• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ARGE MK zwingt Alleinerziehende mit schwer behindertem Kind in 1-Euro-Job

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Tel_ko-Richter

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Jul 2006
Beiträge
203
Gefällt mir
295
#1
Ein-Euro-Jobs haben sich als arbeitsmarktpolitisches Mittel zur Integration als untauglich erwiesen. Zu diesem Ergebnis kommt selbst das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (eine Abteilung der Bundesanstalt für Arbeit) in seinen Forschungsberichten.
2008 - http://doku.iab.de/kurzber/2008/kb0208.pdf
2007 - http://doku.iab.de/forschungsbericht/2007/fb0207.pdf
Dies muss auch bei der ARGE MK inzwischen als bekannt vorausgesetzt werden.

In der vergangenen Woche hörte ich, von einer allein erziehende Mutter mit einem schwer behinderten Kind, die bei der ARGE MK in Iserlohn zu einer 1-Euro-Maßnahme gezwungen werden soll.

Dies ist in Iserlohn kein Einzelfall.
Bereits vor Monaten berichtete mir eine andere allein stehende Mutter mit einem schwerst-pflegebedürftigen Kind von einer Sanktionierung um 30% wegen 'Arbeitsverweigerung' - Die Frau war kurz zuvor wegen Erschöpfung zusammengebrochen. Ein ärztliches Attest hatte sie nach eigener Angabe bei der ARGE MK vorgelegt.

Die Vermittlung dieser Mütter in 1-€-Jobs ist rechtswidrig.

Die ARGE Märkischer Kreis führt wohl noch immer die Hitliste bei Sanktionen in NRW an.
http://www.harald-thome.de/media/files/Sanktionenbericht_April_2007.pdf
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
#2
Ich bin derart entsetzt das ich gerne eine Demo vor- und in der ARGE-MK anzetteln möchte und den Damen und Herren mal meine Meinung mitteilen möchte - wer macht mit und wie meldet man eine DEMO an? Grüße Franky
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#3
Franky,

bitte dieses M. Foto entfernen/ändern und unsere Forumsregel lesen !


Tel_ko-Richter,

solltest Du zu dieser Frau Kontakt haben ihr bitte die Krankschreibung inkl. Widerspruch empfehlen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten