As GmbH-Geschäftsführer, Aufstockung ALG2 erhalten?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Jesse92

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Januar 2015
Beiträge
26
Bewertungen
0
Hallo,

ich bin GmbH-Geschäftsführer und verdiene mit meiner GmbH im Moment nichts, ich habe sie erst Anfang Januar gegründet, ich habe 2 450€ Jobs, also ein Midijob, die Krankenkassengebühren werden derzeit von dem Midijob gedeckt, aber gestern sagte mir mein Arbeitgeber von dem ich den Midijob habe, dass ich im Mai nur noch 450€ bekomme und ich müsste mich dann selber Krankenversichern, das sind ca. 190€ pro Monat, das schaffe ich nicht weil ich noch 300€ Miete bezahlen muss. Kann ich nun aufgrund der o.g. Schilderung ALG2 als Aufstockung erhalten, oder liege ich über der Grenze?
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
ich bin GmbH-Geschäftsführer und verdiene mit meiner GmbH im Moment nichts

Du bist also Geschäftsführer und Kapitaleigner einer GmbH? Sorry für die Frage, aber braucht man für eine GmbH nicht ein Mindesthaftungskapital von 25000,00 EUR? Wie hast du dieses hinterlegt, wenn du noch in Nebenjobs arbeiten musst, um deinen Lebensunterhalt zu verdienen? Meine Frage zielt darauf ab, ob du, aus Sicht des JC, nicht doch über genügend Vermögen verfügst, um daraus deinen Lebensunterhalt selbst zu finanzieren. Gerade bei einer GmbH, bei der man auch gleichzeitig Gesellschafter ist, wird sich diese Frage seitens des JC stellen.
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.773
Bewertungen
4.395
Moin @Jesse92,

Da du sowohl Alleingesellschafter und Geschäftsführer bist kann das JC von dir auch umfangreiche Nachweise über dein Unternehmen verlangen, als wenn es von mehrere Gesellschafter gegründet worden wäre, und du als Mitgesellschafter zum Geschäftsführer bestellt worden wärest. Gerade auch deshalb weil deine GmbH- Gründung erst in diesem Monat erfolgte. Hier könnte die Frage aufkommen, ob deine ersten 50 % der Stammeinlage (12.500 €) als Schutzvermögen zu bewerten sind. Hier kommt es aber auch darauf an, woraus diese Stammeinlage gebildet worden ist (Barkapital, Sachwerte oder kombiniert) soll heißen, ob dieser Wert überhaupt sofort von dir kurzfristig verwertbar wäre.

Da dein Unternehmen noch „frisch“ ist, könnte das JC auf die Idee kommen die Vorlage deines Businessplans zu verlangen. Inwieweit du auch den Gesellschaftervertrag vorlegen müsstest, entzieht sich momentan meiner Kenntnis.

Zu den normalen Antragsformularen wird das zuständige Jobcenter von dir die Abgabe der Anlage EKS verlangen. Siehe unten.

Für die zusätzliche Arbeitsvermittlung müsstest du aber mindestens für 15 Stunden in der Woche zur Verfügung stehen.
 

Anhänge

  • AnlageEKS_ba013054.pdf
    1,2 MB · Aufrufe: 73
  • Hinweis-Selbstaendige_ba015224.pdf
    603,9 KB · Aufrufe: 83
Zuletzt bearbeitet:
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten