• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Arge Mitarbeiter machen einen schon am Telefon runter....

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Ratloser2006

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
710
Gefällt mir
19
#1
Habe heute telefonisch nachgefragt was den meine Nachzahlung macht bzgl. der zuviel eingehaltenen Beträge zwecks meiner Nebenverdienstbescheinigung.

Naja die Zahlung ist angewiesen und dann habe ich mit der Dame noch etwas so geredet.

Wir kamen auf Mini Jobs zu sprechen und sie meinte doch wirklich : Es kann ja nicht sein das sich die Menschen mit Mini Jobs und Harzt IV zufrieden stellen, schließlich zahlen andere Leute wie sie ja die Steuern und davon würden die Harzt IV Leute ja leben.

Sie langsam glaube ich die Mitarbeiter der ARGE werden richtig drauf geschult es den Leuten so richtig zu zeigen das wir nur noch Dreck sind.

Ich sagte zu ihr das ich mit einem Mini Job doch selber geld verdiene und ein EEJ ja der Arge noch mehr Geld kostet wie die normale regelleistung.

NEIN DAS STIMMT NICHT !!

Sehen sie bitte zu das sie eine Vollzeitstelle finden und diese blöden Mini Jobs an den Nagel hängen !!

SOLLTE ICH JE EINEN EEJ BEKOMMEN WERDE ICH MICH SOWAS VON BLÖD ANSTELLEN das die mich nach einer Woche und wohl einer menge an DEFEKTEN wieder zurück zur ARGE jagen werden !!


DEUTSCHLAND DIE ZEIT DREHT SICH UM MEHRERE JAHRZEHNTE ZURÜCK :stop: :stop:

Ach und ganz nebenbei bin ich ein schlechtes Vorbild für meine Kinder !!
 

Groucho

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Mai 2006
Beiträge
33
Gefällt mir
0
#3
Ralf Hagelstein sagte :
Woher kommt denn das Gehalt der Arge-Mitarbeiter: Aus Steuergeldern!
so weit können manche der argelistigen nicht denken - sie meinen wohl, sie finanzierten sich selbst durch die steuern, die sie zahlen.
auch die politiker werden von den noch-steuerzahlenden bezahlt und wären nach eigener logik dementsprechend ebensolche schmarotzer wie alle hartzer; nur weil sie das, was sie da treiben, selbst als arbeit definieren, meinen sie, sich über uns erheben zu dürfen.
doch wie erfolgreich ist ihre arbeit eigentlich?
die arbeitslosenzahlen gehen nur durch manipulationen an den statistiken mittels einführung der 1-€-jobs, irgendwelcher anderweitig staatlich subventionierter maßnahmen, versteckter kombilohnmodelle, herausdrücken jugendlicher und anderer aus dem leistungsbezug usw. zurück.
die arbeit der volksvertreter ist also absolut nicht erfolgreich, sondern ein vortäuschen einer letztlich nicht erbrachten leistung, für die diese auch noch unangemessen bezahlt werden.
die nieten in nadelstreifen sind also nichts weiter als blender und schaumschläger, was ihr preis-leistungsverhältnis angeht.
in diesem sinne sollten sie sich nicht wundern, wenn das volk keinerlei vertrauen mehr in diese art demokratie mehr hat, denn auch der letzte systemgläubige idiot bemerkt allmählich, wie sehr er verpopot werden soll, um es einigermaßen gesittet auf den punkt zu bringen...
 
E

ExitUser

Gast
#4
Moin,

ich kann dem nur zustimmen, die ARGE-Mitarbeiter werden von Steuergeldern bezahlt. Und zwar von unseren, die wir immer noch bei jedem Einkauf zahlen.
Was mich besonders ärgert ist das ungeheuer Druck ausgeübt wird, wenn es die ARGE etwas kostet, aber wenn man, wie wir, zu dritt, bald zu viert, auf 54 qm wohnt, kommt keiner und sagt: Sie müssen jetzt aber in eine größere Wohnung umziehen, weil Ihre viel zu klein ist. Da wird mit zweierlei Maß gemessen und das ist einfach :motz:

MfG
MaPe
 
Mitglied seit
9 Nov 2006
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#5
na, was ist das denn nun für eine Stammtisch-Parolen-Diskussion!
Der ARGE-Mitarbeiter wird selbstverständlich von Steuergeldern finanziert. Im Gegensatz zu uns verrichtet er allerdings jeden Tag seine Arbeit. Also von daher sollte man von dieser Diskussion Abstand nehmen. wir können ja gleich alle Staatsdiener abschaffen und in die völlige Anarchie verfallen. :laber:
und MaPe - wenn Du in einer zu kleinen Wohnung lebst, dann melde dich doch bei der ARGE. du bist doch ein freier Menbsch in einem freien Land. Wieso soll die ARGE auf dich zukommen und dich auffordern in eine größere Wohnung zu ziehen? Geht's noch?
Als ich vor kurzem Nachwuchs bekomemn habe, musste ich mich auch bei der ARGE melden und hab mir eine größere Wohnung gescuht. Gab keine Probleme von Seiten der ARGE.
 
E

ExitUser

Gast
#6
Der weisse Riese sagte :
na, was ist das denn nun für eine Stammtisch-Parolen-Diskussion!
Der ARGE-Mitarbeiter wird selbstverständlich von Steuergeldern finanziert. Im Gegensatz zu uns verrichtet er allerdings jeden Tag seine Arbeit. Also von daher sollte man von dieser Diskussion Abstand nehmen. wir können ja gleich alle Staatsdiener abschaffen und in die völlige Anarchie verfallen. :laber:
und MaPe - wenn Du in einer zu kleinen Wohnung lebst, dann melde dich doch bei der ARGE. du bist doch ein freier Menbsch in einem freien Land. Wieso soll die ARGE auf dich zukommen und dich auffordern in eine größere Wohnung zu ziehen? Geht's noch?
Als ich vor kurzem Nachwuchs bekomemn habe, musste ich mich auch bei der ARGE melden und hab mir eine größere Wohnung gescuht. Gab keine Probleme von Seiten der ARGE.
Gut das du das ansprichst.
Dieses ganze Beamtentum gehört abgeschafft.
Oder nach Leistung bezahlt.
Wir würden so manchen in der ArGe selbst wiederfinden, bei der Beantragung von aufstockendem ALGII.
Für mich sind sie Sozialschmarotzer Nr. 1 in Deutschland.
Eine unantastbare Altlast und Kassendiebe.
:kotz: :kotz:
 

MarkusK

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Okt 2005
Beiträge
139
Gefällt mir
1
#7
Der weisse Riese sagte :
Der ARGE-Mitarbeiter wird selbstverständlich von Steuergeldern finanziert. Im Gegensatz zu uns verrichtet er allerdings jeden Tag seine Arbeit.
Bei ca. 98% aller ARGE Mitarbeiter, bei dem was sie da tun, von "Arbeit" zu reden, die Ansicht kann ich mit Dir leider nicht teilen. :kinn:

Der weisse Riese sagte :
Als ich vor kurzem Nachwuchs bekomemn habe, musste ich mich auch bei der ARGE melden und hab mir eine größere Wohnung gescuht. Gab keine Probleme von Seiten der ARGE.
Ging mir genauso, allerdings hatte ich erst keine Probleme mehr, nachdem ich vor dem LSG meinen Prozess gegen die ARGE gewann... :pfeiff:

Gruß

Markus
 
Mitglied seit
9 Nov 2006
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#8
Charlie sagte :
Wir würden so manchen in der ArGe selbst wiederfinden, bei der Beantragung von aufstockendem ALGII.
Für mich sind sie Sozialschmarotzer Nr. 1 in Deutschland.
Eine unantastbare Altlast und Kassendiebe.
:kotz: :kotz:
Recht hast du! die bekommen allerdings noch nicht einmal aufstockendes ALG II als Beamte. Beamte zahlen doch nicht in die Arbeitslosenversicherung ein.
 
E

ExitUser

Gast
#10
Der weisse Riese sagte :
Charlie sagte :
Wir würden so manchen in der ArGe selbst wiederfinden, bei der Beantragung von aufstockendem ALGII.
Für mich sind sie Sozialschmarotzer Nr. 1 in Deutschland.
Eine unantastbare Altlast und Kassendiebe.
:kotz: :kotz:
Recht hast du! die bekommen allerdings noch nicht einmal aufstockendes ALG II als Beamte. Beamte zahlen doch nicht in die Arbeitslosenversicherung ein.
Ich meinte mit dem aufstockendem ALGII, die leistungsgerechte Bezahlung.
Mancher Beamte würde wohl mit dem Regelsatz nach Hause gehen.
 

heiko98527

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jun 2006
Beiträge
59
Gefällt mir
3
#11
@ Der weisse Riese

In einem muss ich mal wiedersprechen. In unserer ARGE ist kein einziger SB im Beamtenstatus. Das sind ganz normale Angestellte die mal durch ihren 12 monatigen Arbeitsvertrag immer schön unter Druck setzen kann, wenn es mal wieder darum geht uns ans Leder zu wollen.

Und noch ein Punkt muss ich ansprechen. Du scheinst Anarchie mit Anomie zu verwechseln. Anarchie ist nicht mal das schlechteste, man siehe nur nach Chiapas und die anarchistische Selbstverwaltung der indigenen Bevölkerung dort. Das ist ein Gesellschaftsmodell das durchaus positive Eigenschaften in sich trägt.
Der Begriff Anarchie wurde erst durch die Regierenden in jahrzenten zu dem gemacht was es für viele heute ist, ein Schreckgespenst.
 
Mitglied seit
9 Nov 2006
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#12
heiko98527 sagte :
@ Der weisse Riese

In einem muss ich mal wiedersprechen. In unserer ARGE ist kein einziger SB im Beamtenstatus. Das sind ganz normale Angestellte die mal durch ihren 12 monatigen Arbeitsvertrag immer schön unter Druck setzen kann, wenn es mal wieder darum geht uns ans Leder zu wollen.

Und noch ein Punkt muss ich ansprechen. Du scheinst Anarchie mit Anomie zu verwechseln. Anarchie ist nicht mal das schlechteste, man siehe nur nach Chiapas und die anarchistische Selbstverwaltung der indigenen Bevölkerung dort. Das ist ein Gesellschaftsmodell das durchaus positive Eigenschaften in sich trägt.
Der Begriff Anarchie wurde erst durch die Regierenden in jahrzenten zu dem gemacht was es für viele heute ist, ein Schreckgespenst.
na du nimmst es aber sehr genau. von beruf gelernter erbsenzähler oder beamter ? ;)
ich denke du weist wie das mit der anarchie gemeint war.
 
E

ExitUser

Gast
#13
heiko98527 sagte :
@ Der weisse Riese

In einem muss ich mal wiedersprechen. In unserer ARGE ist kein einziger SB im Beamtenstatus. Das sind ganz normale Angestellte die mal durch ihren 12 monatigen Arbeitsvertrag immer schön unter Druck setzen kann, wenn es mal wieder darum geht uns ans Leder zu wollen.

Und noch ein Punkt muss ich ansprechen. Du scheinst Anarchie mit Anomie zu verwechseln. Anarchie ist nicht mal das schlechteste, man siehe nur nach Chiapas und die anarchistische Selbstverwaltung der indigenen Bevölkerung dort. Das ist ein Gesellschaftsmodell das durchaus positive Eigenschaften in sich trägt.
Der Begriff Anarchie wurde erst durch die Regierenden in jahrzenten zu dem gemacht was es für viele heute ist, ein Schreckgespenst.

Und genau die sind fast schlimmer, als die Beamten.
Es könnte ja eventuell eine Weiterbeschäftigung winken.
Mit der Anarchie hast du Recht.
 

heiko98527

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jun 2006
Beiträge
59
Gefällt mir
3
#14
Nee das hat mit Erbsenzählerei zu tun. Ich denke nur man sollte wissen wie diese ARGEN funzen und diese 12 monatigen Veträge sind ein Bestandteil der Drangsalierung Arbeitsloser, denn solch ein SB ist erpressbar und leicht zu Sachen zu bringen, die er zwar mit seinem Gewissen nicht vereinbaren kann, aber aus der Zwangslage trotzdem durchführt. Das hat System.

Aber leute nicht falsch verstehen, ich nehme diese Staatsbüttel nicht in Schutz, dazu wurde ich zu oft geärgert.
 
E

ExitUser

Gast
#15
Der weisse Riese sagte :
Im Gegensatz zu uns verrichtet er allerdings jeden Tag seine Arbeit.
Welche Arbeit??? :kinn:
Ich frage mich,mit welcher Berechtigung bekommt ein Arbeitsvermittler überhaupt Geld,wenn er in 2 Jahren nicht einmal nur ein Stellenangebot unterbreitet hat?
Oder werden die nur für Scheiße labern bezahlt?

"Bieten sie doch erst einmal ein Praktikum an."
"Wie bitte?????????Ich soll mit 45 Jahren,20 Jahren Berufserfahrung und 2 Ausbildungen ein Praktikum machen??? Ich mag ja noch jung aussehen,danke für das Kompliment,aber ich muß auch mal meine Kosten bezahlen.Und ein neues Auto ist auch mal bald fällig."

Ich habe meinem Arbeitsvermittler schon dezent darauf hingewiesen,dass er das Wort Praktikum besser in der Schule sagen sollte.
 

hartzhasser

Elo-User/in
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
649
Gefällt mir
28
#16
Praktikums dienen nur zur kostenlosen versklavung von Arbeitskräften leider wird diese masche immer mehr zur mode.

lg hartzhasser
 

Knoellchen

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
221
Gefällt mir
0
#17
meine Arbeitsvermittlerin hat mir am Montag unter Zeugen klip und klar gesagt das sie mir hier nichts anbieten brauch da ich Sie nicht bezahle !!! :kotz:
Sie hat mich erst zu DAA Job plus abgeschoben die konnten nichts mit mir anfangen wegen mein Fuß und als der vertrag auslief hat sie mich am Montag wieder abgeschoben zum BNW Bildungswerk für 1,50 arbeiten !
Jetzt liegt alles beim Anwalt !
 
E

ExitUser

Gast
#18
Knoellchen sagte :
meine Arbeitsvermittlerin hat mir am Montag unter Zeugen klip und klar gesagt das sie mir hier nichts anbieten brauch da ich Sie nicht bezahle !!! :kotz:
Interessant.Sind wir jetzt dort doch nicht "Kunde"???
Sonst hieß es immer "unser Kunde",obwohl die nichts zu verkaufen haben. :lol:
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#19
Knoellchen sagte :
meine Arbeitsvermittlerin hat mir am Montag unter Zeugen klip und klar gesagt das sie mir hier nichts anbieten brauch da ich Sie nicht bezahle !!! :kotz:
Sie hat mich erst zu DAA Job plus abgeschoben die konnten nichts mit mir anfangen wegen mein Fuß und als der vertrag auslief hat sie mich am Montag wieder abgeschoben zum BNW Bildungswerk für 1,50 arbeiten !
Jetzt liegt alles beim Anwalt !
Vor Zeugen??

Dienstaufsichtsbeschwerde einlegen
 

Müllemann

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Apr 2006
Beiträge
298
Gefällt mir
0
#20
muensterland1 sagte :
Knoellchen sagte :
meine Arbeitsvermittlerin hat mir am Montag unter Zeugen klip und klar gesagt das sie mir hier nichts anbieten brauch da ich Sie nicht bezahle !!! :kotz:
Interessant.Sind wir jetzt dort doch nicht "Kunde"???
Sonst hieß es immer "unser Kunde",obwohl die nichts zu verkaufen haben. :lol:

Kunde sind wir nur auf dem Papier, und damit wir nicht gleich an Onkel Toms Hütte erinnert werden, nennt man uns anstatt Sklave "arbeitslose Kunden"
 
E

ExitUser

Gast
#21
IM GEGENSATZ ZU UNS VERRICHTEN DIE JEDEN TAG IHRE ARBEIT????????
Und selbst wenn, niemand der ein Einkommen hat, hat deshalb das Recht sich über andere zu stellen oder zu diskriminieren! :motz:

Vielleicht sollten sich einige mal den Namen dieses Forums ansehen: ERWERBSLOSENforum nicht ARBEITSLOSENforum.

Ich weiß nicht, was andere den ganzen Tag machen, aber ich hatte auch schon vor meiner Erwerbslosigkeit genug zu tun, wofür ich nicht bezahlt wurde und werde! Und es gibt genug andere denen es genauso geht.
Mit meiner SB habe ich mich fast gestritten, weil sie nicht kapiert hat, daß meine Frau Arbeit genug hat (4 Personenhaushalt), aber keiner Erwerbstätigkeit nach geht. Arbeit ist nicht gleich Einkommen!
:motz: :motz:
 

Müllemann

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Apr 2006
Beiträge
298
Gefällt mir
0
#22
Der weisse Riese schrieb:
Im Gegensatz zu uns verrichtet er allerdings jeden Tag seine Arbeit
klar doch, wenn damit ständig auf's Klo rennen gemeint ist :lol: :lol:


Treffen sich zwei Mitarbeiter d. ARGE auf dem Klo. "Na Klaus, hast du auch nichts zu arbeiten?"
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten