• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Arge Köln Porz Bedarfsermittlungsdienst

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.170
Die Hintergründe, Urkunde und Anschreiben dazu hier
https://www.erwerbslosenforum.de/nachrichten/2006111076940.html
Die besondere Auszeichnung des Erwerbslosen Forum Deutschland

Sehr geehrter Herr Galle,

die „allzeit gute Laune“, die Sie in Ihrem unermüdlichen Einsatz für Kölner Hartz IV-Betroffene und als Präsident und „Papanubbel“ des Karnevalvereins Poorzer Nubbele e.V. zeigen, ist für das Erwerbslosen Forum Deutschland willkommener Anlass Ihnen unsere besondere Auszeichnung, das „A“ des Monats, zu verleihen, rechtzeitig zum Sessionsbeginn der 5. Jahreszeit am 11.11. – auch Karneval genannt.

Wie Sie diese verdient haben?

Nun: Sie gaben in der Sendung „Neugier genügt“ (WDR5 vom 12.10.2006) umfassend und gut gelaunt Auskunft darüber, wie Sie als Bedarfsermittler unverhofft vor Haustüren stehen und Ihre „Neugier“ befriedigen. Dass nach einer Denunziation vermeintliche Freunde keine Freunde mehr sind, lässt sie herzhaft lachen. Sind doch diese Freunde nicht die von „Papanubbel“, sondern freundliche Menschen, die als beste Freunde von Hartz IV-Betroffenen mit dafür sorgen, dass Sie unverhofft vor der Haustür stehen müssen, um nach dem Rechten zu sehen.

Wohl gemerkt unterscheiden Sie sich deutlich von Ihren Kunden. Diese wären wahrscheinlich sehr verdächtig, wenn sie auch schwarz gekleidet und mit einer Designerbrille regelmäßig an den froh gelaunten Karnevalssitzungen der „Poorzer Nubbele e. V. teilnehmen würden. Allerdings dürfen diese Menschen sich dennnoch freuen: Sie tauchen wenigstens nicht mit einer Pappnase vor deren Haustür auf, um Indizien für eheähnliche Gemeinschaften zu suchen.

Beachtenswert sind auch Ihre philosophischen Betrachtungen über Denunziation. Es bleibt nun mal nicht aus, dass andere Menschen andere denunzieren, „weil Sozialleistungsbezieher eben einem gewissen Augenmerk ausgesetzt sind. Da gibt es Neider, verärgerte Verwandte und Freunde die dann keine Freunde mehr sind.“ Wie gesagt: in der Sendung des WDR hielt sich Ihre Empörung über so etwas sehr in Grenzen. Schließlich braucht der Verdacht ja Hinweise. Ohne Hinweise kein Verdacht - ohne Verdacht kein Bedarfsermittlungsdienst.

Respekt für Ihr methodisches Know-how: Selbst Sherlock Holmes würde Menschen nicht so gut überraschen und überführen können. Es zeugt von Kreativität und kriminalistischem Gespür, ALG2- Bezieher unter einem Vorwand ins Amt zu bestellen, um dann persönlich mit den Betroffenen sich ins Auto zu setzen und so einen unangekündigten Hausbesuch durchzuführen. Sicher sagen Sie regelmäßig den so Überrumpelten, dass ihre Wohnung nach Artikel 13 Grundgesetz geschützt ist und diese Menschen Ihnen keinen Einlass zu gewähren brauchen. Ebenso verweisen Sie auch darauf, dass alles freiwillig ist und Menschen ohne Furcht vor negativen Konsequenzen einen Hausbesuch ablehnen dürfen.

Es ist auch erstaunlich welche „hellseherischen“ Fähigkeiten sie haben müssen, um an Hand der Wohnung, der Bettbenutzung erkennen zu können, ob ein Paar den festen Willen hat, für einander einzustehen, somit als eheähnlich anzusehen ist. Sicher werden Sie dies kaum an Hand der in den Betten gefundenen „Kamelle“ oder den sich ähnelnden „Pappnasen“, die die Besuchten sich aufgesetzt haben, herausfinden. Aber Sie sagten ja: „ich habe nichts zu entscheiden“, sondern geben Ihre Ergebnisse den Fallmanagern oder wie sie auch Neudeutsch heißen p.A.P. (persönlicher Ansprechpartner)weiter („p.A.P“ ist übrigens nicht zu verwechseln mit den beliebten Kölner Nasenverkleidungen zu Karneval). Bei dieser Einstellung fällt es leicht in der Freizeit „Papanubbel“ zu sein. Das würde ja auch sonst die „gute Laune“ verderben. Kölle Alaaf!

Besondere Auszeichnung auch dafür, dass sie es mit Ihren 28 Lebensjahren immerhin zum Chef des Bedarfsermittlungsdienstes gebracht haben und demnächst noch zusätzliche gut gelaunte Mitarbeiter Ihnen untergeben sind. Der Erfolg ist beachtlich: In einem Monat 60.000 EUR für die ARGE eingespart- Donnerwetter, alle Achtung! Köln-Porz muss ja nur so von Sozialleistungsbetrügern wimmeln. Hut ab für diese detektivische Meisterleistung. Solche Menschen braucht das Land, denn diese Leistungsträger werden es weit bringen. Sie sind Deutschland!

Als Anerkennung für diese „Bemühungen“ und den besonderen Verdiensten um den Kölner Karneval gestatten wir uns, Ihnen die Urkunde des Erwerbslosen Forum Deutschlands zu übersenden. Es lebt sich fröhlich im Schnüffelstaat.

Über eine Stellungnahme Ihrerseits würden wir uns sehr freuen, gerne auch in unserem Forum, welches dafür eine extra Rubrik hat. Wir nehmen auch eine Einladung zu einem gemeinsamen Gespräch an, welches z.B. die Agentur für Arbeit in Bochum auf Grund unserer Auszeichnung wünschte und sich anschließend gemeinsam mit uns Presse und TV stellte.
Der WDR erwähnte ja Ihre besonderen medialen Kompetenzen, da man Sie ja zu Interviews herausschickt.

Mit freundlichen Grüßen
 

Thunderpower

Forumnutzer/in

Mitglied seit
27 Jun 2006
Beiträge
4
Bewertungen
0
Papanubbel oder besser Papaschnüffelnubbel hat die besondere Auszeichnung des Erwerbslosen Forum Deutschland wirklich verdient

Toll Papaschnüffelnubbel :klatsch: :kotz:

MFG Thunderpower
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.170
Für die graphische Neugestaltung der Urkunde wird Let of Life besonders gedankt.

:klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Bewertungen
22
Auszeichnung verdient :daumen:

Hi Martin,
hast du die E-Mail von den Galle?

Ich würde den gerne zur Auszeichnung gratulieren. :)
 
E

ExitUser

Gast
Der Ideenreichtum solcher Leute wie z. B. dieses Herrn Galle ist schon absolut erstaunlich. Menschen abfangen, um sie dann unter Druck mitzunehmen und dann eine "Wohnungsbesichtigung" durchzuführen. Erstaunlich! Und überhaupt auf die Idee kommen zu können, man könne Verhältnisse auf Grund einer einmaligen Besichtigung beurteilen, ist nur noch abwegig. Mal ganz abgesehen von den Verletzungen der Grundrechte.

Dieser Mann hat die Auszeichnung absolut verdient.
 

Zumutbarkeit

Neu hier...
Mitglied seit
14 Jun 2006
Beiträge
114
Bewertungen
2
Die Auszeichnung ist top. Jetzt sollten wir alle mal per Email Ihm dazu gratulieren
 
E

ExitUser

Gast
Würde ich nur allzu gerne tun.
Hat jemand die Mail-Adresse?
:party:
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.170
wie wäre es mit google

muss man halt die Stadt neben den namen noch eingeben.
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Bewertungen
22
Habe leider nichts brauchbares gefunden. (E-Mail) :(
 
E

ExitUser

Gast
Hmmm, ich auch nicht.
Die einzigen die eine Mailadresse haben, ist der Karnevalsverein.
Bloss, die können wir nicht dazu benutzen?
 
E

ExitUser

Gast
Manchmal bin ich ja ein bisschen schwer von K.P., aber 'A' des Monats, heisst doch sicherlich 'Ausgezeichneter ARGE-Ang.', nee? *doofguck*, oder steht es für das, was ich mir laut lachend besser verkneife? :lol: :lol:

Jedenfalls würde ich sehr gerne das närrisch-verzerrte Gesicht sehen, wenn ER die Auszeichnung erhält. :twisted: :mrgreen: :twisted:


Heiko, Charlie
www.karnevalistenforum.de/thread.php?threadid=4798&page=1&sid=2c314598898621c23b747f9011a6919a


dann ein bisschen runtercrollen, bis ihr zum Beitrag von 'papanubbel' kommt, und ihr könnt richtig schöne emails abschicken. :twisted:


PS: menno, warum klappt das mal wieder mit dem Link und nicht? :cry:


....hab' den Link repariert ;o) edit Curt The Cat
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Tinkalla,

na dann wollen wir mal eine Gratulationsmail abschicken.
Danke für die Suche.
Wofür das A steht, bleibt jedem selber überlassen.
Ich setz es für (Entschuldigung) schlichtweg A R S C H.

lg
Heidi.
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.170
Wir bitten allderings darum, wenn Ihr Mails schreibt, dass ihr es nicht anonym macht, sondern auch dann offen mit Eurem Namen die Verantwortung dafür übernehmt.
 
E

ExitUser

Gast
Martin Behrsing schrieb:
Wir bitten allderings darum, wenn Ihr Mails schreibt, dass ihr es nicht anonym macht, sondern auch dann offen mit Eurem Namen die Verantwortung dafür übernehmt.
Habe keinen Grund, anonyme Mails zu verschicken.
Ich kann verantworten was ich schreibe.
An meiner Mailadresse hängt meine Visitenkarte, mit Name und Anschrift.
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.170
LESERBRIEF: Gibt es Kopfgeld für Denunzianten?

Montag, 13. November 2006
Zum Artikel Negativ-Preis für Chefermittler ARGE Köln-Porz

Hier verbreiten Stasi- und SS-Methoden gemeinsam den unerträglichen Verrätergestank von Menschenfledderei. Bald brauchen viele Kölner Gasmasken.

Wie hoch ist wohl das Kopfgeld für Denunzianten - unter der Hand versteht sich? Ein-Euro-Jobber-Ausbeuter erhalten bis zu 500 Euro Belohnung im Monat - wegen der statistischen Bereinigungshilfe.

linkszeitung.de/content/view/66841/76/
 
E

ExitUser

Gast
Ekelhaft, das Ganze. Dieser ARGE-Mensch sollte wegen Missachtung von Menschenwürde und Bürgerrechten auf der Stelle die Rote Karte erhalten!
Wie wahr. Wenn das, was dort in Köln-Porz geschieht, weiter Schule macht, wage ich nicht mir vorzustellen, wohin wir noch abrutschen werden.
Bekommt ein Bedarfsermittler eigentlich Gehalt, oder nennt sich das Jagdprämie? Gemessen an denen, die "auf der Strecke bleiben"?
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.170
Leider ist es nicht nur in Köln so. Im Landkreis Offenbach ruft der Sozialdezernent ganz offen zu Denunziation auf. Siehe Anhang.
 

herzi_original

Neu hier...
Mitglied seit
26 Feb 2007
Beiträge
35
Bewertungen
0
Mich würde mal die Ausbildung dieser sogenannten Bedarfsermittler interessieren. Gibt es jetzt schon eine Bedarfsermittler-Ausbildung, oder mit welcher Ausbildung können die in 5 Minuten herausfinden das man in einer Bedarfsgemeinschaft lebt. Und das kenne ich auch, das einem durch Unterbrechungen der Bedarfsermittler und dem Hinweis "wir haben nichts zu entscheiden", die Worte fehlen. Aus diesen unterbrochenen Sätzen werden dann ganze Romane geschrieben. Und man muss mit Entsetzen feststellen, das man durch 5 Minuten, 3 gesagten Sätzen und an den Haaren herbeigezogenen Indizien, plötzlich als Bedarfsgemeinschaft gilt. Gesagtes wird umgedreht, neu umgeschrieben und ätsch pech gehabt, jetzt klage mal und schau wie du zu deinem Recht kommst.
Pappanubbel? Auszeichnung voll verdient!!!
 

Dopamin

Neu hier...
Mitglied seit
29 Jan 2007
Beiträge
1.077
Bewertungen
0
Hallo,

mich würde mal interessieren ob sich der "Geehrte" schon mal zu seiner "Auszeichnung" geäußert hat...

Dopamin
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten