Arge fordert Geld zurück (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

iam07

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 September 2012
Beiträge
5
Bewertungen
0
hallo

habe am 31.5 eine umschulung beendet und direkt zum 1.6 eine arbeitsstelle bekommen . da ich einen 3 personen haushalt führe und bis jetzt das einzige einkommen habe , bekomme ich noch weiterhin harz 4 ( mietzuschuss) .
veränderungsmitteilung , arbeitsvertrag , lohnabrechnungen der vergangenen monate etc. wurden alles rechtzeitig eingereicht und ist auch auf nachfrage alles angekommen .

nun zu meinem problem :

die neue berechnung im monat 06 kam ziemlich schnell ( nach abgabe des arbeitsvertrages ) dort wurde aber brutto und netto nur pauschal verrechnet.ich habe netto viel weniger und folglich müsste ja auch der neu berechnette mietanteil seitens der arge erhöht werden.

ich habe zum 01.07 mein erstes gehalt bekommen und zeitgleich auch meine lohnabrechnung . diese habe ich beim jobcenter eingereicht und warte bis heute auf die berechnung . die folgenden lohnabrechnungen wurden alle abgegeben . meine freundin war dort schonmal vorstellig und hatt um auskunft gebeten worauf die antwort kam es ist gerade urlaubszeit kann sein das es deswegen mit der bearbeitung ein bischen länger dauert .

heute bekam ich eine zahlungsaufforderung für die rückzahlung der leistungen vom monat 06. ich habe ja aus der umschulung heraus wo ich harz 4 bekam den job angetretten u. harz 4 war glaub ich auch schon ca am 31.5 auf dem konto. meinen ersten lohn bekam ich zum 1.7 ... ist das den rechtens ?
ich kann den theoretischen vorwurf ja verstehen ich habe im voraus harz 4 für monat 06 bekommen u am ende des monats 06 meinen lohn für den monat 06 :D

ich hatte mich ca 1 woche vor beendigung der umschulung bei meinem jobvermittler über die folgende vorgehensweise informiert. der sagte mir : veränderungsmitteilung
einreichen . dann den AV . die lohnabrechnung usw ... dann wird das berechnet . solange läuft alg 2 weiter .

ich habe für montag n termin bei der bearbeiterin und würde halt gerne wissen ob die das recht haben dieses geld wieder einzufordern ...

thx schonmal u mfg
 

Roxana

Elo-User*in
Mitglied seit
31 August 2012
Beiträge
36
Bewertungen
2
Also m.E. ist es nicht rechtens, denn wenn die Gehaltszahlung für den Monat Juni erst am 1.7. auf deinem Konto war, kann es nicht zurückgefordert werden, es kann dann erst in die Berechnung von Juli einfließen.
 

iam07

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 September 2012
Beiträge
5
Bewertungen
0
mein gehaltseingang ist ca der 27.6 gewesen ...
ne rückforderung für die restlichen juni tage könnte ich ja verstehen aber die wollen ja alles zurück haben
 

im Grünen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 Februar 2011
Beiträge
1.044
Bewertungen
188
mein gehaltseingang ist ca der 27.6 gewesen ...
Dann hast Du leider Pech gehabt, der Zufluß war in Monat 6, wird also angerechnet.

ne rückforderung für die restlichen juni tage könnte ich ja verstehen aber die wollen ja alles zurück haben
Evtl. hast Du Glück bei einem Teil der KdU, finds aber grade nicht.

----------

Gefunden:
Zu beachten ist § 40 Abs. 2 SGB II, wonach bei vollständiger Aufhebung des Alg II ohne schuldhaftes Verhalten des Leistungsbeziehers 56 % der KdU mit Ausnahme der Kosten für Heizungs- und Warmwasserversorgung nicht zu erstatten sind.
Quelle

Gemeint ist aber wohl Abs 4
 

iam07

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 September 2012
Beiträge
5
Bewertungen
0
ich frage mich dabei nur wie ich dann den monat juni überbrücken sollte ?
ich hätte damit theoretisch kein geld für den monat 06 gehabt. hätte also nix essen können und wär auch nicht zur arbeit gekommen. das geld das ich am am 27 . 6 . bekommen habe brauch ich ja für den monat 07 ...
das verstehe ich dabei nicht ....
ich habe mich vorher informiert was ich zu machen habe u habe mich dran gehalten .... wenn ich das bezahlen muss halse ich mir nen batzen schulden auf ... die mietdifferenz muss beim vermieter gezahlt werden und die arge fordert auch was zurück ... damit komme ich ne ganze weile nicht mehr über die runden

wir hatten ja auch nicht mehr geld in der tasche so das ich den vorwurf der überzahlung nachvollziehen könnte

so macht die jobaufnahme echt freude -.-
 

im Grünen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 Februar 2011
Beiträge
1.044
Bewertungen
188
ich frage mich dabei nur wie ich dann den monat juni überbrücken sollte ?
Genau so, wie Du es jetzt getan hast.

Versuch die Rückzahlung um die 56% KdU zu senken und verträgliche Raten zu vereinbaren.

Ansonsten denk Dir einfach, Du hättest Dir bei einen Freund das Geld geliehen. (Aber vergiss nicht: Das JC ist kein sehr guter Freund :biggrin:)
 

iam07

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 September 2012
Beiträge
5
Bewertungen
0
haha :D

naja ich könnte das alles auch verstehen wenn ich komplett aus alg 2 rausfallen würde ... ich bekomme ja weiter leistungen da das geld weiterhin nicht reicht für 3 personen ...
und wäre für den monat 06 hilfebedürftig womit ich ja auch anspruch auf alg2 hätte ... uns wurde ja auch nicht gesagt das es da ein darlehen gibt und wir das zurück zahlen müssen ... da würde ich schon gerne ja oder nein zu sagen können ... und die damit verbundenen formalitäten klären ...
 

im Grünen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 Februar 2011
Beiträge
1.044
Bewertungen
188
... ich bekomme ja weiter leistungen da das geld weiterhin nicht reicht für 3 personen ...
Oups, dann vergiss das mit den 56% KdU.

Zu beachten ist § 40 Abs. 2 SGB II, wonach bei vollständiger Aufhebung des Alg II [...]
Mir fällt nichts anderes mehr ein, als den Herrschaften eine 5 EUR Rate anzubieten, dauert zwar ewig, stört aber im Alltag kaum.
 

Roxana

Elo-User*in
Mitglied seit
31 August 2012
Beiträge
36
Bewertungen
2
Ich weiß nicht wie das bei dir gehandhabt wird, bei mir ist das so, wenn es zu einer Überzahlung gekommen ist, dann bekomme ich Post von der Regionaldirektion und mit denen vereinbare ich Ratenzahlung - momentan zahle ich auch 15 Euro im Monat ab - bis auf diesen Monat, weil ich ja noch kein Geld bekommen habe...
 

iam07

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 September 2012
Beiträge
5
Bewertungen
0
es ist einfach nur krass das wenn jemand arbeit aufnimmt ihm das leben so schwer gemacht wird ... hätte ich das geld am 1.7 bekommen wärs warscheinlich egal gewesen ... so hab ich jetzt theoretisch nen batzen schulden an der backe
das ist doch irgendwo ungerecht ...
 
Oben Unten