• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

ARGE Bar Scheck

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

MaPe

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Nov 2009
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hallo Leute ich habe da mal wieder ein Problem und zwar im Januar habe ich angeblich ein Bar-Scheck zugesandt bekommen aber bis zum Datum war im Briefkasten nichts weder noch Post.
Mein Briefkasten enthält leider kein Schloss mehr und der Vermieter lässt mich nicht mal einen neuen kaufen.
Die Arge hat mir ein Vorschuss in Höhe von 150,-€ gegeben und hält mir dies zu Februar ab, was ich heut schon bemerkte, aber wie zuvor habe ich nichts bekommen oder gesehen von dem Scheck.

Ich war dort am 07.01.2010 obwohl ich am 25.01.2010 ein Termin hatte, zu erst wollten die michg abwimmeln dann aber habe ich den Vorschuss bekommen, habe auch gleich gesagt das ich ab 01.02.2010 mit meiner Freundin zusammen ziehen möchte, da hat die SB gemeint das es in Ordnung geht aber ich dies auch schriftlich machen sollte (Veränderungsmitteilung)
dies habe ich auch gemacht. Vom Barscheck keine Spur den Vorschuss haben die mir mit Februar (heute) verechnetda es hiess wenn er nächsten Monat nicht eingelöst worden wäre das ich dies per Überweisung auf das Konto meiner Freundin bekomme. Nun habe ich heute (29.01.2010) dort angerufen über die Hotline bzw. Servicerufnummer die haben mir gesagt das keine Notitz gemacht wurde das wegen der Mitteilung wegen den Umzug nur wegen dem Scheck.
Ich solle doch warten das ich demnächst ein Termin bekomme dann müsste ich ein Nachforschungsantrag bei der ARGE gestellt bekommen, mitnehmen müsste ich dann mein Personalausweis.
Nun habe ich auch ein Termin bekommen für eine 1€ Job den ich mit 100%iger Begründung abgelehnt habe da ich immer noch nicht KV bin. Aber es geht ja um den Scheck wie komme ich bei den De..en weiter und wie kann ich vorgehen.
Denn wenn der Scheck als normaler Brief versandt wurde wie es immer war, kann niemals eine Nachforschung stattfinden.
Das ist doch eine ganz blöde Ausrede, denn ein normaler Brief kann nicht verfolgt werden!-
-
Bitte helft mir, denn ich komm einfach nicht mehr weiter !:frown::frown::frown:
 
E

ExitUser

Gast
Die ARGE müsste eine Postausgangsliste haben in der steht, wann die es weggeschickt haben. Mit den Daten kannst Du bzw. die ARGE einen Antrag stellen, ob, wann und wie der Brief ankam.

Laut Kassenauszug der ARGE müsste auch zu sehen sein, wann und ob der Scheck eingereicht wurde (den muss man ja auch unterschreiben, soweit ich weis). Wenn er nicht eingelöst wurde, kann etwas nicht stimmen.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
13.992
Bewertungen
7.645
Meine Güte, die stellen an wie sie letzten Deppen. Es sollte doch wohl ein Leichtes sein für die ARGE, zu prüfen, ob Du den Scheck engelöst hast. Schliesslich müsste das Geld dann ja wohl von irgendeinem Konto abgegangen sein, oder?

Und wenn das nicht der Fall ist, dann sollen sie halt den Scheck sperren und einen neuen ausstellen. Dazu muss man keinen Nachforschungsantrag stellen oder sonstigen Quark.

Noch ne andere Frage: Wieso kannst Du einen Job ablehnen, wenn Du nicht KV bist? Und noch wichtiger: Wieso bist Du nicht KV, wenn Du Leistungen der Arge beziehst?
 

MaPe

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Nov 2009
Beiträge
10
Bewertungen
0
Weil ich nicht KV angemeldet bin weil die bis heute geschlampt haben deswegen habe ich dies verweigert laut RA darf ich dies.
Sollte mir aber irgend etwas passieren was keiner hofft z.b. Unfall dann haftet die Arge für die Kosten.

Wenn der Scheck als normaler Brief versandt wurde, kann niemals eine Nachforschung stattfinden.
Das ist eine ganz blöde Ausrede, denn ein normaler Brief kann nicht verfolgt werden!
Die von der ARGE weigern sich bis heute ein neuen Scheck auszustellen.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Meine Güte, die stellen an wie sie letzten Deppen. Es sollte doch wohl ein Leichtes sein für die ARGE, zu prüfen, ob Du den Scheck engelöst hast. Schliesslich müsste das Geld dann ja wohl von irgendeinem Konto abgegangen sein, oder?

Und wenn das nicht der Fall ist, dann sollen sie halt den Scheck sperren und einen neuen ausstellen. Dazu muss man keinen Nachforschungsantrag stellen oder sonstigen Quark.

Noch ne andere Frage: Wieso kannst Du einen Job ablehnen, wenn Du nicht KV bist? Und noch wichtiger: Wieso bist Du nicht KV, wenn Du Leistungen der Arge beziehst?
Wie soll das bei einem BAR-Scheck zu überprüfen sein? Den kann jeder einlösen und sich in die Hand auszahlen lassen?:icon_kinn:

Wenn der aus dem Briefkasten geklaut wurde, dann muss Anzeige gestellt werden, wird zwar nicht viel bringen, aber muss sein
 

ela1953

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.335
Bewertungen
1.484
Werden denn diese Barschecks einfach so als normaler Brief verschickt?

Nicht mit Zustellurkunde?
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Ich kenne überhaupt niemanden der einen Bar-Scheck verschickt, es sei denn der Empfänger hätte kein Konto
 

MaPe

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Nov 2009
Beiträge
10
Bewertungen
0
Ja bis jetzt kam der Scheck schon ganze Zeit so, wurde in den Briefkasten geschmissen ohne Zust.urkunde.
Das dumme ist ja bis jetzt ist er nicht eingelöst worden und nen neuen stellen mir die Idioten net aus, so auf die Art ich hätte ihn ja da würde ich mir bestimmt nix von meioner Freundin leihen.
Konto habe ich keines wegen neg.Schufa
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Dann musst Du Dich darum kümmern das Du einen ordnungsgemässen Briefkasten hast, und wenn der Vermieter das nicht regelt mit ihm klären

Oder eine andere Adresse vorübergehend angeben wo Briefe ordnungsgemäss ankommen
 

MaPe

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Nov 2009
Beiträge
10
Bewertungen
0
ich wohne doch sowieso ab 01.02. bei meiner Freundin.

Nur der Scheck das heisst auch die Zahlungen für Januar sind futsch wie kann ich da vorgehen das ich diese noch bekomme?
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Vermutlich gar nicht, bei der fahrlässigen Art und Weise, Du kannst Anzeige erstatten gegen Unbekannt, da kommt aber normalerweise nicht viel bei rum
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
13.992
Bewertungen
7.645
Wie soll das bei einem BAR-Scheck zu überprüfen sein? Den kann jeder einlösen und sich in die Hand auszahlen lassen?:icon_kinn:

Wenn der aus dem Briefkasten geklaut wurde, dann muss Anzeige gestellt werden, wird zwar nicht viel bringen, aber muss sein
Arania, schon klar, dass den scheck jeder einlösen kann. Aber es sollte doch wohl festzustellen sen, er überhaupt eingelöst wurde. Und wenn nicht, dann eben sperren. Ist doch gar nicht raus, dass der Scheck aus dem Briefkasten gestolen wurde, kann doch genauso sein, dass der Brief irgendwo auf dem Postweg verschwunden ist. Ist zwar selten, aber auch das kann vorkommen.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Das kann aber dauern bis herausgefunden wurde, wer den eingelöst hat, falls es überhaupt herauskommt
Die ARGE stellt die Abbuchung fest, die kann von einer völlig unbekannten Person erfolgt sein, aber auch vom Empfänger selber, ich weiss nicht inwieweit man das nachvollziehen kann, was die Banken sich da notieren
 

MaPe

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Nov 2009
Beiträge
10
Bewertungen
0
ARGE Service meinte das der Scheck noch nicht eingelöst wurde
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
13.992
Bewertungen
7.645
Na dann steht doch einer Sperre wohl nichts im Wege.
 

MaPe

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Nov 2009
Beiträge
10
Bewertungen
0
Genau das ist es ja, aber auch da weigern die sich eine Sperre rein zu setzen warum auch immer.
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Bewertungen
1.548
ARGE und Barscheck? Sehr seltsam...
Nur die ARGE kennt das (angeblich bezogene) Bankinstitut und die Schecknummer.
Also muss sie den Scheck sperren..... wenn er überhaupt abgeschickt wurde.:icon_neutral:
 

MaPe

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Nov 2009
Beiträge
10
Bewertungen
0
Das ist meine Vermutung das die ihn vielleicht gar nicht abgeschickt haben, aber wenn doch habe ich die A-Karte. Weil ich hocke dann auf die fehlenden Kosten.

Die denken ja das ich ihn habe aber wenn ich jetzt immer noch bei denen per email verhandle das ich ihn immer noch nicht habe.

Wie kann ich noch vorgehen?
Ausser denen 100 mal zu schreiben das ich diesen nicht habe.
Sperren lassen wollen die den auch nicht.
 

cinquett

Neu hier...
Mitglied seit
15 Apr 2008
Beiträge
82
Bewertungen
17
Wie soll das bei einem BAR-Scheck zu überprüfen sein? Den kann jeder einlösen und sich in die Hand auszahlen lassen?:icon_kinn:

Wenn der aus dem Briefkasten geklaut wurde, dann muss Anzeige gestellt werden, wird zwar nicht viel bringen, aber muss sein
mein bruder hat mal ne zeit lang barschecks von der arge bekommen,und als er einmal krank war hatte er mich gebeten ihn einzulösen,und das ging nicht ohne ausweis.
weil bei der arge sind das ja postbank barschecks und die werden generell nur mit einem gültigem dokument das mit dem empfängername identisch ist ausgezahlt.
diese schecks werden auch aus nürnberg geschickt und von der jeweilig zuständigen arge nur angewiesen.

früher zu sozialhilfe zeiten gab es barschecks von der sparkasse die jeder ohne vorlage eines ausweises einlösen konnte.
 

MaPe

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Nov 2009
Beiträge
10
Bewertungen
0
Danke Euch Allen auf jedenfall mal für eure mithilfe
hoffe nur das nichts dummes damit angestellt wird.

Mit Dank an Allen

MaPe
___________________________
Grüße aus Pforzheim
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten