ARGE meldet einen bei der Krankenkasse ab

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Drachie

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Februar 2013
Beiträge
5
Bewertungen
1
Hallo Liebe Elo-Forumgemeinde,

ich habe folgendes Problem mit der ARGE:

Heute aht meine Frau post zum ihren zuständigen JC erhalten woraus hervorgeht, das sie bei Ihrere KK (TK) abgemeldet wurde und bei meiner KK (KKH) angemeldet wurde als Familienversicherte.

Wir hatte damals der AGRE Mitgeteilt, das wir zwar verheiratet sind, aber wir jeder bei seiner KK weiter versichert bleiben wollen.

auf meinen Anruf hin bei KKH habe ich erfahren das zwar aus kostengründen eine Familienversicherung zwar sinvoll währe, aber wenn wir uns entscheiden das jeder bei seiner KK bleiben will das auch ok ist und das sie nicht bei meiner KK als Familienversichert gemeldet worden ist. Daraufhin hat meine Frau bei Iherer KK angerufen die ihr mitteilte das sie schon abgemeldet sei und bei KKH angemeldet ist, was nicht stimmt.

auf mein nachfragen bei TK teilte mir diese mit das die AGRE dazu berechtig ist und was es jetzt so ist und sie wenn keine bestätigung vorläge von der KKH sie dann halt nicht versichter ist obwohl sie im 4. Monat Schwanger ist.

bei der Nachfrage im JC von meiner Frau teile mir dieses mit, das sie keine Beiträge mehr an die TK zahlen werde und sie aus kostengründen dort abgemeldet hat, weil wir ja verheiratet sind und ich sie dann gefälligst Familienversichern soll.

Meine frage ist jetzt, was sollen wir tun, da meine Frau und ich uns z.Zt. noch nicht Familienversichern wollen, da wir z.Zt. auch beruflich bedingt nicht zusammen wohnen.


MfG

Drachie
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.314
Bewertungen
26.833
AW: ARGE meldet einem bei der Krankenkasse ab

Gibt es irgendwelche Leistungen, die es nur bei der TK gibt und nicht bei der KKH? DAS wäre ein Grund, alles andere nicht.
 

wommi

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Februar 2010
Beiträge
843
Bewertungen
230
AW: ARGE meldet einem bei der Kran KVkenkasse ab

Da ihr verheiratet seid, wird das JC natürlich die billigste Variante nehmen - und das ist die Familienversicherung !
Es gibt wohl sonst nur die Möglichkeit, die KV-Beiträge selbst zu zahlen !
 

Drachie

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Februar 2013
Beiträge
5
Bewertungen
1
AW: ARGE meldet einem bei der Krankenkasse ab

Gibt es irgendwelche Leistungen, die es nur bei der TK gibt und nicht bei der KKH? DAS wäre ein Grund, alles andere nicht.

eine die mir sofort einfällt ist u.a. die kostenübernahle der kosten bei der Geburhsvorbereitungsakkupunktur die von der KKH nicht übernommen werden und in ein paar anderen dingen auch noch. abgesehen davon, das wir z.zt. auch in 2 verscheidene bundesländern wohnen....
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.314
Bewertungen
26.833
AW: ARGE meldet einem bei der Krankenkasse ab

Das mit dem Wohnen kannste knicken, ich bin noch bei meiner Frau versichert, obwohl wir seit Jahren getrennt leben....

Ich würde mit der SB sprechen, dass sie bis nach der geburt warten möge. Versuch macht kluch.
 

Drachie

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Februar 2013
Beiträge
5
Bewertungen
1
AW: ARGE meldet einem bei der Krankenkasse ab

Das werden wir auch, weil z.Zt. ist sie ja laut aussage der TK und des JC dann nicht versichert
 
E

ExitUser

Gast
AW: ARGE meldet einem bei der Krankenkasse ab

Also ganz ehrlich, hier habe ich ausnahmsweise Verständnis für die Aktion an sich. Warum soll der Sozialtopf "Hartz IV" zweimal Krankenkassenbeiträge in den Sozialtopf "KK" umschichten, wenn einmal völlig ausreichend ist? :icon_kinn:

Dazu gibt es ja schließlich die Familienversicherung.

Und ob Ihr nun zusammen wohnt oder getrennt und sogar in unterschiedlichen Bundesländern, das tut da gar nichts zur Sache.


Einzige Kritikpunkte sind, daß man Euch nicht vorab informiert hat und daß offensichtlich nur ein Teil der Aktion (Abmeldung TK) funktioniert hat (keine Anmeldung KKH).
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
AW: ARGE meldet einem bei der Krankenkasse ab

Hallo,

das ist fast das gleiche Forum...da antworten ebenfalls die bekannten User...

aber krankenkassenforum ist interessanter...da viele, viele Fälle...
 

Dirkus

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
9 Juli 2012
Beiträge
174
Bewertungen
54
AW: ARGE meldet einem bei der Krankenkasse ab

Da gibt es kein wenn und aber.

Dann muss einer in die Familienversicherung des anderen. Ob Du/Ihr euren Wunsch geäussert habt oder nicht - egal.

Dazu dient eine Familienversicherung. Ihr könnt auch jeder eine eigene haben, dann aber zahlt eben einer den Freiwilligenbeitrag. Und wo erschliesst sich der Grund sich gegen eine Familienversicherung zu wehren?

Seit froh, dass die überhaupt bezahlt wird.

LG
 

Drachie

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Februar 2013
Beiträge
5
Bewertungen
1
AW: ARGE meldet einem bei der Krankenkasse ab

Erst einmal danke für die vielen Infos. waren gerade beim Jc und haben mit dem zuständigen SB gesprochen. dieser hatte im gespräch meiner Frau dann schliesslich angedroht ihr die Leistungen zu sperren wenn sie sich weigert in meine KK zu wechseln als Familienversicherte. nach langen hin und her und gespräch mit dem TL unter androhung einer Dienstaufsichstanzeige wurden wir uns schliesslich einig und meine Frau darf bis ende des jahres in Ihrer KK bleiben aber dann muss sie wechslen ob sie will oder nicht oder wieder vollzeit arbeiten gehen.
 

wommi

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Februar 2010
Beiträge
843
Bewertungen
230
AW: ARGE meldet einem bei der Krankenkasse ab

Erst einmal danke für die vielen Infos. waren gerade beim Jc und haben mit dem zuständigen SB gesprochen. dieser hatte im gespräch meiner Frau dann schliesslich angedroht ihr die Leistungen zu sperren wenn sie sich weigert in meine KK zu wechseln als Familienversicherte. nach langen hin und her und gespräch mit dem TL unter androhung einer Dienstaufsichstanzeige wurden wir uns schliesslich einig und meine Frau darf bis ende des jahres in Ihrer KK bleiben aber dann muss sie wechslen ob sie will oder nicht oder wieder vollzeit arbeiten gehen.

Ist doch schön, wenn man zuviel Geld hat !
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juni 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
Wie viel teurer ist denn überhaupt eine getrennte Krankenversicherung? Das wäre doch mal interessant zu wissen. Auf meinem Bescheid (Optionskommune) werden die abgeführten Beträge für KV + PV aufgeführt.
 

Der Ratlose

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2009
Beiträge
2.065
Bewertungen
349
yep, aber wer entscheidet wer wenn und wo abmeldet und wo anmeldet?

die leistungen sind ja schon unterschiedlich und das kann auf die jahre hinaus zum Schadensersatz führen.
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juli 2005
Beiträge
1.728
Bewertungen
655
Familienversicherung schön und gut aber wer bestimmt denn wer in wessen Vers. wechselt?
Was ist denn wenn dann Drachie in die Vers. seiner Frau wechseln will weil die bessere Leistungen haben? Das wird doch wohl auch gehen das er sich in ihrer Vers. mit versichern lässt.
Immerhin haben wir in D. noch freie Versicherungswahl und können uns aussuchen wo wir versichert sein wollen.
 

wommi

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Februar 2010
Beiträge
843
Bewertungen
230
Familienversicherung schön und gut aber wer bestimmt denn wer in wessen Vers. wechselt?
Was ist denn wenn dann Drachie in die Vers. seiner Frau wechseln will weil die bessere Leistungen haben? Das wird doch wohl auch gehen das er sich in ihrer Vers. mit versichern lässt.
Immerhin haben wir in D. noch freie Versicherungswahl und können uns aussuchen wo wir versichert sein wollen.

Ist ja richtig - und man kann es sich auch aussuchen !
Hat aber wenig mit der Eingangsfrage zu tun - der User will ja gar nicht, dass einer in die Familienversicherung geht !
Das JC hat 'nur' gehandelt, weil der User gar nichts machen wollte !
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juli 2005
Beiträge
1.728
Bewertungen
655
AW: ARGE meldet einem bei der Krankenkasse ab

@ wommi

Mein Post bezog sich auch mehr hierrauf.

Erst einmal danke für die vielen Infos. waren gerade beim Jc und haben mit dem zuständigen SB gesprochen. dieser hatte im gespräch meiner Frau dann schliesslich angedroht ihr die Leistungen zu sperren wenn sie sich weigert in meine KK zu wechseln als Familienversicherte. nach langen hin und her und gespräch mit dem TL unter androhung einer Dienstaufsichstanzeige wurden wir uns schliesslich einig und meine Frau darf bis ende des jahres in Ihrer KK bleiben aber dann muss sie wechslen ob sie will oder nicht oder wieder vollzeit arbeiten gehen.

Heißt SIE muss nicht wechseln, Er kann auch in ihre wechseln. Die können nicht vorschreiben wer in welche Vers. rüber wechselt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten