• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Arge stericht mein geld zu unrecht!! was kann ich tun?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

merki1984

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Apr 2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
hallo,

habe mal wieder großen ärger mit der arge frankfurt (oder). die sind jetzt der meinung das ich wärend meiner zeit als 1,50€ jobber mehrere tage unentschuldigt gefehlt habe.

bei vier von sechs tage haben die es ja selber geschnallt, dass ich da entschuldigt war. aber bei den anderen beiden tagen bin ich gerade am rumstreiten mit der arge. die haben mir einen bescheid zugeschickt, der unter aller "sau" ist. denn die die "alles richt macher" haben mir für die zeit von drei monate die kompletten geldleistungen gestrichen. gerade mal meine miete wird überwiesen. und das verstehe ich nicht. ich weiß nämlich nicht mehr weiter. den für die anderen beiden tage habe ich ja auch eine eintschuldigung den bei dem einem tag war ich sogar bei meiner fallmanagerin und weil das aus erfahrungen immer etwas länger dauert habe ich für diesen tag urlaub genommen der von dem träger auch bewilligt wurde. nun weiß der träger angeblich nicht das mir der urlaub bewilligt wurde. und an dem anderm tag war ich krankgeschrieben. musste sogar schon eine bescheinigung meiner ärztin einholen. und nun liegt beides vor und die sind immernoch der meinung das die im recht sin. ich muss dazu sagen das es nicht die erste "schikane" mir gegenüber ist. andauernt verschlampen die meine unterlagen. ich hatte ja auch schon mal 4 akten bei der arge. wie geht das? kan mir jemand helfen? :icon_kratz: :icon_frown:
das ich zu mein recht komme. ich habe heute einen wiederspruch geschrieben den ich morgen einreiche. was kann ich noch machen den mein geld geht ja auch langsam zu nichten und ich kan keine weiteren drei monate einfach so durchhalten.

bitte helft mir im kampf gegen die arge ffo!!

ich danke euch schon jetzt.

ciau.
 
E

ExitUser

Gast
#2
Da hilft dann nur noch eine EA (Einstweilige Anordnung) bei dem für deinen Ort zuständigen Sozialgericht, andernfalls erreichst du nicht zeitnah die nötige aufschiebende Wirkung.
 
E

ExitUser

Gast
#3
hallo,

habe mal wieder großen ärger mit der arge frankfurt (oder). die sind jetzt der meinung das ich wärend meiner zeit als 1,50€ jobber mehrere tage unentschuldigt gefehlt habe.

bei vier von sechs tage haben die es ja selber geschnallt, dass ich da entschuldigt war. aber bei den anderen beiden tagen bin ich gerade am rumstreiten mit der arge. die haben mir einen bescheid zugeschickt, der unter aller "sau" ist. denn die die "alles richt macher" haben mir für die zeit von drei monate die kompletten geldleistungen gestrichen. gerade mal meine miete wird überwiesen. und das verstehe ich nicht. ich weiß nämlich nicht mehr weiter. den für die anderen beiden tage habe ich ja auch eine eintschuldigung den bei dem einem tag war ich sogar bei meiner fallmanagerin und weil das aus erfahrungen immer etwas länger dauert habe ich für diesen tag urlaub genommen der von dem träger auch bewilligt wurde. nun weiß der träger angeblich nicht das mir der urlaub bewilligt wurde. und an dem anderm tag war ich krankgeschrieben. musste sogar schon eine bescheinigung meiner ärztin einholen. und nun liegt beides vor und die sind immernoch der meinung das die im recht sin. ich muss dazu sagen das es nicht die erste "schikane" mir gegenüber ist. andauernt verschlampen die meine unterlagen. ich hatte ja auch schon mal 4 akten bei der arge. wie geht das? kan mir jemand helfen? :icon_kratz: :icon_frown:
das ich zu mein recht komme. ich habe heute einen wiederspruch geschrieben den ich morgen einreiche. was kann ich noch machen den mein geld geht ja auch langsam zu nichten und ich kan keine weiteren drei monate einfach so durchhalten.

bitte helft mir im kampf gegen die arge ffo!!

ich danke euch schon jetzt.

ciau.
Da fehlen noch einige Daten.

Doch zuerst solltest Du morgen einen Antrag auf erweiterte Leistungen stellen, insbesondere Lebensmittelgutscheine seien hier erwähnt. Dann solltest du anfragen (immer Schriftlich und Abgabe mit Bestätigung und Zeugen)wie du denn die Maßnahme fortführen sollst ohne Geld?

Nun zu den fehlenden Daten.

Wurde Dir eine Rechtsbehelfsbelehrung zugestellt?
Warum wurden dir 100% der RL gestrichen , ist dies die erste Sanktion?
Bist du U25?

Gruß, Anselm
 
E

ExitUser

Gast
#4
Da fehlen noch einige Daten.

Doch zuerst solltest Du morgen einen Antrag auf erweiterte Leistungen stellen, insbesondere Lebensmittelgutscheine seien hier erwähnt. Dann solltest du anfragen (immer Schriftlich und Abgabe mit Bestätigung und Zeugen)wie du denn die Maßnahme fortführen sollst ohne Geld?

Nun zu den fehlenden Daten.

Wurde Dir eine Rechtsbehelfsbelehrung zugestellt?
Warum wurden dir 100% der RL gestrichen , ist dies die erste Sanktion?
Bist du U25?

Gruß, Anselm
Die Maßnahme ist doch bereits beendet und eine vollständige Sanktion wegen zweier Fehltage, die eigentlich auch nachgewiesen wurden, wird wohl kaum rechtens sein. Die Lebensmittelgutscheine sollten begleitend zur EA beantragt werden.
 

Unwichtig

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
296
Gefällt mir
0
#5
Gehe einfach zum Anwalt auf deren Kosten, früher oder später musste Dir sowieso einen suchen.

Bei Kürzungen, grundsätzlich gleich zum Anwalt.
 

merki1984

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Apr 2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#6
U25

ja bin u25 und ja hatte schon mal ärger mit sanktionen die aber zurück genommen wurden. waren aber damals ging es nur um 10% der leistung.

ist das mit den lebensmittelgutscheinen nicht eigentlich ein eingeständnis? dieses will ich nämlich vermeiden.
:smile:
danke euch schon mal soweit.
mfg
 
E

ExitUser

Gast
#7
ja bin u25 und ja hatte schon mal ärger mit sanktionen die aber zurück genommen wurden. waren aber damals ging es nur um 10% der leistung.

ist das mit den lebensmittelgutscheinen nicht eigentlich ein eingeständnis? dieses will ich nämlich vermeiden.
:smile:
danke euch schon mal soweit.
mfg
Nun, wenn die Sanktionen "damals" zurückgenommen wurden, waren und sind es es keine gültigen Vorsanktionen und Deine 100%-Sanktion ist nicht rechtens.

Wie die Katze im Netz zurecht anmerkt, solltest du schnellstens beim Sozialgericht eine Einstweilige Anordnung auf Weitergewährung deines Geldes in voller Höhe stellen, gleichzeitig Widerspruch bei der Arge einlegen und am Besten gehst Du auch zu einem Anwalt, der dich im weiteren Vorgehen berät und begleitet.

Gruß, Anselm
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten