ARGE zwingt Betroffene zur Auskunft über politische und gewerkschaftliche Aktivitäten (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

sogehtsnich

Gast
Der Sachbearbeiter darf laut (scheinheiligem) Gesetz wissen, wann ich weg bin, wo ich aber bin, geht ihm einen feuchten Furz an!!!
 

Bruno1st

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Dezember 2005
Beiträge
3.722
Bewertungen
2
Der Sachbearbeiter darf laut (scheinheiligem) Gesetz wissen, wann ich weg bin, wo ich aber bin, geht ihm einen feuchten Furz an!!!
ellt die ARGE Handys zur Verfügung die man dauernd mitführen muß und kann jederzeit auf dem Monitor der Papnase geortet werden. In Stufe II gibt es dann eine automatische Meldung, wenn man sich den Grenzen des Freiraums nähert. In Stufe III dann, sobald man sich bewegt.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Du kannst überall hinfahren wenn Du am anderen Morgen wieder in Deinen Briefkasten schaust, natürlich so ein Flug nach London und zurück an einem Tag würde ich mir gut überlegen
 
E

ExitUser

Gast
Ist mir auch gerade wieder eingefallen, deshalb habe ich editiert.
Ich finde das alles unmöglich.
 
E

ExitUser

Gast
Du kannst überall hinfahren wenn Du am anderen Morgen wieder in Deinen Briefkasten schaust, natürlich so ein Flug nach London und zurück an einem Tag würde ich mir gut überlegen
Aber warum eigentlich nicht? Ich bin in der Erziehungszeit, noch bis 28.03.2010.
Warum eigentlich sollte ich da zu Hause bleiben müssen, wenn ich gar nicht arbeiten soll?
Gibt es da irgendwo einen Gesetzestext, in dem es um die Erziehungszeit und Ortsabwesenheit geht?
 

Syndrom

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Juli 2006
Beiträge
162
Bewertungen
1
... natürlich so ein Flug nach London und zurück an einem Tag würde ich mir gut überlegen
Aber hallo! Wenn das raus käme, dann würde sofort gefragt, wo Du das Geld dafür her hast.
Um diesen Betrag wird Dir dann der nächste Bezug gekürzt. Auch wenn Dir das Ticket geschenkt wurde.
Geldwerter Vorteil, ist doch "logisch"...
 
S

sogehtsnich

Gast
Aber hallo! Wenn das raus käme, dann würde sofort gefragt, wo Du das Geld dafür her hast.
Man hatte ja 3 Jahre Zeit, das im Regelsatz enthaltene Fahrgeld (ca 18 Euro monatlich) anzusparen, falls man es nicht verbraucht hat! (was zwar unmöglich erscheint aber auch möglich ist)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten