ARGE Köln stoppt 1-Euro-Jobs

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.320
Bewertungen
831
Im Rahmen einer Pressemitteilung hatten Die KEAs bereits vor geraumer Zeit der Kölner ARGE vorgeschlagen, ihre Arbeit „testweise“ auf die Auszahlung der gesetzlich verbrieften Leistungen („in Art eines bedingungslosen Grundeinkommens“) zu beschränken und stattdessen auf sämtliche Zwangs- bzw. Erziehungsmaßnahmen, Sanktionen und ähnlich schikanösen Tagesbeschäftigungen zu verzichten. Nunmehr scheint die ARGE ernsthaft an diesem Gedanken Gefallen zu finden. So genannte 1-Euro-Jobs, Trainingsmaßnahmen und dergleichen sind in Köln derzeit nicht mehr im Angebot.Die KEAs e.V. – Kölner Erwerbslose in Aktion
 

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.087
steter tropfen höhlt den stein....

begrüßenswert, das endlich mal fahrt in die sache kommt.
der anfang ist gemacht und es wird kreise ziehen, hoffe ich.
 

ladydi12

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juli 2006
Beiträge
2.842
Bewertungen
612
Hallo ihr beiden,

genau das hoffe ich auch:icon_daumen:. Das beste Beispiel dafür sind ja die Zahltagsaktionen, die zunächst vor einer einzelnen ARGE in Köln stattfanden und sich jetzt immerhin auf 9 (?) Städte weiter ausbreiten.
Der Spruch "Steter Tropfen höhlt den Stein" bewahrheitet sich somit also immer mehr.

meint ladydi12
 
E

ExitUser

Gast
Die großen Träger vergießen hier Krokodielstränen.
Müller-Starmann u.a.: "Außerdem habe man mehr Programme durch öffentliche Ausschreibungen vergeben. Dort sei man durch klare Verträge gebunden und könne nicht kürzen."

Also, kein Ende in Sicht, nur andere Verteilung.
S.a. Kölner Erwerbslose in Aktion - 'Zahltag!' bei Eröffnungsfeier – Du hast keine Chance, also nutze sie!

Gerade "Zug um Zug" mit seinen Geschäftsführern Dr. Martin Schmitz, Dr. Walter Schulz haben doch an den Arbeitslosen mehr als gut verdient. Ich erinnere da nur an die "Putzfrauen".
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.611
Bewertungen
4.294
Beschäftigungsträger arbeitslos

Beschäftigungsträger arbeitslos

Die Kölner Arge ist weit entfernt von den Zielvorgaben, mit denen man einst die damals heftig umstrittenen Ein-Euro-Jobs unter dem Label „Integrationsjobs“ einführte. Sprecher der Integrationszentren werfen der Arge außerdem Zynismus vor.


Kurzarbeit statt Arbeitsbeschaffung - Kölner Stadt-Anzeiger
 

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.087
Außerdem bestehe die Sorge, dass gut laufende Projekte „ausbluten“.

:icon_lol: der war gut starmann, für wen die gut laufen wissen wir schon, für dich und deine abzockerganoven....

stellt doch leute fest ein und zwar versicherungspflichtig und für angemessene entlohnung, DANN habt ihr was gutes getan.

...und hört endlich auf mit eurem selbstmitleid!

wenn die trägerschaft wegbricht müsst ihr eben 1-2 jahre länger auf den neuen daimler warten, wir können damit sehr gut leben :icon_twisted:
 
E

ExitUser

Gast
Mir ist nicht klar was das bringen soll und was sie anstelle der 1 € Jobs einsetzen.
Entweder durch feste, sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze, die Mensch ohne ergänzende Sozialleistungen ein auskömmliches Dasein ermöglichen, oder, wenn diese nicht vorhanden sind, durch nichts.

LG :icon_smile:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten