Arbeitsweg einfach ca. 110km was kann ich beantragen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Schnuckelige2007

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 April 2008
Beiträge
58
Bewertungen
0
Hallo, habe noch ein Vorstellungsgespräch morgen. Die Stelle würde mir sehr viel Freude bereiten, nur ist der einfache Fahrtweg ca. 110km. Wären also 220km am Tag. Das kostet natürlich sehr viel Benzin und das Auto wird stark abgenutzt, ebenfalls wird die Autoversicherung teurer.

Wenn ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahre bin ich fast 3 Stunden unterwegs. Wie sieht es aus, bezahlt die ARGE mir einen Zuschuss zu den Spirtkosten oder hilft mir dort in der Nähe eine Wohnung zufinden wenn ich dort anfangen könnte?
 
E

ExitUser

Gast
Hallo, habe noch ein Vorstellungsgespräch morgen. Die Stelle würde mir sehr viel Freude bereiten, nur ist der einfache Fahrtweg ca. 110km. Wären also 220km am Tag. Das kostet natürlich sehr viel Benzin und das Auto wird stark abgenutzt, ebenfalls wird die Autoversicherung teurer.

Wenn ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahre bin ich fast 3 Stunden unterwegs. Wie sieht es aus, bezahlt die ARGE mir einen Zuschuss zu den Spirtkosten oder hilft mir dort in der Nähe eine Wohnung zufinden wenn ich dort anfangen könnte?


Es gibt Mobilitätshilfen nach dem SGB 3, versuchs mal damit und stelle einen Antrag.

(1) Arbeitslose und von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitsuchende, die eine versicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen, können durch Mobilitätshilfen gefördert werden, soweit dies zur Aufnahme der Beschäftigung notwendig ist.
(2) Die Mobilitätshilfen bei Aufnahme einer Beschäftigung umfassen

bei auswärtiger Arbeitsaufnahme die Übernahme der Kosten für

a) die Fahrt zum Antritt einer Arbeitsstelle (Reisekostenbeihilfe)

b) tägliche Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstelle (Fahrkostenbeihilfe),

c) eine getrennte Haushaltsführung (Trennungskostenbeihilfe),

d) einen Umzug (Umzugskostenbeihilfe).
SGB 3 - Einzelnorm

oder als "Darlehen" nach § 54
SGB 3 - Einzelnorm


viel Glück :icon_smile:
 

Schnuckelige2007

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 April 2008
Beiträge
58
Bewertungen
0
Und wie kann ich ausrechnen ob mir etwas zusteht? Würde wenn ca. 1000 Euro netto haben. Aber wenn ich dann täglich hin und her fahren muss gehen bestimmt 500 Euro drauf. Daher wollte ich wissen ob die auch eine Wohung zahlen an Miete oder die Erstausstattung
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten