• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ARGE Chef will 2007 mindestens 50% der HEs sanktionieren

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Diriana

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Mrz 2007
Beiträge
82
Gefällt mir
7
#1
Hallo,
zur Sanktionsquote von fast 49 % der örtlichen ARGE habe ich bereits gepostet -
naja, dachte, es könne nicht sein, daß hiesige ALG II HEs besonders unwillig und "faul" - also disziplinierfällig sein...
Es handelte sich dabei um immerhin 1350 Sanktionen in 2006 bei ca. 2750 BGs im Landkreis.
Der heutigen Regionalpresse (Bayerwald Echo) ist zu entnehmen, daß die Zahl der HEs drastisch zurückgegangen sei, enormer Eingliederungs-Erfolge der ARGE also.
Soweit so gut.
Sofern man dabei auch beachtet, daß EEJs und andere mehr oder weniger sinnvolle Maßnahmen aus einem Arbeitslosen einen Arbeitslosen machen der zwar irgendwas zu tun hat - nun aber vor allem aus der Statistik fällt.........!
Aber das ist ja nicht alles.
Geschäftsführer der hiesigen ARGE hat scheinbar auch hellseherische Fähigkeiten. Läßt er im o.g. Zeitungsartikel doch tatsächlich verkünden, daß er in 2007 mit mindestens (!) 1.400 Sanktionen "rechne", also wesentlich mehr als in 2006 und da war die Quote schon unverschämt hoch.
Nach meinem Empfinden ist das skandalös!
Wie kann der das öffentlich ankündigen, ohne ausgebremst zu werden??

Ich weiß von zahlreichen Fällen im Wirkungskreis der ARGE, wie willkürlich diese Sanktionsmaßnahmen eingesetzt werden.
Wenn ich den Link zum genannten Artikel gefunden habe, poste ich ihn...
bis dahin macht Euch ein Bild von der hiesigen Stimmungsmache gegen HEs:
http://www.mittelbayerische.de/nach...ut_/11028/_arge_cham_kaempft_gegen_flut_.html
und
http://www.mittelbayerische.de/nach..._me/16725/_arge_cham_vermittelte_1064_me.html
und
http://www.mittelbayerische.de/index.cfm?pid=3073&pk=32271
und
http://www.elo-forum.org/quotenkoenig-48-von-ca-2760-bgs-sanktioniert-t12081.html?t=12081

Schönen sanktionsfreien Tag noch
D.
 

druide65

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
#2
Wenn der so weiter macht wird das die erste ALG II Empfängerfreie Zone in Deutschland.
Das grenzt ja schon an Menschenverachtung.....
 

a f a

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
23 Nov 2006
Beiträge
1.159
Gefällt mir
2
#3
Der Mann sagt halt ganz offen, worum es bei den Argen wirklich geht, um
die Bekämpfung der Erwerbslosen, trotzdem, sehr unschön, gibts keine
anständige Elo Initiative in dem Landkreis ?



Gruss
Norbert

Her mit dem schönen Leben
 
Mitglied seit
14 Feb 2007
Beiträge
332
Gefällt mir
0
#4
Geschäftsführer der hiesigen ARGE hat scheinbar auch hellseherische Fähigkeiten. Läßt er im o.g. Zeitungsartikel doch tatsächlich verkünden, daß er in 2007 mit mindestens (!) 1.400 Sanktionen "rechne",
Der denkt bestimmt, dass er es mit Hinterwäldlern zu tun hat, die von nix eine Ahnung haben und deren Rechte man dann einfach mal "verkürzt", um ach so tolle Quoten zu erreichen.


Auf diese lässt er dann die hauseigenen Hinterwäldler los, welche die Abkürzung SGB mit "Satirische Gesetzgebung Bananenrepublik" verwechseln.

Dann klappt es auch mit der Quote.

Aber wehe, die Betroffenen wissen um ihre Rechte, dann jault der Cheffe nur noch, wenn er sich "seine Quoten" anschaut.
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Gefällt mir
344
#5
SB

Springt der ARGE-Leiter mit seinen Mitarbeitern genauso rum, wenn diese sich nicht an die Gesetze halten?
Und die schlimste Frage: Wird er seinen eigenen Ansprüchen gerecht?
Man diesem netten Menschen zuerst einen Staatsanwalt, dann einen Psychater und zum Abschluss eine Exorzisten schicken. Die Reihenfolge kann variiert werden.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten