ARD und ZDF verschweigen Absturz des ZEW-Index

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.811
Bewertungen
6.324
Letzten Freitag haben wir hier gezeigt, wie die Staatsmedien versuchen den Absturz des DAX den Vorgängen in Nahost in die Schuhe zu schieben. Das Ziel ist klar: Die negativen Folgen des westlichen Kriegs- und Sanktionskurses in der Ukraine sollen verschwiegen, relativiert oder anderen Ursachen zugeschrieben werden. Diese Masche setzte sich gestern fort, als das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in einer Pressemitteilung den Absturz des ZEW-Index um 18! Punkte verkündete.
==> Deutsche Wirtschaft stürzt ab ? der Grund ? die Bedeutung des Konflikts um die Ukraine und die Sanktionspolitik werden nicht erwähnt oder kleingeredet. Aber die Bürger lassen es sich gefallen und mucken nicht auf, dass sie jetzt für die Politik der T

Anmerkung: :icon_hihi: + :popcorn:
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beiträge
2.558
Bewertungen
1.550
Auch der berühmte Ifo-Index von Herrn Sinn wird nicht veröffentlicht:
siehe hier <-click

Bericht vom 25.07.14, da wirken sich die Sanktionen noch gar nicht aus. Das kommt erst noch!
 
E

ExitUser

Gast
Die negativen Folgen des westlichen Kriegs- und Sanktionskurses in der Ukraine

Paolo Putin: Begreif es endlich!

Nicht der Westen kämpft dort.

Es kämpfen Ukrainer gegen Russen mit russischen Waffen um ihre Soveränität!

*wink*
 

Existenzminimum

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Dezember 2011
Beiträge
1.819
Bewertungen
286
Die Auswirkung wurden in den Nachrichten, die ich sehr wohl erwähnt und auch nicht kleingeredet. Genau bestimmen was den Dax etc. drückt, das kann man eh nicht, da gehts auch viel um Psychologie.

Das der Krieg und die sanktionen eh nicht ohne Effekt sind, ist ist klar.
Sollet aber kei nunüberinadr großes Problem sein, a der perspektuve die das wachstumsiruentuerung krisisiere soweis nicht.

Ein Anlass mehr, sich über Wirtschaftsfragen, Konsum und Verteilung Gedanken zu machen...und auch Konsequenzen folgen zu lassen.

Lieber Sanktionen erlassen als die NATO einmarschieren zu lassen.

Reicht ja, wenn Russland den Krieg ordentlich anheizt.

Meanwhile muss man eher dafür sorgen dass die Massaker seitens der ISIS aufhören: DAS wird ohne Waffen-Nutzung allerdings nicht gehen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten