Arge will Übergangsgeld RV verrechnen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Herforder

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Dezember 2012
Beiträge
22
Bewertungen
1
Hallo,

mache gerade eine Maßnahme der Deutschen Rentenversicherung zur Teilhabe am Arbeitsleben.

Antrag auf Übergangsgeld ist vor 2 Wochen abgeschickt worden und das Jobcenter wurde auch informiert. Bekomme ALG II.

Heute bekomme ich Post vom Jobcenter. Die haben einen Brief an die RV geschrieben mit folgendem Text: siehe Bild

Ist das so normales vorgehen vom JC ? Haben die Angst das sie überbezahltes Geld nicht wiederbekommen ? Ist doch wohl klar, dass ich zu viel bezogenes Geld zurückzahlen muss.

Unverschämt finde ich die Mitteilung vom Jobcenter an die RV, seit wann ich ALG II bekomme. Ist das überhaupt rechtens so ?

Im Monat Mai hatte ich keinen finanziellen Zufluss von der RV.
Irgendwann diesen Monat wird dann wohl Geld von der RV kommen.

Denke mal das dann komplett ALG II verrechnet wird ?

Ist ja auch rechtens so.
.
 

Anhänge

  • Arge 005.jpg
    Arge 005.jpg
    84,9 KB · Aufrufe: 582

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Ist das so normales vorgehen vom JC ?
Ja

Haben die Angst das sie überbezahltes Geld nicht wiederbekommen ? Ist doch wohl klar, dass ich zu viel bezogenes Geld zurückzahlen muss.
Nein, sie haben keine Angst. JC stellt Erstattungsanspruch gem. §102 SGB X als vorlestender Leistungsträger an die RV und holt sein Geld. Du musst nichts zurück zahlen.
 

Herforder

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Dezember 2012
Beiträge
22
Bewertungen
1
Danke soweit für Deine Ausführungen.

Habe gleich noch eine Frage hinterher:

Maßnahme hat am 21.5.13 begonnen.

Habe ja für Monat 5 und 6 ALG II bekommen.

Gilt für den Monat Mai das Zufluss Prinzip oder wird der Monat Mai auch komplett mit verrechnet ?

Werde für den Monat Mai, denke ich mal, 350 Euro von der RV bekommen, wenn es nicht verrechnet wird ?
.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Habe ja für Monat 5 und 6 ALG II bekommen.

Gilt für den Monat Mai das Zufluss Prinzip oder wird der Monat Mai auch komplett mit verrechnet ?
Alg II selbst unterliegt dem Zuflussprinzip nicht. Wann das JC sein Geld von der RV erstattet bekommt ist für Dich unrelevant.

Soll das Übergangsgeld in darauffolgende Monate direkt an Dich gezahlt werden, kannst Du ein Darlehen gut gebrauchen, da die Zahlung zum 31.07, 31.08, 30.09 usw. erfolgen kann.

Danach wäre das ALG II zum z.B. 01.10 wieder fällig, also praktisch Doppelzahlung.

Werde für den Monat Mai, denke ich mal, 350 Euro von der RV bekommen, wenn es nicht verrechnet wird ?
35% Zuschlag? Dieser wird nicht angerechnet.
 

Herforder

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Dezember 2012
Beiträge
22
Bewertungen
1
@ Hartzeola

Daaaaanke Dir, wenn ich auch das mit den 35% Zuschlag nicht verstehe.

Kannst Du es mir bitte in fiktiven Zahlen erklären ?

Nehmen wir mal an:

Für Monat Mai: 582 Euro ALG II bekommen.

Für Monat Juni: 582 Euro ALG II bekommen.

Von der RV wird ab 21.5.13 Übergangsgeld gezahlt. Wie viel weiß ich noch nicht. Nehmen wir mal an ich hätte einen Anspruch von 350 Euro für Mai.

Nehmen wir mal an 1000 Euro pro Monat.

Was wird jetzt für den Monat Mai verrechnet, was würde mir die RV zum 31.6.13 noch überweisen.
.
.
 

Herforder

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Dezember 2012
Beiträge
22
Bewertungen
1
Sorry,

irgendwie kann ich mit den Antworten nichts anfangen.

Passen irgendwie nicht zu meinen Fragen / Frage.

Ich versuche es noch mal.

Nehmen wir mal an:

Für Monat Mai: 582 Euro ALG II bekommen incl. Miete usw.

Für Monat Juni: 582 Euro ALG II bekommen incl. Miete usw.

Von der RV wird ab 21.5.13 Übergangsgeld gezahlt. Bekommen habe ich noch nichts und ich weiß auch nicht wie viel ich bekommen werde. Nehmen wir mal an ich hätte einen Anspruch auf Übergangsgeld von der RV über den Betrag von 350 Euro für Mai.

Nehmen wir mal an die RV würde mir 1000 Euro Übergangsgeld pro Monat zahlen.

Was wird jetzt für den Monat Mai verrechnet, was würde mir die RV zum 31.6.13 noch überweisen.

.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
dann wirst du vermutlich die 350 an das JC abdrücken müssen und ab Juni bekommste deine 1000.- wohl ohne ALG-Aufstockung.

Leistungen zur beruflichen Rehabilitation

Bei Leistungen zu beruflicher Rehabilitation zahlen die dafür zuständigen Träger mit Ausnahme der Träger der Grundsicherung für Arbeitsuchende in der Regel ein Übergangsgeld. Es beträgt 75 Prozent des zuletzt erzielten Nettoverdienstes, wenn zum Haushalt ein unterhaltsberechtigtes Kind gehört oder wenn der behinderte Mensch oder sein Ehegatte pflegebedürftig ist und der Ehegatte deshalb nicht berufstätig sein kann. Gleiches gilt für Leistungsempfänger, die ein Stiefkin in ihren Haushalt aufgenommen haben. Alle anderen Rehabilitanden erhalten als Übergangsgeld 68 Prozent ihres letzten Nettoarbeitsentgelts.


Behinderte Menschen, die keinen Anspruch auf eine dieser Leistungen haben, weil sie z. B. nicht lange genug Beiträge zur Rentenversicherung oder zur Bundesagentur für Arbeit gezahlt haben, können während ihrer Rehabilitation zur Sicherung des Lebensunterhalts bei Bedarf Leistungen zur Grundsicherung oder Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB II erhalten, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen dafür vorliegen. Der Träger der Grundsicherung gewährt erwerbsfähigen behinderten Hilfebedürftigen, denen Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben nach § 33 SGB IX sowie sonstigen Hilfen zur Erlangung eines Arbeitsplatzes oder Hilfen zur Ausbildung einer sonstigen angemessenen Tätigkeit erbracht werden, zusätzlich zum Arbeitslosengeld II einen Mehrbedarf von 35 % der maßgeblichen Regelleistung.
Reha-Leistungen - einfach teilhaben - Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Heisst: Entweder wird das Übergangsgeld nach deinem letzten Einkommen berechnet oder Du erhälst das ALG II + 35% Mehrbedarf zum Regelsatz.

382 € + 35% = 515,70 €

Plus Wohnkosten.

Für Monat Juni: 582 Euro ALG II bekommen incl. Miete usw.
200 € Miete? Dann bekommst Du 515,70 + 200 = 715,70 € während Teilhabe anstatt 582 €.
 

Herforder

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Dezember 2012
Beiträge
22
Bewertungen
1
Möchte gerne ein kurzes Feedback geben.

Für den Monat Mai wird das ALG II anteilig mit dem Übergangsgeld verrechnet.

Juni wird komplett verrechnet.

Danke noch einmal für die Antworten
.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten