• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ARD Propaganda für die Nato

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
:icon_dampf: das können´se prima, Propaganda, wie wäre es mal mit kritischer Beleuchtung
Kotzen könnte ich - nur kotzen, wenn ich sowas mitbekomme

Diese Medienlandschaft ist echt das allerletzte :icon_dampf:

diskutieren mit dem NATO-Generalsekretär Rasmussen :icon_dampf: ja und, dann kann ich auch gleich mit Lieschen Müller diskutieren
@ARD
klären sie lieber mal über die Nato auf
Rasmussen, ist nix anderes, als der Pressesprecher für die Herren und Damen der Nato


NATO will im Internet junge Menschen begeistern | tagesschau.de

Da sage ich nur:
AKTIV WERDEN GEGEN DIESES KRIEGSVERBRECHERISCHE NATOPOLITIK


Infos (gibt es zuhauf) unter z.B.
Das neue Strategische Konzept der NATO, 21.04.2007 (Friedensratschlag)

NATO (Friedensratschlag)
oder
Münchner Sicherheitskonferenz, Wehrkundetagung, (Friedensratschlag)

sicherheitskonferenz.de | security-conference.de | Gegen die NATO-Sicherheitskonferenz

Sehr! zu empfehlen
(von Daniele Ganser, Schweizer Historiker und Friedensforscher)
YouTube - Daniele Ganser: Die NATO und ihre Geheimarmeen 1/12
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Gefällt mir
35
#2
Danke für die Aufnahme des Themas.
Diese Abscheulichkeiten können sie sich nur herausnehmen, weil die Friedensbewegung gespalten ist von denen, die glauben, dass eine Katastrophe geschieht, wenn die Truppen jetzt abgezogen werden.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#3
Danke für die Aufnahme des Themas.
Diese Abscheulichkeiten können sie sich nur herausnehmen, weil die Friedensbewegung gespalten ist von denen, die glauben, dass eine Katastrophe geschieht, wenn die Truppen jetzt abgezogen werden.
Hmm, meinst du wirklich :icon_kinn: - ich glaube es liegt eher an der schlappen und mauen Öffentlichskeitarbeit. Denn die Mainstreammedien werden dafür sicherlich nicht mobilisieren.

Z.B. Glaubst Du das ist eine gute Mobilisierungs- und Infoseite
Dem Frieden eine Chanche
Ich glaube nicht - ich denke da eher jeder Kaninchensuchtverein hat da eine bessere HP

"Die" Friedensbewegung kommt einfach nicht aus dem Quark und ist viel zu leise. Was ich richtig Scheiße finde und das schon lange
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Gefällt mir
35
#4
Kein Soldat mehr!

Nicht schlecht, aber da ist es wieder, wie ich schrieb. Da kann man die Betonung auf "kein" legen, aber wenn man "mehr" betont, meint das gleich, und keiner weniger. Wie kann ich nur so misstrauisch sein.....
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#5
Rekrutierungsbemühungen an Schulen

Pressemitteilung
12.02.2010 – Ulla Jelpke
Bundeswehr raus aus den Schulen

Über 400.000 Jugendliche sind im vorigen Jahr in der Schule von Offizieren der Bundeswehr beeinflusst worden. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE hervor (BT-Drs. 17/502). Jugendoffiziere der Bundeswehr haben demnach mit Vorträgen und Diskussionen über 113.000 Schülerinnen und Schüler erreicht. So genannte Wehrdienstberater, also Rekrutierungsoffiziere, haben im Jahr 2009 über 11.600 Vorträge an Schulen gehalten – vor rund 290.000 Jugendlichen. Ulla Jelpke, innenpolitische Sprecherin der Fraktion, erklärt dazu:

"Die Bundeswehr-Offiziere schildern den Jugendlichen die Militärpolitik der Bundesregierung, stellen den Afghanistan-Krieg als legitim dar und preisen die vermeintlichen Vorzüge des Arbeitgebers Bundeswehr, um sie dazu zu veranlassen, sich als Zeitsoldaten zu bewerben. Dass diese einseitige Indoktrination als Unterricht gilt, ist völlig unverständlich. Schulen müssen Bildungsstätten bleiben und dürfen nicht als Rekrutierungsanstalten für das Militär missbraucht werden. DIE LINKE fordert deswegen, Jugendoffiziere und Wehrdienstberater aus Schulen abzuziehen.

Doch die Bundeswehr will ihre Rekrutierungsbemühungen im laufenden Jahr sogar noch ausbauen. So haben sich die Zentren für Nachwuchsgewinnung die Teilnahme an 684 Messen und Veranstaltungen vorgenommen, darunter Volksfeste und Ausbildungsmessen, aber auch zahlreiche Werbeauftritte auf Schulhöfen. Im vorigen Jahr waren es noch 547 solcher Einsätze. Hinzu kommen weitere Auftritte wie der sogenannte Karriere-Truck.

Gegen diese Militarisierung von Schule und Öffentlichkeit regt sich zunehmend Widerstand, den ich ausdrücklich unterstütze. Sämtliche Reklametermine der Bundeswehr sowie die Daten zu öffentlichen Gelöbnissen werde ich auf meiner Homepage veröffentlichen."

Fraktion DIE LINKE. im Bundestag - Pressemitteilung: Bundeswehr raus aus den Schulen
.
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
514
#6
^ Krass.

Stichwort Wehrdienstberater: Wie läuft das denn heute ab? Stehen die dann so vor ganzen Klassen und erzählen einen?

Ich kann mich nur noch sehr dunkel an die Wehrdienstberater zu meiner Schulzeit erinnen, aber ich glaube die hatten damals bestimmte Sprechzeiten, in der Interessierte sich beraten lassen konnten. Hm.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten