Arge zahlt Krankenversicherung nicht mit!!

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

rockgirl

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
5
Bewertungen
0
hallo,

in meiner Verzweiflung habe ich mich hier angemeldet und hoffe das ihr mir weiterhelfen könnt. Zu meiner Situation: Ich mache zur Zeit eine Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB), die mit der Agentur für Arbeit zusammenhängt. Jeden Moant bekomme ich 550 € für die BvB(also von der Agentur für Arbeit) Zusätzlich bekomme ich 215 € von der Arge als Zuschuss für Miete und Heizkosten. (Für diesen Zuschuss habe ich auch lange gekämpft) Von den 765 € muss ich Fahrkarte von 72,50€, Miete, Strom, Telefon,Lebensmittel, etc bezahlen. Hierbei muss ich noch sagen, dass ich 18 Jahre alt bin und alleine Lebe.(War vorher im Betreutem Wohnen)
NUn mein Problem. Die Krankenversicherung kommt jetzt noch hinzu. Das wäre 140 € knapp jeden Monat. Anfangs hieß es von der Arge, sie würden mir die hälfte bezahlen, den rest müsste ich dazu geben. ich habe mich super gefreut. "Fein, dann kannste jetzt auch mal für später sparen, damit du irgendwann Führerschein machen kannst, oder wenn man mal mit dem Partner eine eigene Wohnung bezieht; dann kann man auch ein wenig zu den Möbeln etc. beisteuern, oder wenn irgendwas kaputt eght und ersetzt werden muss. Von wegen. das mit dem sparen kann ich dann vergessen. Aber das schlimmste ist, dass mir dann nur noch sehr wenig zum leben bleibt(etwa 150€ für Lebensmittel und Medikamente.....
Vorallem plage ich mich noch mit Asthma und Neurodermitis rum. Die ganzen Medikamente dafür gehen auch ins Geld.
Und jetzt kam ein Schreiben die Arge würde gar nichts dazu zahlen. Was kann ich jetzt machen?? Ich weiß einfach nicht mehr weiter. 140€ im Monat mehr haben oder nicht.Das ist nicht wenig GEld für jemanden, der sowieso schon auf die Preise achten muss. GIbt es andere Möglichkeiten da Unterstützung zu kriegen???

Danke schonmal im Voraus:icon_klatsch:
 

alvis123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 August 2009
Beiträge
2.007
Bewertungen
398
Hi rockgirl...

für mich ist nicht nachvollziehbar, dass Du Leistungen der Arbeitsagentur oder ARGE in diesem Umfang bekommst und nicht krankenversichert bist.
Da Du vom betreuten Wohnen her kommst, hast Du sicherlich noch einen Amtsvormund, oder nicht? Der sollte sich unbedingt mal darum kümmern. Wenn er es nicht tut, dann geh zum Jugendamt.

Bitte kümmer Dich da drum, denn dann hast Du auch mehr Geld zum Leben.

MfG
 

goweidlich

Elo-User*in
Mitglied seit
30 August 2005
Beiträge
280
Bewertungen
4
Hallo

Ich fürchte (meine Meinung) Du musst damit auskommen!
Wie ich es so raus lese, hast Du sicherlich noch keine Befreiung der Zuzahlung der KK beantragt! Natürlich wirst Du 1 % selbt tragen müssen (kommt darauf an, ob Du Chronisch Krank bist, sonst 2 % des Einkommens) genaueres immer die KK befragen. :icon_smile:

So nun nicht falsch verstehen bitte
Du schreibst "Von den 765 € muss ich Fahrkarte von 72,50€, Miete, Strom, Telefon,Lebensmittel, etc bezahlen."

ALG2 Bezieher müssen meist mit viel weniger aus kommen und haben die gleichen Ausgaben. Alles was Dir die ARGE sagt ist nicht rechtskräftig, nur was Du schriftlich hast, kannst Du auch später einklagen. Mal für die Zukunft ein Tip.
Es gibt da aber noch eine Möglichkeit, wenn Du durch die KK Zahlung niedriger kommst, wie der Satz von ALG2 ist, dann hättest Du Anspruch auf eine Zusatzleistung durch die ARGE. Dies muss aber genau Nachgerechnet werden. Ich hoffe, es gibt einige hier, die Dir da mit der Berechnung weiter helfen können.

Keine befriedigende Antwort - sicher - aber vieleicht hilft es doch, etwas daraus zu machen :icon_smile:

gruß
goweidlich
 

rockgirl

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
5
Bewertungen
0
nein das JA hat da nichts mehr mit zu tun. ich war im betreutem wohnen. september hörte das ganze auf. das heißt im sept. hat das JA mir miete und alles andere noch bezahlt. da ich dort schon in der Berufsvorbereitung war bekam ich noch 550 € zusätzlich. das hat aber das JA einkassiert. sry wenn ich das so sage. war ja eigentlich auch richtig so. aber dadurch hatte ich kein geld für den oktober. daher habe ich jetzt 700 euro Schulden bei der Caritas, die so nett war und mir Miete, usw vorgestreckt hat.#

@goweidlich

kannst du mir das mit der befreiung der zuzahlung genauer erklären? was genau ist das ?
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.608
Bewertungen
4.274
Du müsstest ja eigentlich noch Familienversichert sein, weil du in einer ausbildung bist. Also bist Du über deine Eltern versichert.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
kannst du mir das mit der befreiung der zuzahlung genauer erklären? was genau ist das ?
Zur Krankenkasse gehen und beantragen. Hoffentlich hast Du alle Quittungen für Arztbesuch und Medikamente noch.
 

rockgirl

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
5
Bewertungen
0
bei mir es ein wenig kompliziert. ich bin nicht familienversichert. meine eltern leben im ausland und ich habe auch mein kontakt mehr zu ihnen.
 

alvis123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 August 2009
Beiträge
2.007
Bewertungen
398
Hi rockgirl...

bei Dir läuft einiges schief. Du brauchst unbedingt professionelle Hilfe. Warum biste vom betreuten Wohnen weggekommen?

MfG
 

rockgirl

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
5
Bewertungen
0
ich habe ja schon "professionelle Hilfe" meine betreuerin, die mir noch bis ende des jahres helfen kann.

mein antrag auf verlängerung ist abgelehtn worden. weil Betreutes Wohnen a ngeblich nur für 2 jahre vorgesehen ist. im Dezember diesen Jahres sind die 2 Jahre rum. eigentlich wäre das Bw schon Juni zu ende gegangen, aber das Jugendamt war ja so gnäsdig und hat um 3 monate verlängert, damit das finanzielle gereglet werden konnte. das hat alles nicht so hingehauen wie es geplant war.
 

alvis123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 August 2009
Beiträge
2.007
Bewertungen
398
Hi rockgirl...


dann mach Deiner Betreuerin Beine. Sie soll sich mit der Krankenkasse in Verbindung setzen!!! Es geht nicht an, dass Du Dich selbst versichern musst.

Es kann nicht sein, dass Du mit Schulden in Deine Selbständigkeit startest!!! Hast Du wenigstens eine gescheite Wohnung?

Aufgrund Deiner Neurodermitis hast Du Mehrbedarf. Falls Du bei mir in der Nähe wohnst, werd ich mich drum kümmern. Schick mir bitte eine PN.

Mir stellen sich die Nackenhaare, dass man mit einem Kind so umgehen kann!!!!

MfG
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.608
Bewertungen
4.274
bei mir es ein wenig kompliziert. ich bin nicht familienversichert. meine eltern leben im ausland und ich habe auch mein kontakt mehr zu ihnen.

Gut dann muss die ARGE das übernehmen. Also zieh deinen Betreuern die Hammelbeine lang. Wenn sie nicht wissen, was sie machen sollen, können sie mich auch kontaktieren.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten