• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ARGE Kassel (AFK)

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Thijs

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Nov 2008
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#1
Ich suche und biete Beistand für die ARGE Kassel (bzw. AFK, Arbeitsförderung Kassel) an.

Bin auch gerne am Erfahrungsaustausch interessiert !
Wie ist der Umgang der AFK mit Ihren "Kunden", wird man wenigstens im Ansatz bei der Jobsuche unterstützt etc. ?

Bitte einfach hier im Tread oder über PN melden... !

Gruß
Thijs
 

AlexiRB

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Jun 2009
Beiträge
84
Gefällt mir
0
#2
Hallo,
mein erstes Mal bei der AFK in Kassel :)

Ich bekomme ab 15. Juni kein ALG I mehr, also habe ich mir den ALG II Antrag aus dem Internet runtergeladen und ausgefüllt. Das hat etwas länger gedauert als geplant, naja, am Freitag bin ich dann zur Arge im Grünen Weg gefahren. Als ich dann mit der SB sprach, meinte sie man müsste erst nen Termnin machen mit Jemanden (ich weiß nicht mehr was sie sagte, Arbeitsvermittler, oder nen Sachbearbeiter...), der entscheidet dann, ob ich überhaupt so einen Antrag auf aLGII bekommen würde, aus dem Internet ziehen geht nicht. Naja, nachdem sie dann gefragt hatte was genau ich die letzten beiden Jahre gemacht habe und ich ihr erklärte, dass ich sozialvers. Beschäftigt war und, dass mein ALGI jetzt ausläuft, meinte sie: Ahh, jetzt sehe die Sache anders aus...,aber dam meine PLZ nicht stimmte, meinte sie ich müsse ins Rathaus zur Arge. Da aber alles sehr lang gedauert hat, habe ich es leider nicht mehr pünktlich geschafft, Arge im Rathaus war zu! Jetzt will ich Montag hin und mal schauen was ich bewirken kann. Naja, bin echt mal gespannt was da auf mich zu kommt. Ich weiß ja auch nicht genau wo meine Rechte sind...Ist alles totales Neuland für mich und voll die heftige Umstellung zu ALGI und Beratung :-( Daher bin ich für Tipps und Ratschläger vor allem ARGE Kassel sehr dankbar!

Danke!:confused:
 

latinsoul

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Sep 2010
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#3
hallo,ihr lieben bin auch aus kassel,und suche bzw biete auch begleitung zur arge es ist immer besser dort nicht allein hin zu gehen....
 

LaFleur

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Mrz 2010
Beiträge
23
Gefällt mir
1
#5
Auch wenn der Thread ausgegraben wurde.
Im Forum ist im Bereich Kassel/Beistand nicht viel zu finden.

Biete mich daher auch für Begleitung an bzw. hätte eventuell demnächst auch Bedarf für einen Beistand.

Wer Interesse hat .... :icon_smile:
Gruß
 
E

ExitUser

Gast
#6
Auch wenn der Thread ausgegraben wurde.
Im Forum ist im Bereich Kassel/Beistand nicht viel zu finden.

Biete mich daher auch für Begleitung an bzw. hätte eventuell demnächst auch Bedarf für einen Beistand.

Wer Interesse hat .... :icon_smile:
Gruß
Hast Du Dich mit @latinsoul (#3) in Verbindung gesetzt, denn sie kann wohl noch keine PN versenden?

:icon_smile:

.
 

bartos

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Aug 2011
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#7
hallo,
komme ebenfalls aus kassel.
habe sehr viel erfahrung was den umgang mit sbs betrifft.
würde meine hilfe ebenfalls anbieten.
sollte bedarf bestehen - einfach via pn melden.
 

Thijs

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Nov 2008
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#8
Hallo !

Selbstverständlich ist dies hier noch aktuell - ich biete nach wie vor Beistand bei der Begleitung zum Amt an !
Nur leider hat bisher keiner davon Gebrauch gemacht... Dabei ist es wichtiger denn je, nicht alleine dort hinzugehen... !

Wer Interesse hat und Hilfe braucht, bitte einfach melden per PN !

Gruß
Thijs
 

Trinityyy

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Nov 2011
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#9
Hallo zusammen

Meine Lage ist folgende:
Ich wohnte bis zum 31.10.2011 in Königswinter, bin auch zur Zeit da noch gemeldet weil das Bürgeramt Kassel mich noch nicht abmelden konnte.

Ich wollte nach Kassel ziehen aus familiären und sozialen Gründen denn in Königswinter hatte ich kein Leben mehr sondern eher ein "Dahin-vegetieren" ...

Seit 8 Wochen versuche ich nun eine Wohnung zu finden ...

Als die Zeit dann knapp wurde habe ich die "Soziale Hilfe e.V." (Kölnische Str. 35) aufgesucht.

Zitat: "Für die Notschlafstelle erfüllen Sie die Voraussetzungen nicht!"
Mein Gedanke dazu: "Ich bin obdachlos, was muss ich noch sein für eine Notschlafstelle?!"

Dann wurde ich zur Kneipe "Stadt Stockholm" geschickt wegen der Anmietung eines Zimmers aber es ist leider keins mehr frei ...

Also war ich heute wieder bei Soziale Hilfe e.V. ...
Zitat: "Bevor Sie Zimmer oder Wohnung anmieten sollten Sie erstmal prüfen ob Sie überhaupt ein Recht auf SGB II haben!"

Ich also zum zuständigen Sachbearbeiter.
Sein Kommentar dazu: "Ich brauche von Ihnen einen Bescheid dass Zahlungen eingestellt wurden und eine schriftliche Umzugserlaubnis!"

Bevor ich diesen Umzug hier angegangen bin habe ich mit meiner Arge gesprochen.
Deren Information war: "Eine Umzugserlaubnis brauchen und bekommen sie auch nicht. Die Arge in Kassel ist verpflichtet bedürftigen Menschen zu helfen!"

Nun sitze ich hier ohne Wohnung, ohne ein Dach über meinem Kopf und bekomme gerade den Anruf dass die Abmeldung in Königswinter geklappt hat und dass ich mich nun in Kassel ofW melden kann ...

Ich weiß nicht mehr wo hinten und vorne ist geschweige denn was ich nun noch machen kann oder soll ...

Meine alte Arge konnte ich leider nicht erreichen und musste so um Rückruf bitten.



Wenn es doch heißt "Die Würde des Menschen ist unantastbar" (was angeblich auch der Grund- und Leitsatz der Soziale Hilfe e.V. sein soll) ... warum nimmt man sie mir dann?? ... :(
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten