Arge Köln Porz Bedarfsermittlungsdienst

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Heiko1961

Forumnutzer/in
Mitglied seit
14 Februar 2006
Beiträge
1.986
Bewertungen
22
Hallo, könnte mir jemand meine Frage beantworten. Was für eine Ausbildung haben diese Bedarfsermittler? Heutzutage bekommt man ohne eine gute Ausbildung keinen Job mehr. Also welche Ausbildung berechtigt diese Bedarfsermittler, über das Leben von Menschen zu urteilen?
Schöne Grüße
Petra Herzele
Ausbildung nicht. Diese V- Leute haben eine Tauglichkeitsprüfung nicht bestanden.
Die Tauglichkeit zum Drogenhund.:icon_twisted:
 

Arwen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
1.653
Bewertungen
1
Ausbildung nicht. Diese V- Leute haben eine Tauglichkeitsprüfung nicht bestanden.
Die Tauglichkeit zum Drogenhund.:icon_twisted:
:icon_lol: :icon_lol: :icon_lol: *schnüffel-schnüffel*

Heiko, der war guuuut!
 

madame

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Februar 2007
Beiträge
148
Bewertungen
2
Wer mit den Worten und jetzt rein hier bei den Leuten vor der Tür steht, kann keine Ausbildung haben, dass kann wirklich jeder A....
Wenn Ihr näheres wissen wollt schaut mal bei meinen Post" Untätigkeitsklage" rein, habe eine Datei angehängt "Schikane der Arge".
Ohne Worte!!!
 

Bruno1st

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Dezember 2005
Beiträge
3.722
Bewertungen
2
Wer mit den Worten und jetzt rein hier bei den Leuten vor der Tür steht, kann keine Ausbildung haben, dass kann wirklich jeder A....
Wenn Ihr näheres wissen wollt schaut mal bei meinen Post" Untätigkeitsklage" rein, habe eine Datei angehängt "Schikane der Arge".
Ohne Worte!!!
nicht nur keine Ausbildung, da fehlen sogar die grundlegendsten Manieren - also ideale Voraussetzungen für eine Karriere in der Bürokratie

bei solchen Worten würde ich entweder auf Künstler (Gesichtsabdrücke auf Türblatt), bzw. Forscher (wie verhält sich der Kopf wenn er mit einer Tür (Material : massiv, Presspan, usw.) in Berührung kommt) umsatteln.
 

CARECA

Neu hier...
Mitglied seit
26 Februar 2007
Beiträge
5
Bewertungen
0
Rechtlich absolut nicht ok

Hi,
wenn die gerichtliche Anordnung einer Durchsuchung nicht vorliegt, stellt die Vorgehensweise der ARGE-Schnüffler einen klaren Verstoß gegen den - in Deutschland doch wohl noch immer gültigen - Art. 13 GG (Unverletzlichkeit der Wohnung) dar !
Wer also den o.g. Leuten den Zutritt verwehrt, kann sich hierauf berufen. Das Vorgehen der ARGE steht auch nicht mit dem Begriff der "Gefahrenabwehr" in Zusammenhang, - das nur ein kleiner Hinweis für diejenigen, die einen solchen "Besuch" befürchten . . .
Also:
LASST EUCH NICHT EINSCHÜCHTERN ! :icon_evil:

Im Übrigen hat ein ALG-II-Empfänger in diesem tollen Land auch das Recht auf Prozeßkostenhilfe, wenn er/sie seine Rechte gerichtlich verteidigen will ! :icon_klarsch:

Bye, Careca
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Im Übrigen hat ein ALG-II-Empfänger in diesem tollen Land auch das Recht auf Prozeßkostenhilfe, wenn er/sie seine Rechte gerichtlich verteidigen will
deswegen wird dieses Recht ja auch ab dem nächsten Jahr eingeschränkt
 

Dopamin

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
29 Januar 2007
Beiträge
1.077
Bewertungen
0
Arania,

also soll ich jetzt beten, dass sie vor der Tür stehen, damit ich sie draussen lassen kann...

Um im Ernstfall rechtzeitig klagen zu können???:icon_question:

Dopamin
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Ne., natürlich nicht, ich wollte damit sagen das die Regierung schon kräftig daran arbeitet uns dieses Instrument der Prozesskostenhilfe auch noch unmöglich zu machen
 

Faustus

Elo-User*in
Mitglied seit
26 September 2006
Beiträge
307
Bewertungen
3
und ein bischen musikalisches dazu, auch wenn es vielleicht nicht ganz paasend ist:
 

Helga Ulla

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 Januar 2007
Beiträge
620
Bewertungen
8
Arge Porz Beischlafermittungsdienst

Ja ich habe genauso wie Arania hier die größten Probleme mit.
Wenn der Minister Laumann damit durch kommt, dann brauchen wir kein SG mehr.
Wo werden dann die Richter hin versetzt?
Mit einem solch einschneidenden Erlass, würde jeder Ungerectigkeit seitens der Arge Tür und Tor geöffnet. Dann ist keiner mehr da, der diesem Treiben Einhalt gebietete.
Das sich selbst Argen heute über Gerichtsbeschlüsse ungestraft hinweg setzen können, sollte einem Rechtsstaat unwürdig sein.
Aber dann braucht man sich auch nicht zu wundern, wenn wieder alles mit brauner Soße gemischt wird.
 

Placebo

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
28 April 2007
Beiträge
1
Bewertungen
0
Protest an die richtige Stelle richten

Es ist eine Kunst, den Protest an die richtige Stelle zu richten. Dies ist bei dieser Aktion nun wirklich NICHT gelungen!!!! Friede den Hütten, ...
 

Hondaklaus

Elo-User*in
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
6
Bewertungen
0
Eine Ausbildung ist da sicherlich nicht nötig. Ich denke dass da viel mehr die hellseherische Begabung und ein gehöriges Mass an Frechheit Voraussetzungen sind. Das gepaart mit der Begabung falsche Spuren zu legen und die als richtige Spuren zu interpretieren sollte dann aus einem solchen ARGE-Mitarbeiter einen Spezialisten machen der unbedingt eine Führungsposition haben muss.
Vielleicht sollte sich mal jemand finden der dem Herrn so richtig die Fingernägel schneidet - am besten bis zu den Ellbogen :rolleyes:
 

sternau

Elo-User*in
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
20
Bewertungen
0
Irgendwie scheint es am Rhein zu stinken.

Die ARGEN im Rhein-Sieg-Kreis nur wenige KM von Porz entfernt, gehen jetzt verstärkt gegen Nachforderungszahlungen der Energiewerke vor. Trotz rechtlich klarer Lage werden diese Rechnungen immer häufiger abgewiesen. Dies hatte mittlerweile schon zur Folge, dass etliche Betroffene eine Energiesperre der jeweiligen Stadtwerke hinnehmen mussten, da sie die hohen Nachforderungen nicht bezahlen konnten,wobei dies zum Teil zu Existenz bedrohenden Situationen führt.
Anträge auf Rechtsberatungsscheine, um dagegen vorzugehen, werden vom zuständigen Amtsgericht in Siegburg permanent verweigert. Begründung: für das Vorgehen gegen ARGEN gibts es keinen Schein.
Wie es aussieht, macht man sich hier eigene Gesetze.
Mein Vorschlag: ausgliedern und als eigenen Zwergstaat agieren lassen.
 

Logan

Elo-User*in
Mitglied seit
18 April 2006
Beiträge
163
Bewertungen
3
Kann es sein das die gestern wieder im Fernsehen war. Die schicken schon einen Polizeibeamten in Zivil mit und die Frau von der Arge möchte ich auch nicht als Schwiegermutter haben.

IIRC war das eh eine Wiederholung. :anwieder: mit welchem Vorsatz die auf den Bürger zu gehen. Bei der durchsicht der H4 Akten sieht Sie schon welche Personen in Frage für Sozialbetrug kommen. Da muß man echt ein Hellseher sein um das nur aus der Akte lesen zu können.

Zumindestens weis ich wo ich nie hinziehen werden...:mad:
 

Daisy666

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
3 Juli 2009
Beiträge
118
Bewertungen
2
Schon geil: Bei Verdacht auf Verbrechen brauchen die Polizisten einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss, um in die Wohnung zu kommen. Selbst Gerichtsvollzieher brauchen so einen Schein, damit sie wegen einer möglichen Pfändung in die Wohnung kommen können. Aber ein Ermittler der Arge darf dann einfach so rein? Die drohen ja auch damit, dass der Satz gekürzt wird, wenn das Opfer nicht die Wohnung betreten lässt. Ist das eigentlich gesetzlich erlaubt? Sprich: Zulässig?
 

xNasevollx

Elo-User*in
Mitglied seit
25 April 2009
Beiträge
108
Bewertungen
0
Ich könnte mir gut vorstellen das bei einer Bewerbung für diese Tätigkeit es ideal wäre wenn im lebenslauf steht das man mal eintreiber bei der GEZ war
 

Solidar

Elo-User*in
Mitglied seit
18 März 2006
Beiträge
94
Bewertungen
23
Nur zur Info.

Ich kenne offenen Strafvollzug und auch Bewährung/Führungsaufsicht

Selbst bei der Führungsaufsicht gab es niemals einen Hausbesuch,geschweige den einen Arbeitszwang,etc.

Die ARgen gehen mit Erwerbslosen um,das käme keinem Bewährungshelfer in den Sinn.

gruß Solidar
 

hergau

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2009
Beiträge
1.291
Bewertungen
152
Wenn Euch so einer sagt, das Ihr verpflichtet seid, ihn reinzulassen, dann laßt ihn rein.
Ist er dann drin, ruft Ihr gleichzeitig die Polizei, lasst die Daten aufnehmen und macht eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.

Da stellt sich ja dann raus, ob er berechtigt war, die Wohnung zu betreten.:icon_daumen:
 

Andrea123

Elo-User*in
Mitglied seit
18 August 2009
Beiträge
403
Bewertungen
27
Hall Daisy,
lies dir das mal durch bitte.

Essen. In einem neuerlichen Urteil hat das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen entschieden, dass ein Arbeitslosengeld II Empfänger eine Besichtigung durch das Amt nicht dulden muss. Die Ämter hatten argumentiert, dass Sozialleistungsempfänger Hausbesuche dulden müssten, da dies der sogenannten Mitwirkungspflicht nach dem Sozialgesetzbuch I (SBG I) unterliegt. Dem ist jedoch nicht so, wie das Gericht (Az.: LSG NRW L 7 B 284/07 AS ER) dem Kläger bestätigte. Es gäbe auch keine gesetzliche Grundlage, die Hausbesuche durch Ämter rechtfertigen würde.

Das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen argumentierte, dass Eingriffe in bürgerliche Grundrechte grundsätzlich durch den Gesetzgeber geregelt sein müssen. Die Unverletzbarkeit der privaten Wohnung ist durch das Grundgesetz geregelt (Artikel 13 Abs. 7). Spezielle Mitwirkungspflichten hat die Gesetzgebung vor dem Hintergrund des Rechts auf körperliche Unversehrtheit (Art. 1 Abs. 2 Satz 1 GG) insbesondere für körperliche Untersuchungen vorgesehen (§ 62, § SGBII)

Nach dem deutschen Grundgesetz, sind die nicht rechtens, die Hausbesuche, weil du in
deiner privatsphäre gestört wirst.
Gruss von Andrea
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.678
Bewertungen
920
Wenn Euch so einer sagt, das Ihr verpflichtet seid, ihn reinzulassen, dann laßt ihn rein.
Ist er dann drin, ruft Ihr gleichzeitig die Polizei, lasst die Daten aufnehmen und macht eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.

Da stellt sich ja dann raus, ob er berechtigt war, die Wohnung zu betreten.:icon_daumen:
Scheint mir eine interessante Variante. Hat das jemand schon mal ausprobiert? Wie reagieren dann die verschiedenen "Ordnungshüter"untereinander? Wie am Ende das Gericht?
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.575
Bewertungen
8.407
Eine weitere Variante wäre, den Ermittlungsdienst einzulassen, dann die Tür hinter ihm abzuschließen und dann ...

My home is my castle


:icon_wink:

 
S

Shellist

Gast
Oder reinlassen und die Wohnungstür von außen verschlissen dann die Trachtengruppe rufen wegen vermuteten Einbrecher in der Wohnung.
 

hergau

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2009
Beiträge
1.291
Bewertungen
152
Oder reinlassen und die Wohnungstür von außen verschlissen dann die Trachtengruppe rufen wegen vermuteten Einbrecher in der Wohnung.
Das ist ein Schmarrn !!!

Da stellt sich dann schnell heraus, das Du ihn selbst reingelassen hast.
Darum die Polente rufen und Anzeige wegen Hausfriedensbruch machen.
Ihr bekommt die echten Daten der Schnüffler und die Polizei muß die Anzeige aufnehmen.
 

MMchen

Elo-User*in
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
16
Bewertungen
0
Ich habe glücklicherweise noch nichts mit diesen Leuten zu tun gehabt. Aber den Papanubbel Markus G. kenne ich sogar persönlich. Auch privat ein äußerst unsympathischer Mensch, immer ein dummes Grinsen auf den Lippen gepaart mit gespielter, scheinbarer Höflichkeit.

Aber der ist ja nicht mehr bei der ARGE Porz sondern in Köln-Mühlheim. In der Vereinsgaststätte der Nubbele (ich weiß nicht ob ich den Namen hier nennen darf) bekam ich vor einigen Jahren seine Aufregung über den unangemeldeten Besuch einiger Aktivisten mit. Das hat ihn wirklich beunruhigt sehr zu meiner Erheiterung.

LG
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten