• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Arge will Kfz Haftplichtversicherungs nachweis ?

Thematiker*in
Mitglied seit
22 Jun 2014
Beiträge
24
Bewertungen
0
Hallo,

die Arge möchte bei meinen WBA, den Nachweis für die Kfz Haftpflicht.

Wofür ist der für die relevant?
Muss ich das Abgeben?!

MfG
 

Chrisman

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
8 Mrz 2013
Beiträge
1.676
Bewertungen
1.239
Die wollen sehen, ob der Wagen auf Dich läuft.
Musste ich auch einst mal vorzeigen.
 

Cha

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Jun 2006
Beiträge
793
Bewertungen
372
Vorhandenes Einkommen wird um die Beiträge zur KFZ-Haftpflicht bereinigt.
Ohne diesen Nachweis werden halt nur die Pauschalen berücksichtigt.

Viele Grüße

Cha
 

Graf Habenichts

Neu hier...
Mitglied seit
13 Dez 2013
Beiträge
145
Bewertungen
63
Aus meiner Sicht ja.

Aber ich habe auch mal eine Frage in eigner Sache: meine alleinerziehende Freundin hat nun nach drei Jahren Hartz 4 einen 20 Stunden die Woche Job.Sie wohnt aber hier auf dem platten Land und die Verkehrsanbindungen sind extrem schlecht.Mit Hin-und Rückfahrt legt sie pro Tag gut 20 km zurück.Meine Frage: kann man aus diesem Umstand heraus - zu Hause wartet ein schulpflichtiges Kind- Geld für ein kleines gebrauchtes Auto beantragen oder heisst es für sie : Rauf aufs Rad ? Danke vorab für alle Antworten !:wink:
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Ein Darlehen für ein Auto gibt es da nicht.
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Bewertungen
4.580
Kann man so pauschal nicht sagen. Mir wurde ein Darlehen zur Finanzierung eines Kfz angeboten.
 

ingo s.

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Jan 2008
Beiträge
1.419
Bewertungen
386
...Mit Hin-und Rückfahrt legt sie pro Tag gut 20 km zurück...

also, ich denke, man wird beim jc folgende überlegung anstrengen...:

20 km sind pro strecke 10 km, das ist mit dem fahrrad leicht zu packen...

mit dem rad schafft man locker 30 km/h, das entspricht einer strampelzeit von ca. 20 minuten pro strecke --- auch das scheint ohne weiteres zumutbar...
 

ingo s.

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Jan 2008
Beiträge
1.419
Bewertungen
386
...meine alleinerziehende Freundin hat nun nach drei Jahren Hartz 4 einen 20 Stunden die Woche Job...

bedenke, bedenke...

20-stunden-jobs unterliegen naturgemäss gern einer schnellen beendigung durch den ag (es ist einfach so). eine kleine unzufriedenheit, weg ist der job. neue kräfte für solche kleinjobs gibt es schliesslich zuhauf an der nächstbesten strassenecke.

und wenn dann noch ein darlehen für ein auto im hintergrund steht und die raten dafür gleich vom jc einbehalten werden, dann wird's aber verdammt eng in eurer kasse - das auto will schliesslich auch unterhalten werden...



Danke vorab für alle Antworten !:wink:

büdde, büdde...;-)
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Bewertungen
4.580
Aber nicht bei einem 20-Stunden-Job, wenn der Weg zur Arbeit "nur" 10 km beträgt, oder ?
Sozialvers.pflichtiger Job 1 mit 10 Std./Woche + "Übungsleiter"-Tätigkeit Job 2 im Anschluss nebenan ca. 6 Std./Woche, 14 Kilometer einfache Strecke, Job 3 (Minijob) im Anschluss 2 x die Woche 3 Std. liegt quasi dann auf dem Rückweg nach Hause.
 

Cha

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Jun 2006
Beiträge
793
Bewertungen
372
@cha

Einkommen ist keins vorhanden :O(

Also MUSS ich den vorzeigen?
Dann ist die KFZ-Versicherung nicht leistungserheblich im Sinne von § 60 SGB I.
Ich persönlich würde dann überhaupt nicht auf die Anforderung reagieren.

Viele Grüße

Cha
 

The_Vulcan

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2006
Beiträge
1.221
Bewertungen
114
Vorhandenes Einkommen wird um die Beiträge zur KFZ-Haftpflicht bereinigt.
Ohne diesen Nachweis werden halt nur die Pauschalen berücksichtigt.

Viele Grüße

Cha
? Das bedeutet doch auch nur das wenn die Versicherung über 100.- wäre der selbstbehalt höher wäre also z.b. 120.-

wenn die versicherung 90.- kostet dann bleibt es doch eh bei den pauschalen 100.- freibetrag oder?
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Bewertungen
4.580
@The_Vulcan

wenn die versicherung 90.- kostet dann bleibt es doch eh bei den pauschalen 100.- freibetrag oder?
Wenn Du einen Bruttoverdienst über 400 € hast und die Kfz-Haftpflicht berücksichtigt haben möchtest, dann muss Du zu den 90 € (???) noch andere Aufwendungen, die in den 100 € Grundfreibetrag (Pauschale) enthalten sind, dazu addieren, um zu prüfen, ob der Grundfreibetrag durch Deine Aufwendungen überschritten wird:

30 € Vers.pauschale
+ 15,33 € Werbungskostenpauschale
+ 90 € Kfz-Haftpflicht (keinen eventuellen Kaskoanteil!)
+ x € Fahrtkosten zum AG (20 Cent x einfache Fahrt x Arbeitstage/Monat)
+ x € ggf. Riesterrentenbeitrag
-----------------------
= 135,33 € sind's schon mal nur durch die ersten 3 Positionen - statt des Grundfreibetrags (100 €) werden also die 135,33 € gewährt/abgesetzt.
 

Graf Habenichts

Neu hier...
Mitglied seit
13 Dez 2013
Beiträge
145
Bewertungen
63
Danke füer die Antworten im Bezug auf win KFZ füer meine Freundin.
Eine weitere Frage hat sich ergeben: sie bezieht zur Zeit noch Hartz4 aber faengt ab 1.8 einen zwanzig Stunden Job an.
Der Arbeitgeber zahlt aber erst rückwirkend , die ARGE im vorraus.
Meine Freundin befuerchtet nun das sie den ganzen August ohne Geld da stehen könnte weil die Arge ja vom Arbeitgeber informiert wird.

Aus meiner Sicht muss die Arge aber so lange zahlen bis seitens des Arbeitgebers das erste Geld geflossen ist und dann zurückzahlen.Liege ich da richtig ? Vielen Dank vorab für alle Antworten.
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Sie fängt zwar im August an, aber entscheidend ist, wann sie ihren ersten Lohn bekommt.
Wohl erst im September dann, oder ?
 

Graf Habenichts

Neu hier...
Mitglied seit
13 Dez 2013
Beiträge
145
Bewertungen
63
Ja, der erste Lohn von ihr wird am 1.September gezahlt.Wie verhält es sich dann ?
 
Oben Unten