• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ARGE BAFÖG Arbeit Kind ?? Rechtslage ??

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Zossen

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Nov 2005
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#1
Hallo, ich brauche dringend Hilfe!
Ich (23 Jahre , Schüler Berufsfachschule 3) , mein Sohn sowie seine Mutter leben zusammen in einer Wohnung. Die Miete wird zu 2/3 von der ARGE übernommen da Sie arbeitslos ist . Sie erhält den Regelsatz 311 € für sich und für unseren Sohn Kindergeld und von Arge 57 € + 2/3 der Miete. Ich habe Bafög 412 € und Kindergeld 154€, zahle davon Telefon,Versicherung (HP/RS) und Internet sowie 1/3 der Miete. Der Strom wird von mir zu 50 % bezahlt. Nun habe ich noch 245 € übrig . Sie hat nach Abzug von 100 € durch die ARGE sowie Strom und Ratenzahlungen noch 325€. Zusammen für 3 personen also 570 €. Nun kommen jedoch Forderungen auf uns zu die wir davon nicht mehr begleichen können. Ich habe einen Arbeitsvertrag für ein jahr bekommen; kann ich zeitlich auch mit meiner schulischen Ausbildung (30 Stunden/Woche ,FH-Reife +Kfm.Assistent als Abschlussziel) vereinbaren.
Jetzt meine Fragen :
1.Kann die ARGE jetzt mein Einkommen, welches ich dazu verdienen möchte, um davon Schulden zu bezahlen und das Finanzlevel des Haushalts (sowie meines Sohns) auf ein sozial verträgliches Level zu heben, jetzt bei Ihr anrechnen ; somit ihr weniger auszahlen?
Auch könnten wir dann Stromschulden und Handyschulden aus der alten Wohnung, durch die Arbeit (25-30 Std./Woche),nicht los werden und in der jetzigen Wohnung, dafür den Strom abgestellt bekommen. (Wurde auch schon von dem Stromanbieter mit dem Vokal angedroht.
Darf der das, wenn wir in der neuen Wohnung fast 1 Jahr schon immer zahlen?)
2.Ab wieviel fällt Kindergeld , Bafög und Krankenversicherung als Schüler über die Eltern weg?
Ich habe jetzt 566 € und würde zwischen 700 und 1100 € verdienen.
3.Wieviel darf ich den haben nach Kindergeld-/Bafög- / ARGE- Berechnung ??
4.Und wie verhält sich das , wenn eine Pfändung auf meinem Konto eingeht ?
Vielen Dank für die Antworten !!
 
E

ExitUser

Gast
#2
Hallo

Bischen viel auf einmal-
Also , wenn es dein Sohn ist, musst du, wenn ihr alle zusammen wohnt.. für die beiden leider voll aufkommen mit einem Gehalt.
( Bedarfsgemeinschaft- eheähnl. Gemienschaft) Erstmal Schulden davon abbezahlen ist nicht, denn sonst würde ja der Staat deine Schulden quasi übernehmen.
Bafög und ALG 2 schliesst sich gegenseitig aus. Daher hast du bisher kein ALG 2 bekommen, sondern nur deine Freundin und ihr Kind.
Du kannst aber - frag mal nach,- dafür anteilig Wohngeld beantragen.
Krankenversichert über die Eltern kannst du nur sein, solange du kein eigenes Geld verdienst und unter 23 bist, soviel ich weiß und auch das Bafög fällt bei Verdienst nebenbei wohl auch flach in diesen Grössenordnungen. Krankenversichert bist du bei Aufnahme einer steuerpflichtigen Arbeit über den Arbeitgeber und dein Geld selbst.
Je nachdem - Bafög als Darlehen,- kann sein, dass du dann sogar dafür noch dann wieder zurückzahlen musst, obwohl du noch nicht fertig bist, wenn du nebenbei arbeitest.
Wenn Lohn gepfändet wird, steht es dir nicht zur Verfügung und gilt nicht als Einkommen. Das sind Verpflichtungen, derer du dich nicht entziehen kannst und werden, m. E. daher als zweckbest. Einnahmen ncht als Einkommen bei Alg 2 berüücksichtigt.
Bafög hat aber Vorrang vor ALG 2 . Das heisst, du kannst es dir nicht aussuchen. Wenn du Baföganspruch hast, musst du den auch nehmen und erhälst kein Alg 2. Bei Alg 2 jedoch wird sofort alles , was du verdienst, ausser : s. o. angerechnet auf euch Drei.
 
E

ExitUser

Gast
#3
Wegen der Stromschulden : Hier ist Eile und not am Mann,- zumal hier auch noch ein Kind mit drin . Da sollte deine Freundin, da sie beim Arbeitsamt/ ARGE das ALG 2 bezieht unverzüglich einen Antrag stellen auf Übernahme der Stromschulden.
Wenn das nicht zügig bearbeitet wird binnen kurzer Fristsetzung - Einstweilge Anordnung beimzust. Sozialgericht einreichen. Kann man dort auch kostenlos dem Rechtspfleger zu Protokoll geben, die helfen bei der Formulierung. Dann geht das sehr schnell. Mit Kind ohne Strom- geht doch gar nicht!
Da kennen die Gerichte keinen Spass.

Dazu ist das hier hilfreich

http://www.erwerbslosenforum.de/antrag/ea.doc
Also los!
 
E

ExitUser

Gast
#4
Arge Bafög Arbeit Kind

Wie Lillybelle schon schrieb mußt Du einen Antrag auf Übernahme Eurer Stomschulden stellen.

Die Richter des Landessozialgerichts Nordrhein- Westfalen urteilten am 24.06.05 wie folgt

Energiekostenrückstände für Strom sind bei Unabweisbarkeit auf dem Wege der Darlehensgewährung , wenn der Bedarf unabweisbar ist und nicht auf andere Weise gedeckt werden kann , zu übernehmen.

Urteil vom 24.06.05 LSG Nordrhein- Westfalen

http://www.my-sozialberatung.de/cgi...heidungen&cmd=list&range=0,100&cmd=all&Id=116
 

Zossen

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Nov 2005
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#5
Danke schon mal,
aber wie ist das jetzt mit wen wir nicht zusammen wohnen würden ??
Unsere Miete beträgt derzeit 495,-. und die 100 € gehen bei Arge auch schon wegen Altschulden drauf (Strom+Mietsicherheit).
Habe ich denn gar keine möglichkeit auf mehr als 570 € für 3 personen zu kommen?? Das ist doch weit unter Existensminimum für 3 Personen??
Obwohl ich ne 60 Stunden Woche auf mich nehmen würde ???
Darf man den jetzt gar nichts mehr ??

Die Arge hat meine Freundinn bis 2008 zurückgestellt und versucht auch gar nicht Sie unterzubringen. Sie hat sich jedoch schon zu Ausbildungen in Teilzeit informiert ,jedoch wird ihr ein Betreuungsplatz erst mit einem Arbeitsvertrag vermittelt.
 
E

ExitUser

Gast
#6
Doch hast du, ich denke, du kannst soetwas , wie private Insolvenz beantragen der so.
Du musst deine Freundin unterstützen und den Sohn mit deinem Gehalt, deshalb hast du einen höheren Selbstbehalt und ich denke höhrer Pfändungsgrenzen. Dazu würde ich dich aber gerne weiterleiten, da ich jemand kenne von uns, der sich da besser auskennt.
Nur eins noch : Nach dem Unterhaltsgesetz kommst du nict darum herum, deine Freundin und dein Mind bis zum Selbstbehalt der Düsseldorfer Tabelle zu untertützen und das weiß auch deen ARGE.
Es kann sein, dass die bei rennung trotzdem mehr belibt. da die Kdu übernommen wird in angemessen Grenzen.
Bei deiner Frendin wird dir 311 Euro zum Leben und die anteilige Miete für deinen "fürstlichen " Anteil der Wohnung zugebilligt. Mehr beleibt dir nicht, während ein Unterhaltsverpflichteter mind. 890 Euro behalten darf als Selstbehalt, wenn er arbeitet.( Davon allerdings auch die Miete ect. zahlen muss)
 

Zossen

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Nov 2005
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#8
Danke , die Sache mit dem Strom ist klar.
Wie verhält sich das eigendlich wenn ich nicht mit Ihr in der selben Wohnung wohne und gemeldet bin, sondern in der Nähe der Schule (jetzt 35 Km von zu Hause) und bei Ihr noch 1/3 der Miete weiterzahle? Sind wir dann auch noch ne wirtschaftgemeinschaft oder darf ich das gar nicht wegen ARGE? Ihre Miete würde sich ja nicht ändern , nun liegt die Gesamtmiete der Wohnung bei 495 €. Jedoch habe ich nen Extravertag für 1/3 der Miete. so ist das jetzt auch bei Arge gemeldet und die bezahlen 2/3.
Frage:
Hält mich irgendwas davon ab mir ein WG-Zimmer für 100 € zu nehmen und mich dort anzumelden und zur Schule und Arbeit zu gehen, um am Wochenende bzw. an Tagen, wo ich frei habe zu Ihr zu fahren? Darf ich dann nicht meinen Selbsbehalt nach Pfändungstabelle behalten ? Wenn das 900 € sind und ich 100 € Extramiete + 40 € Verbrauch (Strom/Wasser) dazu zahle, hätte ich gegenüber zu jetzt 245 €, ca 200 € mehr also effektiv 445 € zum Leben für ne 60 Stunden Woche.
Geht das so ? Oder muss ich ich auch unter dem Selbsbehalt für Sie Unterhalt leisten??
 

Silvia V

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
2.549
Gefällt mir
192
#9
Dann könnte es sein,das die Wohnung für Deine Freundin und das Kind zu groß ist und sicher auch zu teuer.
Jede Zuwendung,die von Dir kommt,wird ihr als Einkommen vom ALG II abgezogen.
Der Selbstbehalt bei Kindesunterhalt liegt noch gut 100 € unter dem normalen Pfändungsfreibetrag.Für Arbeitlose sogar noch 170 € darunter.

Zum Thema Kontopfändung schreibe ich Dir im Forum Schulden etwas.
Du kannst auch mal die Suchfunktion benutzen bzw.auch in unsere Rubrik"Downloads" schauen,da gibt es schon einige Hinweise.

Gruß

Silvia
 

Zossen

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Nov 2005
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#10
Hi ,
wie ist jedoch wenn ich die miete weitehin an meinen Vermieter direkt zahle. Sie erhält doch keine Zuwendungen in Form von Geld.
Sondern ich zahle nur einen Teil der Miete direkt an den Vermieter, für den Rest hat Sie nen Mietvetrag extra. geht das nicht ??
Wenn nicht, bringt das alles nichts und ich kann dank des Systems meinen vertrag gleich wieder kündigen und das obwohl ich damit über 800 € verdienen könnte.
 

Silvia V

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
2.549
Gefällt mir
192
#11
Also jetzt nochmal der Reihe nach:
Du willst Dir ein Zimmer suchen und Dich auch woanders melden.
Dann gehörst Du ja theoretisch nicht mehr zur BG.
Wie begründet Deine Freundin die große Wohnung und die hohe Miete gegenüber dem Amt?
Und warum willst Du die Stelle ablehnen,es könnte sich doch evtl. mehr daraus entwickeln.
Sei froh,das Du vielleicht einen Einstieg bekommst,verkenne nicht,das man auch ganz zufällig diesen oder jenen Kontakt knüpfen kann.


Gruß
Silvia
 

Zossen

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Nov 2005
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#12
Ja ist auch klar , und die Arbeit ist auch OK und ich könnte da nach der Schule auch weiter machen bzw. wohl auch wieder anfangen.
Daher wollte ich halt wissen ob ich überhaupt zu mehr Geld komme ,dafür das ich 120 Stunden im Monat mehr mache. Natürlich wäre es auch toll nicht mehr Bafög und Kindergeld zu bekommen und trotzdem 200-300 € mehr zu haben aber unter Harz 4 geht das wohl scheinabr nicht. Und für nichts ! mache ich mir meine Noten nicht schlechter und bin gar nicht mehr zu Hause.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten