Arbeitszeit von MAE Kräften

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

psycho63

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 September 2009
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo Ihr Lieben,
wir sind relativ verzweifelt.
Meine Frau hat endlich einen guten träger gefunden und geht deshalb auch gerne Ihren "1,50€" Pflichten nach.

Sie darf und soll in privater Betreuung alten Menschen helfen.

Die älteren Bewohner leben teilweise in Wohngemeinschaften und werden pflegerisch betreut.

Heute dann der Urknall: Die vor Ort anwesene Ärztin wies meine Frau an mit einem Bewohner einen ausserhäuslichen Arzttermin wahrzunehmen.
Mit dem Hinweis auf die Positivliste verweigerte meine Frau dieses.
Als Quittung kam dann prompt:
1. Drohte Ihr die Ärztin mit Meldung beim Arge (Arveitsverweigerung!) und
2. verlangte die Ärztin eine Arbeitszeit von 14 Uhr 30 bis 20 Uhr 30
Nun die Frage: Darf Sie das? Muss meine Frau überhaupt NACH 20 Uhr arbeiten? Und ist es nicht generell gesetzeswidrig mehr als 6 Stunden täglich zu arbeiten.
Für jede Info sind wir unendlich dankbar.
Frank aus Berlin
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
24.900
Bewertungen
27.886
Hier wäre wohl erstmal zuu prüfen, ob die Ärztin überhaupt weisungsbefugt ist.

Normal müsste ja wohl die ARGE die Arbeitszeit festlegen, nicht der Träger.

Bei der Begleitung zum Arzt wäre ich sehr vorsichtig. Hier muss ja wohl erstmal die Haftung geklärt werden. Was passiert, wenn die alte Dame stüzt, stolpert, umkippt...
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.324
Bewertungen
847
Die Ärztin kann melden soviel sie will: Wenn die Arbeit durch die Positivliste nicht gedeckt ist, macht sie sich vor allem albern. Und zweifelhaft. Denn dann wäre zu prüfen, wie viele Ein-Euro-Sklaven sie erfolgreich zu derlei rechtswidriger Arbeiten verdonnern konnte. Als Verursacherin würde ich ihr dann auch direkt die Kosten dafür auferlegen.

Es ist ferner zu prüfen, was in der Sklavenarbeitszuweisung hinsichtlich der Arbeitszeit vermerkt ist. Eigentlich ist überhaupt zu prüfen, ob derlei Sklavenarbeit nicht generell rechtswidrig ist. Aber ich nehme an, mit diesem Anliegen bin ich bei dir/euch an der falschen Adresse.

Mario Nette
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
Mal für alle.
Die Arbeitszeiten sind in der Zuweisung geregelt.
Weisungsbefugt ist de Träger bzw. Arzt nie. Weisungsbefugt ist ARGE.
Nach 20:00h ist bei EEJ Unsinn.
 
E

ExitUser

Gast
Mal für alle.
Die Arbeitszeiten sind in der Zuweisung geregelt.
Weisungsbefugt ist de Träger bzw. Arzt nie. Weisungsbefugt ist ARGE.
Nach 20:00h ist bei Ein-Euro-Job Unsinn.

und Arbeitszeiten sind es auch nicht, sondern Anwesenheitszeiten.

Arbeitszeit ist definiert als die Zeit vom Beginn bis Ende der Arbeit ohne die Ruhepausen.[1] Die Länge der Arbeitszeit regelt normalerweise ein Arbeitsvertrag Sie hat häufig direkten Einfluss auf die Berechnung des Entgeltes für die geleistete Arbeit. Eine vertragliche Regelung der Arbeitszeit findet ihre Grenzen jedoch stets im ArbZG. Innerhalb der Grenzen des ArbZG können in Tarifverträgen oder vergleichbaren Regelungen noch engere Grenzen ausgehandelt werden.
Arbeitszeit – Wikipedia
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten