"Armutsbericht heute Possenspiel" oder "normale Ressortabstimmung"?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.317
Bewertungen
831
Kabinett entscheidet über Armutsbericht Was lange währt, wird nicht immer gut. Mit fast viermonatiger Verspätung kommt der Armutsbericht der Bundesregierung heute ins Kabinett. Die Opposition nennt ihn Schönfärberei und spricht von Zensur. Denn der ursprüngliche Entwurf von Arbeitsministerin von der Leyen wurde in vielen Punkten abgemildert und geändert.

Von Simone von Stosch, ARD-Hauptstadtstudio Berlin
Bundesregierungen erstellen Berichte: zu Armut und Reichtum, zum Alter, zur Jugend. Sie gehören zur Routine im politischen Geschäft und genießen meist eher mäßige Aufmerksamkeit. Beim Armutsbericht, der heute im Kabinett verabschiedet wird, ist alles anders. Er sorgt seit Monaten für Furore. Wohl selten wurde in der Politik so sehr zurückgerudert, selten wurde öffentlich so erbittert gestritten zwischen Ministerien.
Armutsbericht: "Possenspiel" oder "Ressortabstimmung"? | tagesschau.de

Tagesvorschau:
Was am 6.3. wichtig wird: Regierung legt Armutsbericht vor - SPIEGEL ONLINE
 

Trixi2011

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.174
Bewertungen
362
Armut in Deutschland? Es gibt keine wirkliche Armut in unserem ach so schönen Land der Dichter und Denker - lediglich eine relative Armut! So oder ähnlich war doch die Aussage eines neoliberalen Spinners oder? Und so wird auch der Armutsbericht aussehen!

"....nein, Deutschland ist nicht das Land, indem Milch und Honig fließen und einen gebratene Hühner in den Mund fliegen, aber jeder der in Deutschland in exestenzieller Armut lebt und nicht in der Lage ist über die Runden zu kommen, der hat seine Situation selbstverschuldet.

Der Staat und dessen Regierung trägt keine Schuld am Leid dieser Menschen. Der Staat ist schon so caritativ und ermöglicht Menschen ohne Erwerbseinkommen ein menschenwürdiges Leben durch die Zahlung von Transferleistungen unterschiedlicher Form.

Weiterhin wird durch zahlreiche Einrichtungen wie "Tafeln" bedürftigen Menschen ermöglicht kostengünstig an Lebensmittel und andere Sachen zu kommen, so dass keiner Hunger leiden muss oder es nötig hat in zerlumpten Kleidern rum zulaufen. Es ist alles nur eine Frage der Selbstdiziplin, diese Angebote in Anspruch zu nehmen.

Es muss hingenommen werden, dass die Löhne in Deutschland keine Mindesthöhe haben, damit die deutsche Wirtschaft global wettbewerbsfähig bleibt. Jeder dessen Lohn nicht aussreicht um damit seine Lebenshaltung ausreichend zu finanzieren, dem wird durch staatliche Transferleistungen geholfen".

So, könnte ich mir die Darstellung der Armutslage aus Sicht eines regierenden Politkers vorstellen.
 
E

ExitUser

Gast
Arm sind die Menschen nicht ,das gibt es nicht mehr .....es gibt nur noch Begriffe wie : Relative Armut/ Armutsgefährdet /von Armut bedroht ...
Also alles nicht so schlimm "noch "ist keiner arm.
"Vom Hunger bedroht" hört sich ja auch nicht sooo schlimm an wie "Am verhungern"
Wir sind auch solche Schwarzseher aber echt ....wenn demnächst jemand sagt " ich habe hunger " dann sage ihm " du musst das Glas halb voll sehen, da gibt es bestimmt noch Menschen deren Hunger größer ist als deiner "
 
E

ExitUser0090

Gast
Augen zu und weg: Die eigenwillige Armutsbekämpfung der Bundesregierung

geschrieben am 06. März 2013 von Joerg Wellbrock


Der Mann hat etwas zu sagen. Philipp Rösler bekämpft die Armut auf eine ganz besondere Art und Weise. Er blendet sie einfach aus. Und so kommt der neue Armuts- und Reichtumsbericht (ARB) zu ganz neuen Schlüssen. Es geht uns gut. So steht es geschrieben.
Augen zu und weg: Die eigenwillige Armutsbekämpfung der Bundesregierung » Spiegelfechter
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten