Arm sind die anderen – So kassieren Beamte im Alter ... (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

H

Huemmel

Gast
Arm sind die anderen – So kassieren Beamte im Alter



Gute versorgte Pensionäre: Arm sind die anderen – So kassieren Beamte im Alter - Altersvorsorge - FOCUS Online - Nachrichten



Immer mehr Menschen haben Angst, dass das Geld im Alter nicht mehr zum Leben reicht. Entspannt können Beamten ihrem Ruhestand entgegenschauen. Vor Altersarmut sind sie gut geschützt.
Die Gefahr von Altersarmut wächst: Das Rentenniveau sinkt, das Risiko von Arbeitslosigkeit steigt und oftmals sind die Löhne mickrig. Beamten müssen sich da wenig Sorgen machen: Sie sind versorgt. Beamte bekommen zwischen 72,2 und 72,6 Prozent der Bruttobezüge des letzten Beschäftigungsjahres – sofern sie 40 Dienstjahre erreicht haben. Je nach Dienststufe erhalten sie damit im Schnitt bis zu 3870 Euro. Selbst im einfachen beziehungsweise mittleren Dienst, für den ein Hauptschulabschluss beziehungsweise die mittlere Reife genügt, sind es noch 1750 Euro.
Außerdem hätten die meisten Beamten ein höheres Qualifikationsniveau: Etwa zwei Drittel der Beamten haben mindestens den Fachhochschulabschluss. Dagegen drückten bei der gesetzlichen Rente Mini-Jobber und Langzeitarbeitslose das Durchschnittsniveau.



 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
Schön für Beamten.......

stellt sich nur die Frage, ob das auch so bleibt bzw. finanzierbar ist.
 

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
4.476
Bewertungen
1.592
Oha, der ESM rückt näher und die Presse kommt ihrer Pflicht nach und hetzt eine Gruppe gegen eine andere auf....Ablenkungsmanöver.....(auch, wenn das Thema wichtig ist, so ist es doch seit Jahren bekannt....)
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
Erwartet wird demnächst ein schlappe halbe Staatsverschuldung durch Pensionslasten, wenn die "Babyboomer-Pensionäre" versorgt werden wollen......

ESM

(Der deutsche Finanzierungsanteil am ESM beträgt entsprechend dem EZB-Schlüssel 27,15 %. Dies entspricht rund 22 Milliarden Euro eingezahltem und rund 168 Milliarden Euro abrufbarem Kapital.

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/FAQ/2012-08-16-esm-faq.html )


dürfte mit knapp 1/6 (halbe Staatsverschuldung1000Mrd/168Mrd) eine etwas kleinere Bedrohung darstellen. Die anderen Finanzexperimente mal aussen vor gelassen......

Beamte haben sich jahrelang selbstlos und aufopfernd um das Staatswohl der BRD gekümmert..... aufgrund dessen haben sie auch einen Anspruch auf eine dementsprechende Versorgung!

Kommen sicher noch ein paar Spar-Ideen vorher....also bei den SGB II Empfängern usw. natürlich....
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.860
Bewertungen
10
Schön für Beamten.......

stellt sich nur die Frage, ob das auch so bleibt bzw. finanzierbar ist.
Natürlich bleibt das so. Ein Staat der seine Beamten nicht mehr versorgt, ist am Ende aber endgültig!

Die Frage der Finanzierbarkeit stellt sich mir nicht mehr, wie man bei der "Euro-Krise" feststellen kann das über Nacht hunderte von Milliarden locker gemacht werden, erstaunlicherweise ohne die Frage der Gegenfinanzierung, ist das kein Argument mehr das sticht.:biggrin:

Das andere dafür dann die Tapete von der Wand fressen können, steht auf einem anderen Blatt, aber die sind ja nicht, wie Merkel so schön sagt, systemrelevant.:icon_kotz:
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
Welche denn, wenn man fragen darf?
Andersrum dürfte es übersichtlicher werden.... Österrrrrrrrreich hat glaube ich so etwas ähnliches wie "Berufsbeamtentum/Beamter auf Lebenszeit".

Das Beamtentum dürfte auch in der Form sehr deutsche Wurzlen haben (Preussen usw.).
 

sentenza

Neu hier...
Mitglied seit
30 Mai 2012
Beiträge
7
Bewertungen
2
Wenn bei vielen die große Altersarmut ausbricht, während Beamte weiterhin fürstlich kassieren, werden die eklatanten Unterschiede offensichtlich und das System ad absurdum geführt. Heiner Geißler hat sich bei der Rentenpolitik in der Welt für eine Bürgerversicherung nach Vorbild der Schweiz ausgesprochen. Recht hat er!
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
Sollte eher eine Ironie mitschwingen... sorry. Gut dass du das anmahnst!

Mal sehen wie sich die PKV/Heilfürsorge noch entwickeln wird......
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
EU-Beamte sollen trotz Euro-Krise mehr verdienen

Zehntausende EU-Beamte können sich einem Bericht zufolge auf ein Gehaltsplus freuen. In einem internen Bericht an den Rat lehnt die EU-Kommission einen Verzicht ab – und verweist auf deutsche Beamte.


Die 33.000 EU-Beamten sollen trotz Wirtschaftsflaute in zahlreichen EU-Staaten eine Gehaltserhöhung bekommen. Die "Bild"-Zeitung berichtete, die EU-Kommission lehne in einem internen Bericht an den EU-Rat einen Verzicht auf die übliche automatische Gehaltserhöhung rückwirkend zum 1. Juli ab.
Es sei "keine erhebliche, abrupte Verschlechterung der wirtschaftlichen und sozialen Lage in der EU eingetreten", hieß es in dem Bericht. Auch in Zeiten eines wirtschaftlichen Abschwungs müssten die EU-Beamten einen Ausgleich für Kaufkraftverluste erhalten.
Gehaltsplus bei deutschen Beamten

Das Blatt schrieb, die EU-Kommission verweise zur Begründung auch auf ein Gehaltsplus deutscher Bundesbeamter von 5,74 Prozent in diesem Jahr.
Gehaltsdebatte: EU-Beamte sollen trotz Euro-Krise mehr verdienen - Nachrichten Wirtschaft - DIE WELT
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
Die haben auch keine Ahnung. 3,3% gab es in diesem Jahr mehr .

Doch, genau das ist der Grund. Es geht eigentlich um EU-Beamten.

Gehaltsplus bei deutschen Beamten

Das Blatt schrieb, die EU-Kommission verweise zur Begründung auch auf ein Gehaltsplus deutscher Bundesbeamter von 5,74 Prozent in diesem Jahr.
 

tarantel

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
14 August 2012
Beiträge
103
Bewertungen
3
Gehaltsplus bei deutschen Beamten

Das Blatt schrieb, die EU-Kommission verweise zur Begründung auch auf ein Gehaltsplus deutscher Bundesbeamter von 5,74 Prozent in diesem Jahr.

Es waren 3,3%:icon_neutral:
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
So wars doch schon immer!!!!!!!!:icon_neutral:
Das war bei Kaisers so, bei Adolf erst Recht und seit 49 sowieso.:icon_party:
 
Oben Unten