• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Arme sind für ihre Lage selbst voll verantwortlich

spin

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Dez 2009
Beiträge
2.446
Gefällt mir
749
#1
Offensichtlich gibt es genug Arbeitsplätze. :icon_tonne:
Das Verhetzungsniveau steigt. Denn wenn sich die Heerschaaren von Armen selbst aus ihrer Lage befreien könnten, dann wollen sie eben nicht. Das ist der Eindruck, der mit diesem Dreck erweckt werden soll.

Empfehle, die ganze Schweinerei mal zu lesen und sich hinterher die Augen auszuwaschen.
Nicht zufällig hat der Duden das Verb »hartzen« neu in den offiziellen deutschen Sprachschatz aufgenommen - als Synonym für sich »zu keiner Arbeit, Tätigkeit überwinden« können, oder mit anderen Worten für Abhängigkeit von Zuwendungen als Lebenskonzept, das Wissen um Rechte, das Vergessen von Pflichten. Wir sprechen in dieser Streitschrift selbstverständlich nicht von unverschuldet in Armut geratenen Alten, Kranken, geistig oder körperlich Behinderten, und auch nicht von Kindern oder Unmündigen. Dass ihnen geholfen werden muss, ist unbestreitbar. Wir sprechen aber von den Heerscharen von Armen, die sich mit eigener Anstrengung aus ihrer Armut befreien könnten und in den entwickelten Ländern von einer ganzen Hilfsindustrie umsorgt werden. Alleine in Deutschland hält das rund 1,5 Millionen Helfer im Sozialbereich in Lohn und Brot.
Ganzen Artikel lesen
 

spin

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Dez 2009
Beiträge
2.446
Gefällt mir
749
#3
Wen meinst Du? Und wen vertrittst Du wäre dann die nächste Frage. Offensichtlich sind die Reichen um ihr Geld besorgt.

Auf Wunsch der Link direkt: [FONT=&quot]http://www.huffingtonpost.de/rene-zeyer/vorwort-armut-ist-diebsta_b_4055906.html?utm_hp_ref=germany[/FONT]
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
1.446
Gefällt mir
768
#4
Wen meinst Du? Und wen vertrittst Du wäre dann die nächste Frage. Offensichtlich sind die Reichen um ihr Geld besorgt.

Auf Wunsch der Link direkt: [FONT=&quot]http://www.;(.de/rene-zeyer/vorwort-armut-ist-diebsta_b_4055906.html?utm_hp_ref=germany[/FONT]
Dasselbe wie immer. Kurz und plakativ und mit ähnlicher Aussagekraft wie das hier ->>http://www.acbc.de/Bilder/Uli Stein/dagegen.jpg

:icon_mued:
 

Neudenkender

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Dez 2012
Beiträge
4.375
Gefällt mir
4.433
#5
Auf Wunsch der Link direkt: [FONT=&quot]http://www.;(.de/rene-zeyer/vorwort-armut-ist-diebsta_b_4055906.html?utm_hp_ref=germany[/FONT]
Toller Link. Kann schon auf den ersten Blink nicht funzen ...
 

spin

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Dez 2009
Beiträge
2.446
Gefällt mir
749
#7
Toller Link. Kann schon auf den ersten Blink nicht funzen ...
War ein Wunsch per PN. Habe das Ding als Text in Word eingefügt und dann kopiert, um die Benennung raus zu bekommen. Hatte wohl nicht geklappt.
 

gila

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Dez 2008
Beiträge
10.429
Gefällt mir
11.023
#8
Dazu KANN man nichts sagen ... der Herr Dr. sitzt mit seinen Tantiemen seiner Bestseller schön trocken und warm in der Schweiz...
und "beobachtet" die widerlichen Armen aus einem gehobenen Niveau.
Letztendlich wird "Armutsindustrie" nicht von den "Armen" ersonnen und gestützt,
sondern von Politikern und anderen Arbeitsplatzvernichtern sowie Geschäftemachern.

Ein komplett schwachsinniger Denkansatz :icon_kotz: - die wahren Zahlen über Arbeitssuchende und vorhandene Arbeitsplätze hat er wohl kaum gelesen ...
man kann nur hoffen, dass Herr Dr. Zeyer diese geistige Erkrankung bald überwindet, gesund wird und was ANSTÄNDIGES ARBEITET ...

:icon_tonne:
 

Maneki Neko

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Aug 2010
Beiträge
981
Gefällt mir
78
#9
Dazu KANN man nichts sagen ... der Herr Dr. sitzt mit seinen Tantiemen seiner Bestseller schön trocken und warm in der Schweiz...
und "beobachtet" die widerlichen Armen aus einem gehobenen Niveau.
Letztendlich wird "Armutsindustrie" nicht von den "Armen" ersonnen und gestützt,
sondern von Politikern und anderen Arbeitsplatzvernichtern sowie Geschäftemachern.

Ein komplett schwachsinniger Denkansatz :icon_kotz: - die wahren Zahlen über Arbeitssuchende und vorhandene Arbeitsplätze hat er wohl kaum gelesen ...
man kann nur hoffen, dass Herr Dr. Zeyer diese geistige Erkrankung bald überwindet, gesund wird und was ANSTÄNDIGES ARBEITET ...

:icon_tonne:
die Kundenrezension auf amazon spricht wohl für sich:

http://www.amazon.de/product-reviews/3593500329/ref=dp_top_cm_cr_acr_txt?ie=UTF8&showViewpoints=1
 
Mitglied seit
14 Sep 2012
Beiträge
938
Gefällt mir
2
#10
Zitat aus dem Pressetext:

“Die beste und wirksamste Bekämpfung von Armut besteht darin, dass Arme nicht unterstützt werden.” Mit dieser provokanten These wagt sich der Autor in eine Tabuzone.
Aber... Sowas wird doch auch hier im Forum immer gefordert, wenn es um "Die Tafeln" geht. "Tafeln" abschaffen -> Volkxaufstand kommt postwendend -> Reboot des verhassten Systems.

So neu ist das alles also nicht.
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
514
#11
Die deutsche HuffPost hat das auch. So was kommt halt dabei raus, wenn man mit "Burda" was macht. Direkt verlinken will ich das dann doch nicht:

Hinweise des Tages | NachDenkSeiten – Die kritische Website

Anmerkung JK: Großartig! Die Huffington Post gibt ihren Einstand als Plattform für dumpfe, libertäre Hetzartikel, weiter so.
Armut ist Diebstahl; darauf muss man auch erst mal kommen.
 

pinguin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Sep 2008
Beiträge
3.900
Gefällt mir
381
#12
Martin sollte echt mal überdenken diesen moderator DieFretchen wieder zu entfernen
Negativ.

durch solche moderatoren ist das Forum im veruf geraten durch löschaktionen ob wohl man nicht gegen regeln verstöst
So sicher? Das Forum gerät nicht durch mutwillige Löschungen in Verruf, sondern durch unausgegorene Beiträge.

Alleine in Deutschland hält das rund 1,5 Millionen Helfer im Sozialbereich in Lohn und Brot.
Also bringt H4 und Co doch etwas zustande?

“Die beste und wirksamste Bekämpfung von Armut besteht darin, dass Arme nicht unterstützt werden.”
Das wäre der falscheste aller falschen Wege und würde in letzter Konsequenz zu noch mehr Kriminalität führen, deren Leidtragende letztens übrigens gerade jene wären, die Armut erst herbeigeführt haben, da sie ihren eigenen Hals nicht voll genug bekamen.

Lest Euch doch einfach mal unser Grundgesetz durch, insbesondere Artikel 14, Absatz 2 und davon besonders den zweiten Teilsatz.

(2) Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.
Übrigens: schon bei den Römern hieß es "Teile und Herrsche"; was zwingend nicht für Arme galt, da diese nicht zu den Herrschenden zählten.
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
#15
ich glaub jetzt hackt es wirklich ?

,

durch solche moderatoren ist das Forum im veruf geraten durch löschaktionen ob wohl man nicht gegen regeln verstöst


würde glatt behaubten ist ein SB am werk

also ich finde, daß du das Forum viel mehr in Verruf bringst, asl 100 Moderatoren.

Due liest nicht, du denkst nicht - aber du schreibst.
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
1.446
Gefällt mir
768
#16
nicht umsonnst hauen leute ab wegen lösch aktionen
und in wie fern soll ich das in Verruf bringen ? nur weil ich die lücken aufzeige ?
ist wieder mal typsich
da ist einer der gegen das System angeht
legale lücken aufzeigt und man bringt es im Verruf ^^^^ toll du mal weiter
Hexe 45 hat eben auch welche aufgezeigt:

Du liest nicht, du denkst nicht - aber du schreibst.
:rolleyes:
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#18
Keine Ahnung, wie weit der freie Wille reicht.
Naja, aber ich hoffe wir sind uns einig:

Ohne Arme keine Kekse! Das Volk verdankt den Armen also eine ganze Menge....
 

Alter Sack

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jun 2010
Beiträge
1.130
Gefällt mir
91
#20
[FONT=&quot]Über die Armut braucht man sich nicht zu schämen, es gibt mehr Leute, die sich über ihren Reichtum schämen sollten.[/FONT] (Johann Nestroy)
 

Alter Sack

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jun 2010
Beiträge
1.130
Gefällt mir
91
#22
Da benötigst Du aber ein Elektronenmikroslop um die zu finden die das auch tun.

Nö braucht man nicht, wenn man die Augen aufmacht!
Da gibt es so einige die versuchen ihr Gewissen reinzuwaschen, wie durch wohltätige/gemeinnützige Stiftungen/Einrichtungen.
Man braucht nur an die Zeit des Nationalsozialismus denken...:icon_pause:
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Gefällt mir
10
#23
Da gibt es so einige die versuchen ihr Gewissen reinzuwaschen, wie durch wohltätige/gemeinnützige Stiftungen/Einrichtungen.
Ich vermute das damit in den meisten Fällen die Steuerlast "reingewaschen" wird.:biggrin:
 

nightangel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Gefällt mir
603
#24
“Die beste und wirksamste Bekämpfung von Armut besteht darin, dass Arme nicht unterstützt werden.” Mit dieser provokanten These wagt sich der Autor in eine Tabuzone.
Die beste und wirksamste Bekämpfung gegen Pleitebanken besteht darin, diese nicht mehr zu unterstützen.

Die beste und wirksamste Bekämpfung von reichen Steuerhinterziehern besteht darin, sie nicht mehr zu unterstützen.

Die beste und wirksamste Bekämpfung von Arbeitgebern die sich auf Kosten der Angestellten/Löhne bereichern und diese ausbeuten besteht darin, sie nicht mehr zu unterstützen.

Liste beliebig erweiterbar.
 

Kleeblatt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2008
Beiträge
2.454
Gefällt mir
844
#25
[FONT=&quot]Über die Armut braucht man sich nicht zu schämen, es gibt mehr Leute, die sich über ihren Reichtum schämen sollten.[/FONT] (Johann Nestroy)
Stellt sich die Frage, - wo genau beginnt "Reichtum" und spielt es eine Rolle wie man diesen erworben hat ?

Ist man "reich" ab 100 000 € oder ab 500 000 € oder ab 1 Million oder ab 5 Millionen ... ?
Ich finde solche Pauschalaussagen in den Raum gestellt schaffen mehr Unsicherheit als Wahrheit.

Tja, und muß "man" sich schämen wenn man es sich selbst erarbeitet hat oder wenn man es ererbt hat ... ?

Meine ja nur mal ...
 

Wolle58

Elo-User/in
Mitglied seit
6 Okt 2013
Beiträge
276
Gefällt mir
75
#26
also wenn Ich ein paar Millionen erben würde

schäme ich mich abe so was von gerne...
 

Kleeblatt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2008
Beiträge
2.454
Gefällt mir
844
#27
also wenn Ich ein paar Millionen erben würde

schäme ich mich abe so was von gerne...
Sag´ ich doch. :icon_mrgreen:
Deswegen finde ich den o.g. Ausspruch auch so inhaltsleer.

Aber zurück zu "voll verantwortlich" sein.
Ich sage es mal so, - wer sich alles gefallen läßt und nur hintenherum leise grollt, der hat irgendwann, so nach ca. 10 Jahren, auch nichts Anderes verdient.

Einige Wenige tun was sie können um das perfide System ad absurdum zu führen, klagen ect. und die Mehrheit duckt sich, mault und macht mit. Aufgewacht wird - wenn überhaupt - nur an den Stellen an denen es sie selbst und unmittelbar betrifft. dann wird nach Hilfe gerufen ...

Geht es darum Gesicht zu zeigen - Demos u.a. - dann sind diese Leute unsichtbar und DENEN gönne ich alle kranken und frechen SB von D insgesamt auf den Hals.
Diese selbsternannten Märtyrer soll alles auf die Füße fallen was das ALG II und Co. hergeben bis sie endlich begreifen das Veränderungen kein Selbstläufer sind und sie sich gefälligst gelichfalls für Änderungen einsetzen müssen. Jeder Einzelne der Millionen von Betroffenen sind dann was genau ? Eine Mehrheit ?

Ach, was reg ich mich eigentlich wieder auf.
Ja, in gewisser Hinsicht sind die Armen in D für ihre Lage selbst voll verantwortlich, spätestens nach diesen Wahlen wieder.
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Gefällt mir
1.945
#28
Tja, und muß "man" sich schämen wenn man es sich selbst erarbeitet hat oder wenn man es ererbt hat ... ?
Meine ja nur mal ...
du willst doch nur eine rechtfertigung dafür, dass du selbst auf den knochen anderer lebst.
deinen reichtum hast du nicht erarbeitet, weil durch arbeit ist noch keiner reich geworden !
durch betrug wird man reich und dein erbe ist keine leistung !

du bist nur mit dem goldenen löffel im pöter geboren worden.

und reich sind immer die anderen !

man selbst ist "nur" mittelstand :icon_kinn:
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#29
Da gibt es so einige die versuchen ihr Gewissen reinzuwaschen, wie durch wohltätige/gemeinnützige Stiftungen/Einrichtungen.
Tut mir leid, aber das hat mit Gewissen kaum zu tun, eher mit


  • Steuerersparnis
Für alle Spenden gibt es Spendenbescheinigungen, für Spenden an mildtätige Organisationen Steuerabzüge, und Parteispenden kann man -in gewissem Rahmen- zu 50 Prozent von der Steuerschuld abziehen. Schon die regulären Spendenbescheinigungen sind meist taktisch in Höhe und Zeitpunkt ausgewählt,- um den Steuerpflichtigen unter eine Steuersatz-Schwelle zu bringen, und ihm so einen niedrigeren Steuersatz zu bescheren.
  • Schutz des Vermögens vor Vermögens- und Erbschaftssteuer
Das ist der wirkliche Sinn von Stiftungen: Jeder muß mal sterben, aber da sollen Erbschafts- und Vermögenssteuer tunlichst nicht zuschlagen können. Dazu macht man eine Stiftung, setzt die Erben als Betreuer der Stiftung ein, etc., so kriegen sie ein laufendes, hohes Einkommen auf Dauer. Und der Staat guckt bei Erbschaftssteuer und Vermögenssteuer dauerhaft in den Mond.

  • Imagepflege für die Öffentlichkeit
Es gibt Menschen, die schauen danach, ob eine Firma Sponsoring betreibt,- und kaufen dan verstärkt dort. Welche Firma welche Einrichtung, welchen Event, etc. fördert, das wird genau im Auftrag dieser Firmen untersucht. Und wirkt sich dann dahingehend aus, daß wenn die Leute besonders schätzen, daß die Firma yz den Verein Schienbein 04 e.V. unterstützt, aber nur wenigen wichtig ist, daß diese Firma der lokalen Kindertagesstätte das Essen zahlt,- dann kriegt halt Schienbein 04 noch mehr Sponsoring,- und die Kita wird aus der Spenderliste gestrichen, und so weiter.


 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#30
Wer soviel Geld besitzt, dass er nie wieder arbeiten muss, der sollte vom Staat die Diamantene Platingoldcard erhalten und sein Vermögen im Gegenzug an den Staat abtreten.

Solange er die Card hat, darf er kein Einkommen mehr generieren, er darf nur ausgeben....Dann ist es vorbei mit den Milliardären....und Macht nur weil man Milliarden hat.:icon_mrgreen:
 

fünfvorzwölf

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Jan 2008
Beiträge
165
Gefällt mir
51
#31
Sag´ ich doch. :icon_mrgreen:
Deswegen finde ich den o.g. Ausspruch auch so inhaltsleer.

Aber zurück zu "voll verantwortlich" sein.
Ich sage es mal so, - wer sich alles gefallen läßt und nur hintenherum leise grollt, der hat irgendwann, so nach ca. 10 Jahren, auch nichts Anderes verdient.

So ein netter Nick und solche widersprüchlichen Aussagen oder gehen bei dir die Antworten nach Glücksprinzip?

Zur Erinnerung. Eine Stunde nach diesen Kommentar in anderen Thread
:

Heute, 17:05 #4 Kleeblatt



AW: Beschwerde gegen Jobcenter: Sangerhäuser ist empört über Staatsanwälte
Zitat:
Zitat von 293949

WEr sich in sinnlosen Prozessen aufreiben möchte....:icon_motz:

Richtig !
Alles Schwachsinn. dabei gibt es doch eigentlich mehr als ausreichend "Ecken" im Gesetz wo es sich wirklich lohnt ein Faß aufzumachen.
Naja, Manche haben eben seltsame Freizeitbeschäftigungen.

Vor allem denken solche Leute wie der obige Kläger das nur er solche Erfahrungen machen muß. Nun ja.
Wer zu dusselig ist ein Fax zu senden und denen dann ggf. ebensolches mit Nachweis um die Ohren zu schlagen ...

Ach nee, ist mir alles zu doof.


Einige Wenige tun was sie können um das perfide System ad absurdum zu führen, klagen ect. und die Mehrheit duckt sich, mault und macht mit. Aufgewacht wird - wenn überhaupt - nur an den Stellen an denen es sie selbst und unmittelbar betrifft. dann wird nach Hilfe gerufen ...

Geht es darum Gesicht zu zeigen - Demos u.a. - dann sind diese Leute unsichtbar und DENEN gönne ich alle kranken und frechen SB von D insgesamt auf den Hals.
Diese selbsternannten Märtyrer soll alles auf die Füße fallen was das ALG II und Co. hergeben bis sie endlich begreifen das Veränderungen kein Selbstläufer sind und sie sich gefälligst gelichfalls für Änderungen einsetzen müssen. Jeder Einzelne der Millionen von Betroffenen sind dann was genau ? Eine Mehrheit ?

Ach, was reg ich mich eigentlich wieder auf.
Ja, in gewisser Hinsicht sind die Armen in D für ihre Lage selbst voll verantwortlich, spätestens nach diesen Wahlen wieder.
Dann überlese doch in Zukunft einfach das spart dir ggf. deine Herztropfen oder sortiere deine Gedanken was du überhaupt sagen /schreiben willst.
 

gismo41

Elo-User/in
Mitglied seit
3 Jul 2010
Beiträge
731
Gefällt mir
222
#32
du willst doch nur eine rechtfertigung dafür, dass du selbst auf den knochen anderer lebst.
deinen reichtum hast du nicht erarbeitet, weil durch arbeit ist noch keiner reich geworden !
durch betrug wird man reich und dein erbe ist keine leistung !

du bist nur mit dem goldenen löffel im pöter geboren worden.

und reich sind immer die anderen !

man selbst ist "nur" mittelstand :icon_kinn:
Danke Danke !:danke:
 

Alter Sack

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jun 2010
Beiträge
1.130
Gefällt mir
91
#33
und spielt es eine Rolle wie man diesen erworben hat ?
Das wird wohl der springende Punkt sein, das "WIE"!!!









Tut mir leid, aber das hat mit Gewissen kaum zu tun, eher mit


  • Steuerersparnis

  • Schutz des Vermögens vor Vermögens- und Erbschaftssteuer

  • Imagepflege für die Öffentlichkeit


Diese Ausleger an Frechheiten kommen noch mit dazu...:icon_pause:
 

Schadbär

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2012
Beiträge
204
Gefällt mir
94
#34
Ich wollte an dieser Stelle nur ergänzen, dass Dr. René Zeyer heute auf SWR 3 in Wieland Backes "Nachtcafé" zu Wort kam. Seine deutliche Anmerkung: "Nicht fördern und fordern, sondern befehlen und bestrafen, anders geht es nicht!" wurde von einigen dort anwesenden Gästen mit zustimmendem Nicken unterstrichen. Obwohl auch ich bestimmten entmündigenden (Hilfs)-Maßnahmen und Maßnahmeträgern sehr kritisch gegenüber stehe, unter anderem, weil auch ich bereits in den "Genuss" derselben kam, hätte ich über diese Bemerkung und entsprechende kopfnickende Zustimmung wirklich :icon_kotz: können.

Herr Zeyer, falls Sie das hier je lesen, ein Ratschlag im Guten: Der Niedergang der FDP sollte auch für Leute wie Sie ein Warnschuss sein. Übertreiben Sie's nicht mit Populismus und Stammtischkeulen. Vielen Dank und gute Nacht. :icon_smile:
 

hartaber4

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
8 Sep 2011
Beiträge
11.619
Gefällt mir
2.632
#35
[FONT=&quot]Über die Armut braucht man sich nicht zu schämen, es gibt mehr Leute, die sich über ihren Reichtum schämen sollten.[/FONT] (Johann Nestroy)
Auch sinnig:


Die Stärke des Volkes sich misst am Wohl der Schwachen.


Quelle:

Bundesverfassung
der Schweizerischen Eidgenossenschaft


vom 18. April 1999 (Stand am 3. März 2013)
 
Oben Unten