Armut herrscht an jeder Ecke

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Armut herrscht an jeder Ecke

Vielen Menschen in diesem Land drohen arme Weihnachten. Das ist an sich nichts Neues, gab es in irgendeiner Weise immer schon, und in verschärfter Variante seit einigen Jahren immer öfter. Aber dass es nun selbst besserverdienende Edelgemüter wie Franz-Josef Wagner erwischt, dies erschüttert uns natürlich bis ins Mark. Er habe sich entschlossen arme Weihnachten zu feiern, verkündet er mit selbstaufopferndem Stolz, und fügt dann hinzu, dass er seiner Tochter lediglich 500 Euro schenken werde - zwar nur, damit diese die Kindertagesstätte bezahlen könne, aber immerhin, es bleiben, wie man es dreht oder wendet, eben nur 500 Euro.

Dieses Bescheidenheitsgehabe des Wohlstandsbürgertums hört man immer wieder. Diesmal würde man nur höchstens 100 Euro pro geliebten Menschen ausgeben, was immer noch zu viel wäre, aber man möchte freilich schenken - es ist doch Weihnachten. Und im Vergleich zu den 150 bis 180 Euro, die man letztes Jahr pro Beschenkten veranschlagt hatte, nimmt sich die diesjährige Pauschale auch bescheiden aus. Oder: Man fahre dieses Jahr nicht mehr so pompös in den Winterurlaub, nurmehr eine Woche Österreich oder Schweiz, länger auf keinen Fall; und danach verkündet man zudem, dass die Knaller- und Feuerchenorgie zum Jahresende auch bescheidener ausfallen müsse - es müßten ja nicht 150 Euro sein, 75 Euro tun es genauso. Auf dergleichen Bescheidenheit trifft man an jeder Ecke, Franz-Josef Wagner ist auch da kein Unikum, sondern - wie in seinem "Handwerk" auch - nur einer aus der Masse, durchschnittlich und alltäglich.

Quelle und Rest: ad sinistram - ein oppositioneller Blog: Armut herrscht an jeder Ecke

......................:icon_kotz:

Tja, Weihnachten fällt so Manchem ein, was Sie/ER gerne mal im gesamten vorigen Teil des Jahres selektiert und ungern wahrnemen möchte....:icon_sleep:

.......Weihnachten hätten Alle Menschen was davon, wenn die ach so "Gütigen" Heuchler, das ganze Jahr über ihr plötzliches fast ausschliesslich an Weihnachten auftretendes """Mitgefühl""" auch vorher im Jahr mal zulassen würden, dann bliebe einem wenigstens dieses erbärmliche und wiederliche Geschleime dieser dekadenten wirklichkeitsfremden Heuchlerbande mit ihrer fast bis zum erbrechenden "Neo" - Bescheidenheit, am Ende des Jahres erspart, wenn sie mal wieder Spenden und gleichzeit eh nur ans Finanzamt denken.....

...zumindest könnte man sich dann ans Wesentliche halten, nämlich zu Feiern, und zwar Alle......:icon_party:
 

Jenie

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 März 2007
Beiträge
2.211
Bewertungen
71
:icon_kotz:... Und morgen ist es wieder vorbei mit dem Mitgefühl....
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten