Arge fragt Arbeitgeber aus

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Karma

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 April 2008
Beiträge
623
Bewertungen
63
:icon_motz::icon_motz:
Habe heute erfahren, dass jemand von der Arge meine Arbeitgeberin ohne mein Einverständnis angerufen hat und sie nach meinen Einkünften ausgefragt hat, obwohl die Verdienstbescheinigungen alle nachweislich der Arge vorliegen.Meine Chefin ist stinksauer, da dieser Typ sie 30 Min von der Arbeit abgehalten hat und ihr auch noch mitgeteilt hat, dass dies jetzt vor Gericht verhandelt wird.Ich habe eine EA laufen, dies hat aber im Schwerpunkt nichts mit meinem Minijob zu tun.Soll ich diesen Idioten von der Arge zur Rechenschaft ziehen,eine Dienstaufsichtsbeschwerde schreiben, ihn anzeigen????? Bin stinksauer!
Gruß Karma
 
E

ExitUser

Gast
:icon_motz::icon_motz:
Habe heute erfahren, dass jemand von der Arge meine Arbeitgeberin ohne mein Einverständnis angerufen hat und sie nach meinen Einkünften ausgefragt hat, obwohl die Verdienstbescheinigungen alle nachweislich der Arge vorliegen.Meine Chefin ist stinksauer, da dieser Typ sie 30 Min von der Arbeit abgehalten hat und ihr auch noch mitgeteilt hat, dass dies jetzt vor Gericht verhandelt wird.Ich habe eine EA laufen, dies hat aber im Schwerpunkt nichts mit meinem Minijob zu tun.Soll ich diesen Idioten von der Arge zur Rechenschaft ziehen,eine Dienstaufsichtsbeschwerde schreiben, ihn anzeigen????? Bin stinksauer!
Gruß Karma


Schreib ne Beschwerde, am Besten an den Leiter der ARGE oder noch höher.
 

Karma

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 April 2008
Beiträge
623
Bewertungen
63
Hallo Sancho,
Meine Wut ist schon ein wenig reduziert. Ich werde herrausfinden, wer bei meiner Chefin angerufen hat, habe da einen Verdacht. Eine nette Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den SB kommt immer gut und wird nach "oben" weitergeleitet.Morgen werde ich meinen Rechtsverdreher kontaktieren, der liebt die Arge ganz "besonders"
Gruß Karma
 
E

ExitUser

Gast
verstösse gegen den sozialdatenschutz sind ordnungswidrigkeiten
und straftaten.
ob es sinn macht, sich beim behördenleiter über einen kleinen
SB zu beschweren, kommt auf den einzelfall an. bevor man
denunziert, muss man immer mal 3 tage die wut verrauchen
lassen und gründlich nachdenken was es bringen soll.


eine zivilrechtliche unterlassungsklage des arbeitgebers gegen
das amt wäre natürlich das absolute sahnehäubchen.

und dass dann kopieren und vorm amt verteilen. :)
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
Die Gefahr besteht immer. Die Volksweisheit hierzu geht uber den kleinen Finger.

Hier muss schnell ordentlich draufgehauen werden, sonst gewöhnt sich ARGE und Volk.

Zudem ist der Weg des Fernmündlichen ungeeignet.

Als Chefin hätte ich sehr schnell aufgelegt.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.764
Bewertungen
2.030
Hallo Kleindieter!
Klaro, die Katze lässt das mausen nicht!
Aber vor Gericht muss man das beweisen (vorteilhafte Tatsache). Der AG wird sagen, er hätte alle wichtigen Fakten erfahren und deshalb kein Interesse an einer erneuten Kontaktaufnahme. Das wird ihm niemand wiederlegen können.
 

Karma

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 April 2008
Beiträge
623
Bewertungen
63
Alles, was ich mit Mühe gegen den kompetenzfreien SB unternehmen müßte, lohnt sich nicht.
Habe den Vorgesetzten angerufen und gedroht, beim nächsten Anruf gibt es das ganze Programm ( Dienstaufsichtsbeschwerde, Fachaufsichtsbeschwerde,Beschwerde- Kundenreaktionsmanagement N.,Datenschutz, Anzeige und Gericht.)Beiläufig habe ich noch verraten, dass ich rechtsschutzversichert bin und einen sehr langen Atem habe.
Er will sich mit dem SB reden....wahrscheinlich übers Wetter!!!
L.G. Karma
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten