaktor 4 soll bei der Explosion außen beschädigt worden sein. Aber die Temperatur soll soweit okay sein.
 
E

ExitUser

Gast
Wer sowieso nicht schlafen kann und mit der englischen Übersetzung keine Probleme hat, kann hier NHK-TV live sehen:
Official NHK WORLD TV live on USTREAM

Dort wird gerade eine Pressekonferenz gezeigt, in der von der neuen Explosion in Block 2 berichtet wird.
Danke für den Link

Die fragenden Reporter sind (zu Recht) ziemlich unnachgiebig bei ihren Fragen. Sie wollen konkrete Antworten. Der Pressesprecher von TEPCO weicht aus.

Der Überdruck soll nach der Explosion zurück gegangen sein.

Es verbleiben nur 15 Mitarbeiter am AKW, der Rest wird evakuiert.
Ich komme gerade nach Hause - So eine Sch... ich bin nur noch entsetzt
 
Oben Unten