Argen in Südhessen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Lapping

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
14 Juni 2006
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo,
hat von Euch jemand Erfahrungen mit den südhessischen Argen.Insbesondere die hier in DA.
Ich bin jetzt 1 1/2 Jahre in HIV und habe noch keine Nasenspitze von denen zu sehen bekommen.(nicht das es mich stören würde)
Ciao
 
A

Arco

Gast
... ja wenn dich das nicht "stört" und dein Geld immer schön pünktlich da ist, was "bechwerst" du dich denn :twisted: :twisted: ;)

Allerdings wenn du Unterstützung von denen haben willst, oder eine EGV, oder einen EEJ oder oder oder .... kann man sich auch selber versuchen einen Termin beim FM zu bekommen :pfeiff: :pfeiff:

Aber es ist schon seltsam das du von denen seit Antragsstellung (1 1/2 Jahren) noch nichts gehört hast.
Wie war es denn mit den Fortzahlungsanträgen jedes halbes Jahr ? ? ?
 

old dad

Neu hier...
Mitglied seit
6 Juni 2006
Beiträge
44
Bewertungen
0
Lapping meinte:
Ich bin jetzt 1 1/2 Jahre in HIV und habe noch keine Nasenspitze von denen zu sehen bekommen.(nicht das es mich stören würde)
Ciao
nun es scheint wohl doch unterschiede zu geben, wo bei uns der blanke
"Aktionismus" herscht. seit ca. 3 monaten dabei, schon 5 termine + 2 massnahmen gemacht + dritte am mittwoch. gibts wohl wirklich orte wo es keinen interessiert.

ich würde mir für unseren bayerischen bereich, keine "massenverstalltungen ohne zweck und sinn" wünschen. statt desen wie dir, mal eine gezielte einzelförderung.

aber das ist wie immer nur wunschdenken. spricht man das an ( hab ich mehrfach) wird einem nur mündliche zusagen gegeben. diese werden dann von einer "aktionismusmassnahme" abgedeckt und man wird weiter vertröstet. ich denke langsam, wer zeigt, das er was ändern will an seiner situation wird immer tiefer reingeritten.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten