ARGE und ICH............

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

endo2008

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 März 2008
Beiträge
17
Bewertungen
0
Hallo und einen schönen Tag,
ich brauch mal eure Meinung und eventuell Ratschläge.Vielen Dank im Voraus für Ernstgemeinte Antworten.
Ich bin seit Dezember 2008 Selbständig.Ich habe gleiche Firma von meine Frau übernommen,weil sie wegen Geburt ihre Gewerbe abgemeldet hat.
Seit einigen Monaten laufen die Geschäfte so schlecht,dass wir nur von Kindergeld und Elterngeld leben müssen,was aber leider hinten und vorne nicht reicht.Deswegen bin ich neulich zur Arge,habe um Unterstützung gebeten.Wir haben Einkommen,was weit unter Harz4 Satz liegt,habe ausgerechnet so um die 700 €.Der SB hörte mich an,dann sagte er,warum ich nicht Wohngeld und Kinderzuschlag beantrage?Bei der Arge musste ich sehr lange warten und die Entscheidung wäre auch Ungewiss,ob wir was bekommen würden.Aber Wohngeld und Kinderzuschlag gehe schnell und würde bestimmt klappen.Ich habe mich überreden lassen und habe Wohngeld beantragt.Tatsächlich könnte ich so um die 400 € bekommen.Soviel,kann das sein?Kinderzuschlag habe ich auch beantragt,ob ich da was bekomme,bin ich mir aber nicht so sicher.
Nun frage ich mich ob ich ein Fehler gemacht habe?Wäre ich nicht bei der Arge besser aufgehoben?Was meint Ihr?Unsere Finanzlage ist z.zt.sehr kritisch,Eltern-und kindergeld reicht gerade mal für die Miete und Lebensmittel,für die Krankenkasse und andere Ausgaben bleibt nichts über.
Was hättet ihr an meiner Stelle gemacht?
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
17.029
Bewertungen
13.206
ALso Grundsätzlich ist erstmal alles besser als ALG II, gerade wenn man selbständig ist. Oder hast Du Lust, Deine gesamten betrieblichen Ausgaben vor einem SB, der von BWL wahrscheinlich wenig bis keine Ahnung hat, zu rechtfertigen.

Wenn Ihr mit WOhngeld und Kinderzuschlag das Existenzminimum abdecken könnt, wirde es eh kein ALG II geben, denn diese Leistungen haben Vorrang.

HAst Du Eure Daten mal in einen ALG II-Rechner eingegeben? Wenn ALG II mehr als Wohngeld + Kinderzuschlag ergibt, würde ein ALG II-Antrag von der Summe her SInn machen. Aber wenn die Differenz nur gering ist, würde ich, wenn es irgend geht, auf die paar Euro lieber verzichten.
 

physicus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.086
wohngeld und kinderzuschlag würde ich beantragen, das weitere solltet ihr halt schauen so wie es Kerstin_K schrieb.

gruß physicus
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten