• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ARGE Ermittler enscheiden über Lebensmittelpunkt

ffm1271

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Nov 2011
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#1
Guten Tag,
Vor zwei Tagen waren die ARGE Ermittler bei meiner Freundin und mir.
Auf Grund einer Anzeige.
Man hat mir vorgeworfen ich würde meine Whg nicht mehr nutzen.
Da ich nichts zu verheimlich hatte, dies ich die Ermittler in meine Whg.
Ich wurde darüber aber nicht aufgeklärt das ich dies nicht müsse.
Die Ermittler stellten fest das mein LEBENSMITTELPUNKT nicht mehr meine Whg sei.
In dem neuen Bescheid bekomme ich jetzt kein Mietgeld mehr.
Und mir wird auferlegt mich bei meiner Freundin anzumelden.
Dieses möchte wir beide aber nicht.
Kann mir jemand Rat geben?
Nähere info kann ich gerne geben wenn nötig.
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.424
Gefällt mir
14.056
#2
Hallo und willkommen im Forum!


Von wann ist der Bescheid das du keine Miete mehr bekommen sollst?

Und wer will das du dich bei deiner Freundin anmeldest, hast du das schriftlich?

Hat man dir ein Protokoll übergeben bei der "Besichtigung"??????

Niemand kann dich zwingen dich bei deiner Freundin anzumelden!!!!!

Wer gibt so einen Satz von sich dein Sachbearbeiter?

Gruss Seepferdchen
 
E

ExitUser

Gast
#3
Wie kommen die da drauf, dass du deinen Lebensmittelpunkt nicht mehr in deiner Wohnung hast? Ist der Kühlschrank leer?

Warum hast du die Leute reingelassen?

Niemand kann dich zwingen, zu jemand anderem zu ziehen. Du bist gemeldet dort, hast jeden Tag deinen Briefkasten geleert.

Man, diese s c h e i ß Denunzianten. :icon_neutral:
 

ffm1271

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Nov 2011
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#5
der bescheid kommt morgen, habe ihn telefonisch abgefragt.
Mein Kühlschrank war leer, ja.
ich hab mich auch seit dem Wochenende bei meiner Freundin aufgehalten.
Ich muss dazusagen das ich Herzkrank, was die ARGE auch weiß.
Dazu kommt noch das ich nen mini mini Job angemeldet habe.
Die Ermittler haben mich angeblich 5 mal versucht in meiner Whg anzutreffen.
 

ffm1271

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Nov 2011
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#6
Sie waren zuerst bei meiner Freundin, wo sie auch mich angetroffen hatten.
 
Mitglied seit
27 Okt 2011
Beiträge
649
Gefällt mir
319
#7
Sie waren zuerst bei meiner Freundin, wo sie auch mich angetroffen hatten.
WOW, daraus "ermitteln" die Schrägen Vögel dann
das du deine Wohung nicht merh als Mittelpunkt hast.

Erstaunlich

Hoffentlich habt ihr euch nicht um Kopp & Kragen
geplaudert bei den "Ermittlern"

Und ausserdem warste da bei deiner Freundin doch
eh "Nur zu Besuch"
:icon_smile:
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.424
Gefällt mir
14.056
#8
Wenn du den Bescheid hast, kannst du den hier in das Forum stellen oder abtippen?

Zwecks Hilfestellung für ein Widerspruch schreiben!

Bin ganz sicher das dir viele dabei helfen!

Gruss Seepferdchen
 
E

ExitUser

Gast
#9
Hallo "Nachbar" :biggrin:

zunächst mal:
Lass Dich bitte nicht kirre machen, ein AD'ler ist nicht in der Lage, anhand solch vager Kriterien einen Lebensmittelpunkt/gewöhnlichen Aufenthalt festzustellen.
Vielmehr wird umgekehrt ein Schuh draus:
Du wurdest angeschwärzt und aufgrund dieses "Erstverdachtes" hat man den Schnüffler losgehetzt, Dich zu überführen.
Das war die Vorgabe, Beweise gegen Dich zu finden!

Und diese vagen Vorhalte (Kühlschrank leer kurz vor dem Ersten d.M., Dein Aufenthalt bei Deiner Freundin) sind eben keine Beweise :icon_evil:.
Allerdings hätten "die" ohnhin irgendetwas gestrickt, um eben einstellen zu können - Sparvorgabe ect -
"Man" wollte Dich überführen und jetzt tut man so, als hätte man Dich überführt!
Und dem ist eben nicht so, es gibt keinerlei Beweise!
Les' Dich mal hier mit Ruhe durch -> Gewöhnlicher Aufenthalt

Bitte lade den Bescheid hier hoch (anonymisiert) und lege umgehend (nach "Schützenhilfe" hier aus dem Forum?) Widerspruch ein.
Du bist nicht rechtlos gestellt, nur weil Du erwerbslos bist!!
Ganz kleine, nicht überheblich :icon_evil: gemeinte Schlussbemerkung:
Siehst Du, wie fatal es sein kann, zu glauben, weil man "nichts zu verbergen" habe, könne man jeden Simpel in seine Wohnung lassen??
Meine Vorschreiber haben Recht, Du musst (vertragliche Verpflichtung gegenüber Vermieter u.a.) dringend gegen die Einstellung der KdU angehen.
Also stell mal den Bescheid ein, dann sehen "wir" weiter

edit
Woher kennen die die Adresse Deiner Freundin ???

bis dahin
fG
Christine
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.424
Gefällt mir
14.056
#10
Woher kennen die die Adresse Deiner Freundin ???

Ja Christine, diese Frage ist sehr berechtigt:icon_daumen::icon_daumen:
 

franzi

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mrz 2009
Beiträge
2.807
Gefällt mir
272
#11
Gab es außer dem leeren Kühlschrank (bei Elos am Monatsende nichts Außergewöhnliches ...) weitere Indizien, dass die auf die Idee kamen, dass du dort nicht mehr wohnst?
Hast du Möbel ausgeräumt? Waren deine Schränke leer?
Macht deine Whg einen verwaisten Eindruck?
Wieso wussten die von deiner Freundin bzw. wo die wohnt? Die musst du ja nirgends angeben. :icon_kinn:
Offenbar hat dich dort jemand öfter gesehen und das beim Amt gemeldet. Besuch bei Freunden ist aber kein Vergehen!
 

HajoDF

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Gefällt mir
1.546
#12
Das SGB I regelt

§ 30 Geltungsbereich

(1) Die Vorschriften dieses Gesetzbuchs gelten für alle Personen, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in seinem Geltungsbereich haben.
(2) Regelungen des über- und zwischenstaatlichen Rechts bleiben unberührt.
(3) Einen Wohnsitz hat jemand dort, wo er eine Wohnung unter Umständen innehat, die darauf schließen lassen, dass er die Wohnung beibehalten und benutzen wird. Den gewöhnlichen Aufenthalt hat jemand dort, wo er sich unter Umständen aufhält, die erkennen lassen, dass er an diesem Ort oder in diesem Gebiet nicht nur vorübergehend verweilt.
Entscheidende Kriterien nach dem BGH hierfür sind die Dauer und Beständigkeit des Aufenthaltes, was objektiv anhand der tatsächlichen Verhältnisse zu ermitteln ist.
Quelle

„Als gewöhnlicher Aufenthalt im Geltungsbereich dieses Gesetzes ist stets und von Beginn an ein zeitlich zusammenhängender Aufenthalt von mehr als sechs Monaten Dauer anzusehen
wie oben

Ein leerer Kühlschrank ist bei "Hartzern" fast normal und sicher kein Indiz für dauernde Abwesenheit.
Das ganze sieht sehr nach Repression und Rechtsbeugung aus.
 
Mitglied seit
27 Okt 2011
Beiträge
649
Gefällt mir
319
#13
Ein leerer Kühlschrank ist bei "Hartzern" fast normal und sicher kein Indiz für dauernde Abwesenheit.
Und ein Normal bis gut Gefüllter Kühlschrank
ist dann im Umkehrschluß ein Indiz dafür
das "hier wohl Illegale und nicht gemeldete Nebeneinkünfte
verschwiegen wurden.."

Juhuu, Neue Sanktion,Kürzung:icon_smile:
 
E

ExitUser

Gast
#14
Okay, die Schnüffelnase weiß also nur:

1) Dein Kühlschrank ist leer am Ende des Monats
2) Du hast eine Freundin, die du auch mal besuchen gehst bzw. sie dich
3) Du bist 5x unterwegs gewesen, als er anrief.

Also mit Herzkrankheit gehste sicher mal öfter zum Arzt.
Dann gehst du auch mal Freunde besuchen oder eben die Freundin.
Du musst auch einkaufen gehen, damit der Kühlschrank nicht mehr leer ist.
Stellensuche geht auch nicht nur von Zuhause aus. Bewerbungen schriftliche müssen nämlich in den Letterkasten.

:icon_neutral:

Bitte beantrage schriftlich beim JC, dass deine Telefonnummer dort gelöscht wird.
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.805
Gefällt mir
5.416
#15
Die sind doch völlig bekloppt...

als ich noch arbeitsfähig war, da war ich an mehr als 12 Stunden dienstlich unterwegs...im Umkehrschluß wäre dann mein Büro meine Wohnung gewesen?
Tatsächlich im Büro-Kühlschrank war oft mehr als zu Haus im Kühlschrank, weil ich keine Zeit zum Einkaufen hatte...

das wird immer blöder, ehrlich...Denunzianten, Anschwärzer, Lügner, Nötigung..alles ist möglich heute...

Gruß
Anna
 

ffm1271

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Nov 2011
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#16
Also um ein klar zustellen.
Ich bin kein Sozialschmarotzer!
Letztes Jahr hatte ich einen schweren Häuslichen Unfall und könnte dadurch nicht mehr laufen, ich war auf Hilfe angewiesen, das übernahmen gute Freunde und meine Freundin (hat den Steuerzahler nix gekostet)
Anfang des Jahres nahm ich noch an einem Lehrgang von der ARGE teil, den ich mir selber rausgesucht hatte. den ich dann auch abgeschlossen habe.
In dieser Zeit hatte ich 3 Erkältungen, die dann zu einer Herzmuskelentzündung führten. Als meine Hausärztin allerdings sagte das ich Dauerhaft Krank sein werde, wollte ich Ihr dies nicht glauben und suchte mir eine Arbeitsstelle bei einen sehr verständnisvollen Chef. Stundenweise so wie ich es eben kann. Auch war ich bereit der ARGE Einsicht meiner Krankenunterlagen zugeben, woraus ich durch Akteneinsicht des Amtsarztes beurteilt wurde.
Ich habe auch meiner Beraterin gesagt wenn es mir gesundheitlich schlecht geht bin ich bei meiner Freundin, weil ich Angst habe im Fall eines erneuten Herzanfalles zu sterben. Da meine Genesung sehr gut läuft, werde ich vielleicht schon im nächsten Jahr eine Halbtagsstelle versuchen.
Doch durch den Stress jetzt, durch die Angst meine Whg zu verlieren, fühle ich mich wieder wie vor 3Monaten, Herzrasen Übelkeit Blutdruckschwangung.....alles das ist seit dem Besuch der Ermittler wieder da, was ich Laut meiner Ärzte und dem Amtsarzt unbedingt vermeiden soll. Damit ist dem Steuerzahler jetzt wirklich geholfen? Das ich wieder nen Rückfall habe? Das man mir meine Whg nimmt, mich zwingt eine Beziehung früher Ernster werden zulassen als mir es persönlich Recht ist? Wer Fragt meine Freundin ob Sie wirklich mich als Pflegefall bei sich wohnen lassen möchte?
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.805
Gefällt mir
5.416
#17
Hallo ffm...

ich glaube, dass niemand davon ausgeht, dass du ein Sozialschmarotzer seist...

ich denke eher, dass viele hier ungläubig, mit offenen Mündern vor dem Rechner sitzen und denken, dass kann doch alles nicht wahr sein...

waren wir in D nicht schon einmal soweit, dass aufgrund von Denunziantentum in Wohnungen reinspaziert wurde und die Wohnungsinhaber einfach mitgenommen wurden?

..und hier in deinem Fall wird einfach gesagt, dass du gefälligst umziehen sollst...
und irgendwann bestimmen die dann noch, mit welcher Seife wir uns zu waschen haben und wann wir morgens aufstehen dürfen...und wenn wir uns nicht dran halten...dann ab ins Arbeits...

ne, ich..wirklich, mir fehlen die Worte...und ehrlich? ich glaube jedem Threadersteller jedes Wort...denn solche Sachen kann sich keiner ausdenken...

Gruß
Anna
 
E

ExitUser

Gast
#18
Also um ein klar zustellen.
Ich bin kein Sozialschmarotzer!
Letztes Jahr hatte ich einen schweren Häuslichen Unfall und könnte dadurch nicht mehr laufen, ich war auf Hilfe angewiesen, das übernahmen gute Freunde und meine Freundin (hat den Steuerzahler nix gekostet)
Anfang des Jahres nahm ich noch an einem Lehrgang von der ARGE teil, den ich mir selber rausgesucht hatte. den ich dann auch abgeschlossen habe.
In dieser Zeit hatte ich 3 Erkältungen, die dann zu einer Herzmuskelentzündung führten. Als meine Hausärztin allerdings sagte das ich Dauerhaft Krank sein werde, wollte ich Ihr dies nicht glauben und suchte mir eine Arbeitsstelle bei einen sehr verständnisvollen Chef. Stundenweise so wie ich es eben kann. Auch war ich bereit der ARGE Einsicht meiner Krankenunterlagen zugeben, woraus ich durch Akteneinsicht des Amtsarztes beurteilt wurde.
Ich habe auch meiner Beraterin gesagt wenn es mir gesundheitlich schlecht geht bin ich bei meiner Freundin, weil ich Angst habe im Fall eines erneuten Herzanfalles zu sterben. Da meine Genesung sehr gut läuft, werde ich vielleicht schon im nächsten Jahr eine Halbtagsstelle versuchen.
Doch durch den Stress jetzt, durch die Angst meine Whg zu verlieren, fühle ich mich wieder wie vor 3Monaten, Herzrasen Übelkeit Blutdruckschwangung.....alles das ist seit dem Besuch der Ermittler wieder da, was ich Laut meiner Ärzte und dem Amtsarzt unbedingt vermeiden soll. Damit ist dem Steuerzahler jetzt wirklich geholfen? Das ich wieder nen Rückfall habe? Das man mir meine Whg nimmt, mich zwingt eine Beziehung früher Ernster werden zulassen als mir es persönlich Recht ist? Wer Fragt meine Freundin ob Sie wirklich mich als Pflegefall bei sich wohnen lassen möchte?
Mach dir mal keine Sorgen. Wohnungslos wirst du nicht.

Nur weil dein Kühlschrank leer war und du bei deiner Freundin zu Besuch warst, können sie dir nicht das Geld sperren. Und wenn doch, sofort eA bei Gericht beantragen. Und nur noch mit Beistand zum JC gehen und Schriftverkehr nur noch schriftlich, nichts am Telefon besprechen und wenn Termin beim SB immer Beistand bei haben.

Du solltest Dir aber vielleicht doch beim Gericht einen Beratungsschein holen und einen Anwalt für Sozialrecht aufsuchen. Vor allem, wenn wirklich ein Bescheid kommt, dass dir das Geld gesperrt wird.

Und alles so kurz vor Weihnachten. :icon_neutral: Und wegen so bescheuerten Denunzianten. Dann würde ich auf jeden Fall auch Akteneinsicht beantragen, um mal zu schauen, ob drin steht, wer Dich verpetzt hast, dass du auch mal ab und zu bei deiner Freundin schläfst, wenn es dir mies geht. Aufgrund deiner Krankheit ist das sogar nachvollziehbar, dass Du auf Hilfe angewiesen bist bis das verheilt ist.

Aber dir zu drohen, du musst umziehen, weil dein Kühlschrank leer ist, also dem hätte ich ja was erzählt. (Den hätte ich allerdings erst gar nicht reingelassen.)
 

ffm1271

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Nov 2011
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#20
Der Kühlschrank ist abgetaut!!!! Die Heizung war Kalt!!! Die Dusche trocken!!
Der Kleiderschrank stand hoffen!!! Oh Gott ich habe vergessen die 3!!!! Kaffee Tassen abzuspülen.
Ich war an den Tagen wo ich bei meinem Chef war und am Wochenende nicht in meiner Whg,
sondern bei meiner Freundin, da es mir oft nach der Arbeit schlechter geht.
 

ffm1271

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Nov 2011
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#21
Mach dir mal keine Sorgen. Wohnungslos wirst du nicht.

Nur weil dein Kühlschrank leer war und du bei deiner Freundin zu Besuch warst, können sie dir nicht das Geld sperren. Und wenn doch, sofort eA bei Gericht beantragen. Und nur noch mit Beistand zum JC gehen und Schriftverkehr nur noch schriftlich, nichts am Telefon besprechen und wenn Termin beim SB immer Beistand bei haben.

Du solltest Dir aber vielleicht doch beim Gericht einen Beratungsschein holen und einen Anwalt für Sozialrecht aufsuchen. Vor allem, wenn wirklich ein Bescheid kommt, dass dir das Geld gesperrt wird.

Und alles so kurz vor Weihnachten. :icon_neutral: Und wegen so bescheuerten Denunzianten. Dann würde ich auf jeden Fall auch Akteneinsicht beantragen, um mal zu schauen, ob drin steht, wer Dich verpetzt hast, dass du auch mal ab und zu bei deiner Freundin schläfst, wenn es dir mies geht. Aufgrund deiner Krankheit ist das sogar nachvollziehbar, dass Du auf Hilfe angewiesen bist bis das verheilt ist.

Aber dir zu drohen, du musst umziehen, weil dein Kühlschrank leer ist, also dem hätte ich ja was erzählt. (Den hätte ich allerdings erst gar nicht reingelassen.)
Was soll ich bei Gericht machen und Wie???
 
E

ExitUser

Gast
#22
Der Kühlschrank ist abgetaut!!!! Die Heizung war Kalt!!! Die Dusche trocken!!
Der Kleiderschrank stand hoffen!!! Oh Gott ich habe vergessen die 3!!!! Kaffee Tassen abzuspülen.
Ich war an den Tagen wo ich bei meinem Chef war und am Wochenende nicht in meiner Whg,
sondern bei meiner Freundin, da es mir oft nach der Arbeit schlechter geht.
Aha, eine Dusche darf also nicht austrocknen, die Heizung muss immer an sein und das Geschirr immer abgewaschen sein.

Au backe!!!
 

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Gefällt mir
6.484
#24
Der Kühlschrank ist abgetaut!!!!

Mußab und an sein - ,macht man dann, wenn man am Monatsende nichts mehr drin hat....

Die Heizung war Kalt!!!

Ist meine auch gerade...


Die Dusche trocken!!

Ach, tatsächlich? Ist meine auch, wenn ich nicht kurz vorher geduscht habe...

Der Kleiderschrank stand hoffen!!! Oh Gott ich habe vergessen die 3!!!! Kaffee Tassen abzuspülen.

Wieso sind 3 dreckige Kaffeetassen da, wenn du da gar nicht wohnst? Wer trinkt denn da Kaffeee bei dir? :icon_kinn:

Ich war an den Tagen wo ich bei meinem Chef war und am Wochenende nicht in meiner Whg,
sondern bei meiner Freundin, da es mir oft nach der Arbeit schlechter geht.
Dein gutes Recht!

Ich würde da wirklich gern als Beistand mit dir den Geschäftsführer des JC aufsuchen... :icon_dampf:
Was soll ich bei Gericht machen und Wie???
Geh erst einmal zum Amtsgericht und hole dir einen Beratungshilfeschein. Damit gehst zu einem Fachanwalt für Sozialrecht - der kann eine Einstweilige Anordnung beantragen.
 

ffm1271

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Nov 2011
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#25
Dein gutes Recht!

Ich würde da wirklich gern als Beistand mit dir den Geschäftsführer des JC aufsuchen... :icon_dampf:
Geh erst einmal zum Amtsgericht und hole dir einen Beratungshilfeschein. Damit gehst zu einem Fachanwalt für Sozialrecht - der kann eine Einstweilige Anordnung beantragen.
Kaffee haben wohl dann die Ermittler getrunken, die ja 5 mal versucht haben mich zu erreichen, ach! ich hab vergessen, meine Tür Klingel ist schon seit meinem Einzug defekt!!:icon_evil:
 

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Gefällt mir
6.484
#26
Kaputte Klingel... kann passieren. Ich z.B. höre meine Klingel nicht in jedem Raum - hab sie extra auf volle Lautstärke einstellen klassen - hilft nichts!

Davonmal abgesehen: Es gibt keine Pflicht, auf den Besuch von Ermittlern zu warten!

Man geht Einkaufen, auf Jobsuche, zum Arzt usw., wenn die einen antreffen wollen sollten sie einen Termin vereinbaren! :icon_dampf:
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.805
Gefällt mir
5.416
#27
.....oh man, mir platzt gleich der kragen..

...wenns klingelt, sitzt man grad auf'm Klo...

ich mach doch nicht jedesmal auf, wenn einer klingelt...
wenn ich aufgrund meiner Erkrankungen, und auch sowieso, keine Lust auf irgendjemanden habe, dann bleibt die Tür zu...Musik wird lauter gestellt (Stöpsel) und dann höre ich kein Klingeln mehr.

Seit wann ist man denn verpflichtet, bei jedem Klingeln die Tür zu öffnen....:icon_neutral:


Gruß
Anna
 
E

ExitUser

Gast
#28
Eben und dass Kühlschränke mit Gefrierfach ab und zu aufgetaut werden müssen, ist so klar wie Kloßbrühe.
 

franzi

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mrz 2009
Beiträge
2.807
Gefällt mir
272
#29
Und ein Normal bis gut Gefüllter Kühlschrank
ist dann im Umkehrschluß ein Indiz dafür
das "hier wohl Illegale und nicht gemeldete Nebeneinkünfte
verschwiegen wurden.."

Juhuu, Neue Sanktion,Kürzung:icon_smile:
Oder wenn der Kühlschrank sehr gut gefüllt ist, dass man noch einen - nicht gemeldeten - Mitbewohner hat, der den Kühlschrank mit benutzt und sein Joghurt auch rein stellt :icon_party:
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Gefällt mir
344
#31
Kühlschrank
Es ist vollkommen normal, dass zum Monatsende selbst die Mäuse Kühlschränke Verhartzter meiden.
5 mal geklingelt? Hast Du Präsenzpflicht?
5 mal? Unglaubwürdig. Normal wäre die sofortige Einladung per Briefpost.
Wie es in Deiner Wohnung ausschaut geht nur Dich was an. Daraus lässt sich ein Lebensmittelpunkt nicht ableiten.
Es soll Mensch geben die länger am Arbeitsplatz sind als in ihrer Wohnung. Diese haben dann also ihren Lebensmittelpunkt...
 

DirkH

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Dez 2008
Beiträge
114
Gefällt mir
14
#32
Der Kühlschrank ist abgetaut!!!!

Mach ich auch wenn er leer ist, meist so um den 29. rum

Die Heizung war Kalt!!!

Ist meine auch, hab kein Heizöl

Die Dusche trocken!!

Putzen die Spiesser etwa nicht Ihre Dusche nach dem Gebrauch? Solche Ferkel!

Der Kleiderschrank stand hoffen!!!

Oh mein Gott, du trägst also nicht täglich die selben Klamotten? Schande über dich!
Jetzt aber mal ernsthaft, die haben doch wohl einen an der Klatsche!!
Aber das du Krank bist Interessiert nicht, bin mittlerweile Suizidgefährdet und in Therapie wegen denen, trotzdem versuchen sie weiterhin mich Psychisch fertig zu machen.

Viel Glück weiterhin, und möge das Recht auf deiner seite sein (Recht haben und Recht bekommen sind leider 2 paar Schuhe)
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#33
guten tag,
vor zwei tagen waren die arge ermittler bei meiner freundin und mir.
Auf grund einer anzeige.
Man hat mir vorgeworfen ich würde meine whg nicht mehr nutzen.
Da ich nichts zu verheimlich hatte, dies ich die ermittler in meine whg.
Ich wurde darüber aber nicht aufgeklärt das ich dies nicht müsse.
Die ermittler stellten fest das mein lebensmittelpunkt nicht mehr meine whg sei.
In dem neuen bescheid bekomme ich jetzt kein mietgeld mehr.
Und mir wird auferlegt mich bei meiner freundin anzumelden.
Dieses möchte wir beide aber nicht.
Kann mir jemand rat geben?
Nähere info kann ich gerne geben wenn nötig.
verstoss gegen das persönlichkeitsrecht; klage einreichen:
 

pelztier

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Dez 2011
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#35
geh da bloß schnell gegenan!!!!

ich weiß von nem fall da hat man ebenfalls behauptet das der erwerbslose seine wohnung nicht nutzt auf grund der tatsache das die seine wohnung 2 mal besuchten und in beiden fällen die deckenlampe nicht ging.
das er nen deckenfluter hatte war unerheblich...

würde er da wirklich wohnen hätte er nach meinung der arge auch die glühbirne gewechselt >punkt<

klar ging der gegenan usw , bekam auch recht aber erst nach ca 2 jahren(in der zeit lebte der bei nem kumpel von mir auf dessen kosten)
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#36
Aha, der Gesetzgeber wollte also "auch für Hartzer eine Möglichkeit schaffen, Partner zu haben ohne sich gleich zu binden."

Ich kotz gleich. Das ist ein Grundrecht. Die einzige legale und rechtliche Bindung von 2 nicht miteinander verwandten Personen ist die Ehe bzw. die eingetragene gleichgeschlechtliche Partnerschaft. (Adoptionen lasse ich außen vor, die haben damit nichts zu tun).:icon_dampf::icon_neutral::icon_kotz::icon_twisted::icon_dampf:
 

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Gefällt mir
6.484
#37
würde er da wirklich wohnen hätte er nach meinung der arge auch die glühbirne gewechselt >punkt<
Da hätte ich gefragt, warum sie mir keine mitgebracht haben, wenn sie glauben, daß ich kein Licht hab... :biggrin:

Ich denke, so eine Begründung hat man schon mit ner EA vom Tisch...denen hätte ich was erzählt!!!
 

pelztier

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Dez 2011
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#38
Da hätte ich gefragt, warum sie mir keine mitgebracht haben, wenn sie glauben, daß ich kein Licht hab... :biggrin:

Ich denke, so eine Begründung hat man schon mit ner EA vom Tisch...denen hätte ich was erzählt!!!
^^
ich denke mal das er vor überraschung das die angestellten der arge das noch wußten sprachlos war - argemittarbeiter verlegen und vergessen ja sonst alles ...
:icon_smile: danke, wenigstends hatte ich mal seit tagen nen grund zum lachen ;)
 

sixthsense

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Gefällt mir
386
#39
Manchmal hab ich das Gefühl, das wir nichtmehr allzuweit von der konspirativen Hausdurchsuchung entfernt sind.
 
E

ExitUser

Gast
#40
geh da bloß schnell gegenan!!!!

ich weiß von nem fall da hat man ebenfalls behauptet das der erwerbslose seine wohnung nicht nutzt auf grund der tatsache das die seine wohnung 2 mal besuchten und in beiden fällen die deckenlampe nicht ging.
das er nen deckenfluter hatte war unerheblich...

würde er da wirklich wohnen hätte er nach meinung der arge auch die glühbirne gewechselt >punkt<

klar ging der gegenan usw , bekam auch recht aber erst nach ca 2 jahren(in der zeit lebte der bei nem kumpel von mir auf dessen kosten)
Wah? :icon_eek:

Zeigt wieder: Pack nicht reinlassen.
 

ffm1271

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Nov 2011
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#41
geh da bloß schnell gegenan!!!!

ich weiß von nem fall da hat man ebenfalls behauptet das der erwerbslose seine wohnung nicht nutzt auf grund der tatsache das die seine wohnung 2 mal besuchten und in beiden fällen die deckenlampe nicht ging.
das er nen deckenfluter hatte war unerheblich...

würde er da wirklich wohnen hätte er nach meinung der arge auch die glühbirne gewechselt >punkt<

klar ging der gegenan usw , bekam auch recht aber erst nach ca 2 jahren(in der zeit lebte der bei nem kumpel von mir auf dessen kosten)
So ich würde ja gerne gegen angehen, doch nach dem heutigen Anwalttermin, in die Anwältin mir Dinge an den Kopf geworfen hat, dass man Glauben muss Sie wäre eine Angestellte der ARGE, hab ich wohl Null Chancen. Weiß jemand Rat? Ich weiß nicht ob ich nen zweiten Beratungsschein bekomme :-( *HILFE*
 
Mitglied seit
27 Okt 2011
Beiträge
649
Gefällt mir
319
#42
So ich würde ja gerne gegen angehen, doch nach dem heutigen Anwalttermin, in die Anwältin mir Dinge an den Kopf geworfen hat, -( *HILFE*
was für Dinge wirft dir ne Anwältin vor den Kopf?

die Sollte doch im Regelfall fürden Mandanten arbeiten?
 

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Gefällt mir
6.484
#43
So ich würde ja gerne gegen angehen, doch nach dem heutigen Anwalttermin, in die Anwältin mir Dinge an den Kopf geworfen hat,

geht das etwas genauer?

WAS hat sie gesagt?

dass man Glauben muss Sie wäre eine Angestellte der ARGE, hab ich wohl Null Chancen. Weiß jemand Rat? Ich weiß nicht ob ich nen zweiten Beratungsschein bekomme :-( *HILFE*
Definitiv: nein
 
E

ExitUser

Gast
#44
Hast du denn jetzt eine Begleitung??

Ich wuerde es erst mal ohne Anwalt versuchen!!!

Das kann ja nicht so weitergehen!!
 

KAHMANN

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Apr 2011
Beiträge
1.257
Gefällt mir
405
#45
Ich kann nur dazu raten.

1. Hinfahren

2. Stress Machen

3. Nicht abwimmeln lassen

4. Wenn Polizei verständigt wird Teamleiter anzeigen!

OK jetzt kommen wieder die schlauen Sprüche wegen Strafanzeigen.

HaHa

Ich hab selber nie Anzeige erstatten müssen, aber ich kann gegenüber Führungspersonal sehr überzeugend sein.

Wer das nicht kann, der kann nur immer weiter Stress machen, das liegt mir übrigens auch!

Zur Not noch ein par Typen anheuern die mitkommen, einige Spezialisten machen das schon für 10%!

Diese JobCenter Würmer sind doch nur der Abschaum dieser Gesellschaft - ach so Ackermann natürlich auch.

Bargeld lacht!
 
E

ExitUser

Gast
#46
Ich durfte nun schon 2 Anwältinnen in Sozialrechtsangelegenheiten kennenlernen und konnte mich in beiden Fällen nicht des Eindrucks erwehren,daß einige davon eher verkappte Fallmanager zu sein scheinen.

Daß man das Außendienstpack nicht reinlassen sollte,kann ich aus eigener leidvoller Erfahrung nur bestäitgen. Der offizielle Grund ist nämlich in den meisten Fällen nur ein Vorwand,eigentliches Ziel ist es,ein gerne vorzufinden gewünschtes Bild bestätigt zu wissen. Zur Not wird im Bericht einfach gelogen,daß sich die Balken biegen.
Da wechseln Schuhe schonmal eben von Herrenturnschuhen zu Damenpumps, Handys wehseln plötzlich ihre Farbe von Rot in ein grelles tuntiges Pink,aus Haargel wird Damencreme und die seit Monaten verwaiste 2.Seite des Ehebettes wird plötzlich zum Durchgangsbahnhof. Und weil die Dusche nicht im gleichen Raum wie die Toilette ist,wird deren Existenz und damit die tatsächliche Nutzung der Wohnung komplett in Frage gestellt.
Selbst die gemeinsame Nutzung einer Klingel und eines Briefkastens (was z.B. bei Untermietverhältnissen ganz normal ist),wird schonmal als Grund für eine eventuell bestehende BG herangezogen.
 
E

ExitUser

Gast
#47
Was sind denn das für Anwälte? Irgendwie fang ich mich langsam zu schämen an. :icon_cry:
 

ffm1271

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Nov 2011
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#48
Ich versuche das jetzt mal nen bissel so wieder zugeben, wie ich es noch weiss.
Man siehe mir nach das ich nicht alles so zusammen bekomme, weil ich arg enttäuscht bin und mich hilflos fühle.
Die Anwältin hat mir eigentlich nur die SGB II Paragrafen vorgebetet.
Komischerweise ist auch Sie von ausgegangen das ich dauerhaft bei meiner Freundin Hause.
Es kamen von ihr Kommentare wie : Wer sich auf einen Hartz4ler einlässt muss halt damit rechnen das man Ihn unterstützen muss.
Dann meinte Sie auch das die ARGE im Recht sei, abgesegnet durch Oberste Richter.
Als ich der Anwältin dann meine "Funde" aus dem internet sagte, meinte diese nur: was alles so im internet steht.......all das was man mir hier geraten hat wäre mit Ihr nicht möglich. Meine Krankheit interessiere nicht, sondern wäre für die ARGE ein Grund mehr zu glauben, das ich nicht alleine Lebe. Als ich ihr von der Durchsuchung erzählte, hat die Anwältin nicht wirklich drauf regiert, sondern gesagt: Ja dann wäre die halt mit der Polizei und nem Durchsuchungsbefehl gekommen..... usw usw
 
E

ExitUser

Gast
#49
Boah, ich würde die mal bei der Anwaltskammer melden. Das ist ja schon ein mächtiges Vorurteil gegen H4 Empfänger.

Ein Anwalt soll für den Mandanten arbeiten und nicht gegen ihn. :icon_motz:
 

ffm1271

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Nov 2011
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#51
hat jemand ne Ahnung ab ich jetzt einfach Wohngeld bei der Stadt beantragen dürfte?
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#52
Ich würde sofort dem Anwalt das Mandat entziehen. So einen Mist von Anwälten braucht man einfach nicht.
 
Oben Unten