• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Arge Unna lässt sich Zeugnisse zeigen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Unna. Jetzt kümmert sich die Arge auch noch um die Erziehung von Jugendlichen. Die Behörde lässt sich von Hartz-IV-Empfängern die Zeugnisse ihrer Kinder vorlegen, die älter als 15 Jahre sind.
„Wir schauen, ob die Jugendlichen ungewöhnlich viele Fehlstunden angehäuft haben. Mehr nicht. Die Zensuren sind zweitrangig“, sagt Arge-Geschäftsführer Uwe Ringelsiep. Der Auftrag der Arge bestehe auch darin, dass die Menschen wieder auf eigenen Beinen stehen könnten und nicht mehr auf staatliche Leistungen angewiesen seien. Das fange eben auch schon bei Jugendlichen an.
„Wir geben Hilfen und wollen vorbeugend eingreifen, wenn die Jugendlichen zu viele Fehlstunden haben.“ Man weise Eltern darauf hin, dass der Nachwuchs nur mit einem Schulabschluss eine wirkliche Chance auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt habe, so Ringelsiep.

..

Die Arge Märkischer Kreis interessiert sich hingegen für die Zensuren der Schüler (wir berichteten im Mantelteil). Dort wird den Eltern mehr oder weniger empfohlen, ob sie ihre Kinder weiter zur Schule schicken und ihnen vielleicht die Chance aufs Abitur ermöglichen. Die Arge in der Nachbarstadt Dortmund kümmert sich nicht um die schulischen Leistungen der Sprösslinge ihrer Klientel. „Wir wüssten auch nicht, wozu die Zeugnisvorlage dienen sollte“, so ein Sprecher der Dortmunder Behörde.


Und eine gesetzliche Grundlage für das Vorgehen der Arge Kreis Unna gibt es schon mal gar nicht, wie eine Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg zugibt.
Fehlstunden: Arge Unna lässt sich Zeugnisse zeigen - Unna - DerWesten
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#2
Was maßen sich diese argen ARGEn da eigentlich an?
Erst Iserlohn, nun Unna!
Erwerbslos heißt nicht kopflos, doof, unfähig, faul!

Meine Kinder mussten, als sie mit über 15 Jahren die Oberstufe besuchten, lediglich eine Schulbescheinigung vorlegen, die ihnen bescheinigte, dass sie noch zur Schule gingen, sich so um ihre Ausbildung kümmern und sie brachten ihr Abitur zustande.
So soll es laufen, hat sich die ARGE nicht kompetenter aufzuspielen als es ihr zusteht!

Kaleika
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#3
Ich frage mich nur wieso die Eltern sich nicht da wehren:confused:

Zudem ist es reine Vermutung zu sagen anhand des Abschlusses kriegt man eine Ausbildung und einen späteren Arbeitsplatz. Das ist reine Verblendung.

Eine Ausbildung zu bekommen ist wie Lotto spielen geworden. Und nach den 2 bzw. 3 Jahren sind die Jugendlichen ausgenutzt und abgrebrannt. Übernahmeversprechungen mündlich haben sie zu Höchstform auflaufen lassen.

Die Argen handeln nur soweit man Sie lässt. wäre mal ein funken sollidarität bei dem größteil vorhanden würden sie der Arge ordentlich einheizen.
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#4
Ein höherer Schulabschluss, eine solide Ausbildung sind heute sicher keine Garantie mehr für einen guten Arbeitsplatz, doch werden damit noch immer die Chancen darauf erhöht"

Kaleika
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#5
Ich frage mich nur wieso die Eltern sich nicht da wehren:confused:
weil zu Wenige nach den rechtlichen Grundlagen fragen.

"Was das Amt sagt, wird schon stimmen".

Mit einer "Mitwirkungspflicht" hat das Einmischen in die Privatsphäre auch nichts zu tun.

Deswegen habe ich den letzten Satz auch extra kenntlich gemacht.

Und eine gesetzliche Grundlage für das Vorgehen der Arge Kreis Unna gibt es schon mal gar nicht, wie eine Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg zugibt.
 

FAR2009

Elo-User/in
Mitglied seit
24 Apr 2009
Beiträge
522
Gefällt mir
17
#6
Ich frage mich nur wieso die Eltern sich nicht da wehren:confused:
Die typisch deutsche Demutshaltung gegenüber Amt, Arzt und Uniform.
Ist leider auch bei vielen Jüngeren noch voll vorhanden.
 

M.aus.B

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Jul 2008
Beiträge
289
Gefällt mir
28
#7
"Was das Amt sagt, wird schon stimmen".

Mit einer "Mitwirkungspflicht" hat das Einmischen in die Privatsphäre auch nichts zu tun.
Ja, aber genau die wird immer vorgeschoben. Und der Harzi ist erpressbar: Spielst du nicht so wie ich es will --> Sanktion

Und weil er denn Kinder hat, geht Hartzi den Weg des geringsten Widerstandes - der Kinder wegen.
Ich als alleinstehender ohne Schulden oder sonstiger finanzieller Verpflichtungen habe es da schon besser - ich kann auch mal was riskieren...

Es hilft also nix: Hartz 4 (und auch die anderen drei !) muss WEG !
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#8
Ein höherer Schulabschluss, eine solide Ausbildung sind heute sicher keine Garantie mehr für einen guten Arbeitsplatz, doch werden damit noch immer die Chancen darauf erhöht"

Kaleika
Tja bis man zum Kloputzen (will damit nicht die Arbeit schlecht machen) Abitur braucht.

Und Chancen? auf was ? auf berufe wo man eigentlich überqualifiziert ist?

Ich kenne Einzelhandelskaufleute die auf Verkäufer Gehalt arbeiten. Ist das ne Aussicht die rosig erscheint?

schau dir mal auf der Bundesagentur für Arbeit die Stellenangebotszahl an und dann die Bewerberanzahl. Da stimmt doch was nicht.


weil zu Wenige nach den rechtlichen Grundlagen fragen.

"Was das Amt sagt, wird schon stimmen".

Mit einer "Mitwirkungspflicht" hat das Einmischen in die Privatsphäre auch nichts zu tun.

Deswegen habe ich den letzten Satz auch extra kenntlich gemacht.
Ja das ist es gerade. Dieses "Vertrauen" wird dann schamlos ausgenutzt.

Und damit sich die Leute die mit sich sowas machen lassen ein gutes Gewissen haben, machen die Leute blöd an die dagegen ankämpfen.


Die typisch deutsche Demutshaltung gegenüber Amt, Arzt und Uniform.
Ist leider auch bei vielen Jüngeren noch voll vorhanden.
Ja bei jüngeren regt mich das noch am meisten auf. kenne keinen der keinen PC hat und ne Internetverbindung.

Aber sich mal informieren und zu sollidarisieren ist nicht drin, stattdessen spielt man lieber World of warcraft und verblödet.

Ja, aber genau die wird immer vorgeschoben. Und der Harzi ist erpressbar: Spielst du nicht so wie ich es will --> Sanktion

Und wäre ich das, hätte ich nen Beistand dabei der das bezeugt und dann gibts ne Beschwerde an das Kundenreaktionsmanagement Nürnberg:biggrin:

Und weil er denn Kinder hat, geht Hartzi den Weg des geringsten Widerstandes - der Kinder wegen.
Ich als alleinstehender ohne Schulden oder sonstiger finanzieller Verpflichtungen habe es da schon besser - ich kann auch mal was riskieren...

Ich auch alleinstehend. Aber selbst wenn ich Frau und Kinder hätte würd ich dagegen angehen. Wie soll ich da meinen Kindern ein Vorbild sein wenn ich vor anderen herkrieche praktisch?

Zudem sind Familien eigentlich nicht so angreifbar. Und wenn doch eine Sanktion erfolgt sind sie rechtwidriger Natur und die Arge (muss) kriegt eins auf den Deckel.

Aber viele die sanktioniert werden, wehren sich nichtmals. Und auch die immer alles tun was die Arge ihnen befiehlt werden irgendwann aufgrund von Sparzwängen sanktioniert

Ich sehe da absolut keine Alternative als zu kämpfen dagegen.

Es hilft also nix: Hartz 4 (und auch die anderen drei !) muss WEG !
Richtig

Nur was kommt danach? Wird es vielleicht schlimmer und grausamer als Hartz? Wer wird es entwerfen und steuern? Wie sehen die leistungen aus?

Ich wäre ja für ein BGE. dies muss aber so hoch sein das man z.B für schwimmbad keine bescheinigung vorlegen muss das man was bezieht. das geht niemanden was an. das ist reine Brandmarkung.

zudem scheint der größteil dafür nicht bereit zu sein. es gilt immer noch: nur wer arbeitet darf auch genug essen.

das heisst wir halten immer noch daran fest das die Arbeit lebensnotwendig ist. was sie aber nicht mehr ist. viel wird automatisiert. personal wird entlassen. Löhne sinken weil es eben genug auswahl gibt.

ich sehe uns schon in Ghettos wohnen und die oberen 10.000 schlürfen Champagner und verzerren Kaviar.

schönes Deutschland. Nur nicht für alle.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten